Menschen » Schülerschaft

Schülerinnen und Schüler

Die rund 350 Schülerinnen und Schüler sind zwischen 10 und 20 Jahre alt. Bei ihnen überwiegen die Jungen mit 55% gegenüber den Mädchen - am Gymnasium also genau den kantonalen Verhältnissen entgegengesetzt.
Sie kommen hauptsächlich aus der Stadt und Agglomeration Bern. Aber es gibt lange Schulwege aus den Regionen Biel, Burgdorf, Thunersee, Zofingen.

Die Klassen im August 2017

5. VK
6. VK
Sexta 1
Sexta 2
Sexta 3
Quinta 1
Quinta 2
Fokusklasse
Quarta 1
Quarta 2
Quarta 3
Tertia 1
Tertia 2
Tertia 3
Sekunda 1
Sekunda 2
Sekunda 3
Prima 1
Prima 2
Prima 3

Schülerorganisation

Die SO stellt die Vertretung der Schülerinnen und Schüler in der Lehrerkonferenz, wo sie Sitz und Stimme hat. Jede Klasse hat in der SO eine Stimme. Der SO-Vorstand bearbeitet vier Ressorts:

  • Interne Angelegenheiten
  • Externe Angelegenheiten
  • Finanzen
  • Feste und andere Anlässe

Im internen Bereich erhält der Vorstand Anregungen und Verbesserungsvorschläge aus der Schülerschaft. Zudem ist er in diversen Projekten und Arbeitsgruppen der Lehrerschaft sowie in der Lehrerkonferenz engagiert.

Um die externen Kontakte zu fördern und zu pflegen, ist die fgb.-SO Mitglied der gesamtbernischen SO und arbeitet mit der USO » (Union der Schülerorganisationen) zusammen.