Kontakt

Freies Gymnasium Bern

Beaulieustrasse 55
CH-3012 Bern
031 300 50 50

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)fgb.ch

Öffnet internen Link im aktuellen FensterKontaktformular »

Beaulieustrasse 55
CH-3012 Bern
031 300 50 50
info(at)fgb.ch
test
Sitemap  |  Impressum | Login

Klassenzimmer


Jede Klasse verfügt über ihr eigenes Klassenzimmer, wo die Schülerinnen und Schüler sich während Freistunden und in der Mittagspause aufhalten können. In den Zimmern gibt es individuelle, abschliessbare Kästchen, im Korridor sind Garderobeschränke für je zwei Personen installiert. Zusammen mit den Klassenlehrkräften sind die Klassen für die Zimmergestaltung verantwortlich.

Fachzimmer

Biologie, Chemie und Physik werden je in separaten Theorie- und Laboranlagen unterrichtet. Auch Geografie, Musik, Religion, Bildnerisches, Textiles und Technisches Gestalten haben eigene Fachräume.

Sportinstallationen

Zwei Sporthallen liegen im untersten Stock des Gebäudes. Sie werden auch an Dritte vermietet. Ein kleiner Sportplatz vor dem Haus wird auch in den Pausen benutzt. Für grossflächige sportliche Aktivitäten mietet die Schule die Installationen im Neufeld Stadion.
Anfragen für Vermietung: Frau Sandra Lieske, Aministration, ls(at)fgb.ch

Aula

Alle Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeitenden haben sitzend Platz in der Aula! Regelmässige Veranstaltungen für die ganze Schule fördern die Schulgemeinschaft: Monatsschlüsse, Quartalseröffnungen, Semesterabschlüsse, musikalische und dramatische Aufführungen. 
Die Aula wird gerne von Dritten gemietet für Tanzveranstaltungen, Konzerte, Diplomfeiern, Seminare. Sie bietet in den Rängen Platz für 420 Personen. Zusätzliche Stühle können bereitgestellt werden.
Anfragen für Vermietung: Frau Sandra Lieske, Aministration, ls(at)fgb.ch

Bibliothek

Die Enzyklopädien, Bildbände und Sekundärliteratur werden zwar im Internetzeitalter immer weniger gebraucht. Auf drei Etagen verteilt, finden sich in der Präsenzbibliothek aber wunderbare Plätze fürs stille Arbeiten.

Zur Ausleihe stehen zahlreiche belletristische Werke zu Verfügung, welche die Schülerinnen und Schüler auf Schulrechnung für die Bibliothek kaufen konnten. Auch die Lehrkräfte haben "ihre" Bücher beigesteuert.

Informatik

Multimedienraum und Informatikraum. In der ganzen Schule ist WLAN installiert. Tablets stehen auf der Primarstufe für den Sprachunterricht bereit. Mobiles sind auf allen Stufen für private Bedürfnisse untersagt, können aber gemäss Anleitung der Lehrperson eingesetzt werden.

Mensa, Kantine

Das Restaurant (SV Group) » ist öffentlich. Es bietet ein Tagesmenu mit Fleisch und vegetarisch, ein Salatbuffet, Snacks und Getränke. > Mensa, Menuplan »

Das Freie Gymnasium setzt sich mit dem Konzept "One Two We" » zusammen mit SV Group für den Klimaschutz ein.

Bis und mit Quinta (8. Klasse) müssen die Schülerinnen und Schüler während der Mittagszeit im Hause bleiben.

Man kann auch das von auswärts gebrachte Essen in der Mensa zu sich nehmen.

 

Öffnungszeiten: Mo - Fr, 07.45 - 15.05 Uhr, Menuausgabe 11.30 - 13.00 Uhr
Während der Schulferien geschlossen




Bemerkenswerte Architektur

1972 erfolgte der Umzug der Schule von der Nägeligasse ins Brückfeld auf Burgerboden. Architekten des neuen Gebäudes waren Daniel Reist und ARB Arbeitsgemeinschaft ».

Zitiert aus ArchitekturKultur, Hrsg. Hubertus Adam im Auftrag des Bundes Schweizer Architekten BSA (Zürich 2007), S. 92/92:
"Neben dem dominanten Atelier 5 suchte die ARB Arbeitsgruppe nach neuen Konzepten. Sie hatte sich mit dem Freien Gymnasium und dem Sendeturm auf dem Ulmizberg einen Namen geschaffen und konnte in den frühen Siebzigern als einziges junges Büro die Berner Architektur beleben."

Zitiert aus Bern baut. Ein Führer zur zeitgenössischen Architektur 1990-2010 (Bern 2009), S. 74:
"Von aussen ist das Schulhaus mit seiner roten Aluminiumfassade und seinem zurückversetzten Erdgeschoss ein monolithischer Block. Im Innern überzeugt es durch seine offene, lichtdurchflutete Struktur. Eine grosszügige Eingangshalle ist Orientierungshilfe, verbindet die verschieden hohen Räume und erschliesst Klassenzimmer, Aula und Turnhallen. In den quatratischen Grundriss eingestanzt sind ein offener Pausenhof und ein Biologiegarten, auf dem Dach der Klassenzimmer liegt ein Pausenplatz."