Kontakt

Freies Gymnasium Bern

Beaulieustrasse 55
CH-3012 Bern
031 300 50 50

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)fgb.ch

Öffnet internen Link im aktuellen FensterKontaktformular »

Beaulieustrasse 55
CH-3012 Bern
031 300 50 50
info(at)fgb.ch
Sitemap  |  Impressum | Login

Gymnasium

Das Gymnasium beginnt mit dem 9. Schuljahr (Quarta, Gym1) und endet mit dem vollendeten 12. Schuljahr (Prima, Gym4).

Der Lehrgang richtet sich nach dem schweizerischen Maturitätsanerkennungs-Reglement MAR sowie nach dem Berner Lehrplan KLM. Die Lektionentafel weicht von derjenigen der kantonalen Gymnasien ab, respektiert aber die Gesamtsummen.

Wichtige Abweichungen von der staatlichen Lektionentafel:

  • Das Schwerpunktfach beginnt erst im zweiten Semester der Quarta (Gym 1); die Wahl kann in Ruhe während des ersten Semesters getroffen werden.
  • Auch die Kunstfächer Bildnerisches Gestalten und Musik werden erst im zweiten Semester der Quarta (Gym 1) zu Pflichtwahlfächern. Alle Schülerinnen und Schüler haben im ersten Semester beide Fächer.
  • Einführung in Wirtschaft und Recht wird in der Quarta unterrichtet (Gym 1), nicht in der Tertia (Gym 2).
  • Religion ist Promotionsfach in der Quarta und Tertia (Gym 1 und 2).
  • Sport ist Promotionsfach auf allen Stufen.

Es werden in der Regel drei Klassen pro Jahrgang geführt.

Der interne Übertritt von unserer Quinta erfolgt einfach mit genügendem Zeugnis.
Der Eintritt aus der 8. oder 9. Klasse von aussen erfolgt entweder über das kantonale Empfehlungsverfahren oder über eine Aufnahmeprüfung.

Sollte ein Schüler oder eine Schülern dem gymnasialen Anspruch noch nicht genügen, kann er/sie die Fokusklasse besuchen: Dieses 9. Schuljahr bereitet auf die Quarta (Gym1) vor oder erlaubt den Abschluss der obligatorischen Schulzeit am fgb. (Start Sommer 2017).

Genauere Erläuterungen zur Aufnahme finden Sie im Menu Eintritt ».

Die Maturitätsprüfung wird seit 1909 als "Hausmatur" in unserer Schule durchgeführt und von der Maturitätskommission des Kantons Bern KMK abgenommen. Unsere Maturitätsausweise sind kantonal und eidgenössisch anerkannt, also denjenigen der staatlichen Gymnasien gleichgestellt und berechtigen zum prüfungsfreien Eintritt in die schweizerischen Universitäten sowie die Eidgenössischen Technischen Hochschulen Zürich und Lausanne. Allfällige universitäre Zulassungsbeschränkungen wie z.B. der Numerus Clausus für Medizin gelten für Absolventen des Freien Gymnasiums in gleicher Weise wie für Absolventen der staatlichen Gymnasien.

Lektionentafeln, Lehrpläne, Stundenpläne: siehe Menu Download »
Informationen der  Universität Bern für Gymnasiastinnen und Gymnasiasten:
siehe Menu Download »

Zweisprachige Maturität

Seit 2014 führt das Freie Gymnasium die bilinguale Maturität, mit Beginn ab Quarta (Gym1). 

Partnersprache:
- Englisch

Fächer:
- Mathematics (Quarta bis Prima)
- Geography (Tertia bis Prima)
- Ergänzungsfach Religious Studies oder Philosophy oder Physical Education (Sekunda und Prima)

Reglemente »

Grundlagenfächer

Die Grundlagenfächer müssen von allen Schülerinnen und Schülern besucht werden. Sie sind die Basis für eine umfassende Allgemeinbildung und erlauben den Eintritt in jede Studienrichtung an der Hochschule. Am Freien Gymnasium werden folgende Grundlagenfächer geführt und erscheinen im Maturitätszeugnis:

  • Deutsch Erstsprache (mit Maturprüfung)
  • Französisch Zweitsprache (mit Maturprüfung)
  • Englisch Drittsprache (Maturprüfung entweder in Englisch oder im Ergänzungsfach)
  • Mathematik (mit Maturprüfung)
  • Biologie
  • Chemie
  • Physik
  • Geografie
  • Geschichte
  • Musik oder Bildnerisches Gestalten
    (in der Quarta besucht man im 1. Semester beide Fächer; Trennung erst ab dem 2. Semester).

