Über uns » Strukturen

Pädagogische Struktur

Das Freie Gymnasium zeichnet sich aus durch sein klares, schlankes Angebot: Gymnasium mit vorgelagerten Stufen.

Stufen und Klassen

In der Regel führt das Freie Gymnasium

  • je eine 5. und 6. Primarklasse (Vorbereitungsklassen)
  • je zwei progymnasiale Klassen im 7. und 8. Schuljahr (Sexta und Quinta)
  • eine "Fokusklasse" (ab 2017/2018), Vorbereitung auf Quarta
  • je drei gymnasiale Klassen ab dem 9. Schuljahr (Quarta, Tertia, Sekunda und Prima).

Abhängig von Nachfrage und Selektion kann ein Kurs mehr oder weniger gebildet werden.
Genauere Erläuterungen finden Sie im Menu Angebot ».

Die Haupteintrittstufen sind die 5. Klasse, die Sexta (7. Schuljahr) und die Quarta (9. Schuljahr). Auch in andere Stufen sind Aufnahmen möglich, aber seltener.
Genauere Erläuterungen finden Sie im Menu Eintritt ».



Verein und Vorstand

Trägerschaft der Privatschule ist der "Verein Freies Gymnasium Bern" gemäss ZGB. Er ist nicht gewinnorientiert und geniesst Steuerbefreiung.

Die Mitglieder (heute ca. 300) sind vor allem Eltern und Ehemalige. Die aktiven und pensionierten Hauptlehrkräfte sind ebenfalls Mitglieder.

Der Vorstand wird durch die Vereinversammlung gewählt. Er wählt seinerseits den Rektor oder die Rektorin.

Permanente Ausschüsse des Vorstandes sind die Schul, Finanz- und Hauskommission.

In allen Kommissionen ist die Lehrerschaft vertreten.

Statuten (PDF, 593 KB)
Siehe auch Menu Menschen > Interne Behörden »

Geschäftsleitung und Lehrerschaft

Die Geschäftsleitung wird gebildet durch den Rektor (David Lingg), die Prorektorin des Gymnasiums (Regula S. Jalali), den Prorektor der Unterstufe (Franz Schafroth) sowie die Leiterin Administration (Regula Thommen).

Die Lehrerkonferenz, Stufen- und Klassenkonferenzen beraten und beschliessen gemäss ihren Kompetenzen. 

Weitere Arbeitsgruppen und Kommissionen wirken im Rahmen der konkreten Schulentwicklung.