Newsletter 009 des Vereins Ehemaliger des Freien Gymnasiums Bern

Liebe Vereinsmitglieder, das Jahr neigt sich dem Ende zu. Die Jahresversammlung steht vor der Türe (dieses Jahr mit Raclette!). Sie können zudem bald erneut die Schulbank drücken wie zu Ihrer Schulzeit – und die aktuelle Maturzeitung lesen.

 

Wegweisende Jahresversammlung mit Walliser Raclette

Am Dienstag, 13. November 2018, laden wir Sie um 18:30 Uhr herzlich in die Mensa des Freien Gymnasiums zur Jahresversammlung der Ehemaligen ein. Erstmals verbinden wir den Höhepunkt des Vereinsjahrs mit einem Raclette-Plausch, wo ein Walliser traditionell Raclette abstreichen wird. Selbstverständlich wird dazu ein Glas Walliser Weisswein offeriert. Wir bitten um eine vorherige Anmeldung.

Mitbestimmen über die Zukunft des Vereins

Wie soll der Verein zukünftig aussehen? Über diese Frage hat sich der Vorstand im aktuellen Vereinsjahr Gedanken gemacht. An der Jahresversammlung werden Vorschläge präsentiert. Wir sind gespannt, was Sie davon halten und welche Ideen Sie möglicherweise haben. Wie üblich wird auch an der diesjährigen Versammlung unter anderem über die Jahresrechnung sowie das Budget für das nächste Vereinsjahr abgestimmt. Die briefliche Einladung, die Traktandenliste sowie das letztjährige Protokoll haben Sie im Oktober per Post erhalten.

Anmeldung

Selbstverständlich hoffen wir auf ein zahlreiches Erscheinen der Ehemaligen. Lassen Sie sich nochmal auf die einzigartige Atmosphäre im fgb. ein, erfahren Sie, was sich seit Ihrer Schulzeit geändert hat. Und lassen Sie sich von traditionellem Walliser Raclette verwöhnen. Wir bitten um eine Anmeldung per Mail an sekretariat@alumni.fgb.ch oder mit dem Antworttalon auf der brieflichen Einladung per Post an Sekretariat fgb.-Alumni, Wangelenrain 15, 3400 Burgdorf. Wir freuen uns auf diesen wegweisenden Abend mit Ihnen.

 

Zum Vormerken: Präsentation der Maturarbeiten 2018

Stift gezückt und Agenda aufgeschlagen: Am Samstag, 1. Dezember 2018, werden im Freigymer von 10:00 bis 14:00 Uhr die Maturarbeiten 2018 präsentiert. Die Vorstandsmitglieder befassten sich seinerzeit mit Themen wie "Nach den Ideologien" (Ergänzungsfach Philosophie), "Dokumentarfilm: Freies Gymnasium Bern - ein Portrait" (Bildnerisches Gestalten), "Künstliche Intelligenz - Vom Versuch, einen Schachcomputer zu programmieren" (Mathematik). In welche Gebiete haben sich die Schülerinnen und Schüler 2018 vertieft? Das Programm wird zu gegebener Zeit auf der Startseite der Alumni-Homepage aufgeschaltet. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

 

Noch einmal die Schulbank drücken?

Egal, mit welchem Gefühlen Sie den Freigymer verlassen haben: Der neue Event «Meet your teacher», den der Ehemaligenverein für seine Mitglieder organisiert hat, wird auch den grössten Schulmuffel zurück ins Klassenzimmer holen. Am Montag, 21. Januar 2019, ab 17:30 Uhr, hält Maria-Luisa Willener erneut eine Geschichtsstunde. Und sie freut sich, möglichst viele ihrer ehemaligen «Kinderchen» begrüssen zu dürfen.

Wir sind gespannt auf ihre Ausführungen, die sie in ungezwungener Atmosphäre zum Besten gibt. Werden wir etwas über die Römer und Griechen erfahren oder vielleicht auch über andere Völker? Umrahmt wird der Anlass von einem Apéro und einer Führung durchs Schulhaus – wo Sie entdecken können, was sich alles verändert hat und was gleich geblieben ist, seit Sie zum letzten Mal durch die gläserne Doppeltüre an der Beaulieustrasse 55 gegangen sind.

Wer erneut die Schulbank drücken möchte, ist gebeten sich zwecks Planung per E-Mail (sekretariat@alumni.fgb.ch) oder Post (Sekretariat fgb.-Alumni, Wangelenrain 15, 3400 Burgdorf) bis Montag, 7. Januar 2019, bei uns zu melden.

 

Maturzeitung und Mulus anno 2018

Natürlich hatte der Freigymer auch diesen Sommer wieder drei Klassen an Maturandinnen und Maturanden. Unsere altehrwürdige Institution schien aus ihrer Sicht eine Erneuerung nötig zu haben: Die Primanerinnen und Primaner veranstalteten eine Revolution, empfingen alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte «bewaffnet» und setzten den Rektor ab. Dementsprechend bestand die Aula-Veranstaltung aus der Suche nach einer Nachfolge, wofür sich diverse Lehrkräfte zu bewerben hatten.

Der Anlass war zugleich als TV-Show konzipiert, weshalb die Maturzeitung in Form einer Programmzeitung gestaltet wurde. Das Programm kannten die Lehrkräfte indes natürlich nicht, sodass sie darüber hinaus am Vormittag während einer Lektion eine Unterrichtsstunde ausserhalb ihrer üblichen Infotainment-Sendung zu erteilen hatten.

Schon bald können Sie die Maturzeitung 2018 im Volltext im internen Mitgliederbereich lesen. Wir werden Sie informieren, sobald sie online verfügbar ist.

 

Maturzeitungen im Wandel der Zeit

Der Vorstand des Ehemaligenvereins blickt zurück: In aufwändiger Kleinarbeit hat er die Maturzeitungen der letzten Jahrzehnte digitalisiert. Er ist nun dabei, die technischen Fragen und die Aspekte des Datenschutzes zu klären, damit die Maturzeitungen im internen Mitgliederbereich aufgeschaltet werden können. Als kleines Zückerchen vorab gibt es bereits an dieser Stelle eine Gegenüberstellung der Titelseiten der Maturzeitungen aus den Jahrgängen 1978, 1988, 1998, 2008 und 2018.

 

Newsletter abmelden | Daten ändern | Newsletter abonnieren | Newsletter Archiv | Website