Weitere Promotionsfächer:

  • Einführung in Wirtschaft und Recht (Quarta)
  • Religion (Quarta und Tertia)
  • Sport (alle Stufen)

Lektionentafeln, Lehrpläne, Stundenpläne: siehe Menu Download »

Schwerpunktfächer

Als einzige Schule im Kanton Bern beginnt im Freien Gymnasium das Schwerpunktfach erst im zweiten Semester der Quarta (Gym 1). Die Schülerinnen und Schüler orientieren und entscheiden sich im Verlauf des ersten Semesters; sie müssen in der 8. Klasse also noch keine Wahl treffen - ganz im Gegensatz zu den staatlichen Schulen. 

Es werden folgende Schwerpunktfächer angeboten (mit Maturprüfung):

  • Physik und Anwendungen der Mathematik (von keiner anderen Privatschule angeboten)
  • Biologie und Chemie
  • Wirtschaft und Recht
  • Pädagogik, Psychologie, Philosophie
  • Spanisch
  • Latein (zusätzlich auch belegbar als Kurs "Latinum Helveticum" mit eidgenössischem Maturitätsabschluss)
  • (Griechisch ist im Rahmen der kantonalen Sparmassnahmen sistiert)

Lektionentafeln, Lehrpläne, Stundenpläne: siehe Menu Download »

Ergänzungsfächer

In der Sekunda (Gym 3) und Prima (Gym 4) müssen die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten ein Ergänzungsfach belegen. Die Maturprüfung wird entweder im Ergänzungsfach oder in Englisch abgelegt.

Die Kurse werden modular und stufengemischt geführt:

  • Geografie (auf Deutsch)
  • Geschichte (auf Deutsch)
  • Bildnerisches Gestalten (auf Deutsch)
  • Religion (auf Deutsch)
  • Religious Studies (auf Englisch)
  • Philosophy (auf Englisch)
  • Physical Education (auf Englisch)
  • Informatik (auf Deutsch, ab 2018, wenn genug Anmeldungen)

Lektionentafel, Lehrpläne, Stundenpläne: Siehe Download »

Maturaarbeit

Im Verlauf der Sekunda beginnt das individuelle Forschungsprojekt, wird im ersten Semester der Prima fertiggestellt. Alle Arbeiten werden an einem Samstag im November mündlich präsentiert. Es können sowohl wissenschaftspropädeutische Projekte als auch praktische und künstlerische Arbeiten verfolgt werden. Jede Arbeit wird durch eine Lehrkraft betreut und bewertet. Die Note ist Teil des Maturitätszeugnisses.

Maturprüfungen

Die schriftlichen Schlussprüfungen finden immer in der Woche 23, die mündlichen in der Woche 26 statt. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen sowie die Weîsungen der Kantonalen Maturitätskommission KMK. Prüfungsfächer sind:

  • Deutsch Erstsprache
  • Französisch Zweitsprache
  • Mathematik
  • Schwerpunktfach
  • Zur Wahl: Ergänzungsfach oder Englisch Drittsprache

Der Maturitätsausweis ist kantonal und eidgenössisch anerkannt und berechtigt wie die staatlichen Ausweise zum Eintritt in eine Universität, in die ETHZH/EPFL, in eine Pädagogische Hochschule sowie in Fachhochschulen gemäss ihren Aufnahmebedingungen.

Daten für die Prima siehe Download > Matur, Laufbahn »




Das Freie Gymnasium zeichnet sich aus durch sein klares, schlankes Angebot: Gymnasium mit vorgelagerten Stufen.