fgb.-Alumni Newsletter 005

Liebe Leserin, lieber Leser, der Ehemaligenverein lädt Sie am 28.01.2017 anlässlich des neuen Schultheaters zum Apéro ein. Dies und mehr erfahren Sie in diesem Newsletter.

 

Einladung zum Apéro vom 28. Januar 2017

Die diesjährige Theateraufführung am fgb. verspricht besonders viel Spannung: Zum ersten Mal ist die Autorin des Stücks eine ehemalige Schülerin des fgb. und Mitglied unseres Vereins. „Die wahre Geschichte von Orpheus in der Unterwelt“ (Klick auf Bild rechts!) inszeniert jedoch nicht einfach die durchaus tragische griechische Sage im Original, wie Sie sie vielleicht in der Quarta auch gelesen haben.

Denn sie wurde von der Autorin als eine (Tragik-)Komödie in fünf Akten interpretiert, wo weitere Fabelwesen aus anderen Erzählungen ebenfalls vorkommen. Vielleicht kennen Sie Orpheus auch im Zusammenhang mit dem Musikstück „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns? Darin liegt der Ursprung der Maturaarbeit von Samantha Seyerlein (Maturjahrgang 2013).

Orpheus versucht mit all seinem Mut seine geliebte Ehefrau Eurydike aus der Unterwelt zu befreien, wo sie Hades das Leben, im wahrsten Sinn des Wortes, zur Hölle macht. Ob Orpheus seine Gattin in der Unterwelt findet und sie dann zurück an die Oberwelt bringen kann, lassen wir Sie selbst herausfinden. Vor der Premiere am 28. Januar 2017 um 19.30 Uhr laden wir Sie ab 18.00 Uhr zu einem Apéro in der Mensa ein. Wir würden uns über Ihren Besuch freuen. Eine zweite Vorstellung findet am Sonntag, 29. Januar 2017, um 17.00 Uhr statt.

 

Rückblick auf die Hauptversammlung vom 15. November 2016

Die letzte Jahresversammlung vom 15. November 2016 fand im frisch renovierten Lehrerzimmer statt. Zuvor hatte ein Wasserschaden – verursacht durch einen defekten Schlauch der Geschirrspülmaschine – das Zimmer unbrauchbar gemacht.

Die momentane Mitgliederzahl beträgt 1‘345, wobei vom letzten Maturjahrgang von 43 Schülerinnen und Schülern nur 18 Mitglieder dem Verein beitraten. Mit dem Jahresgewinn von Fr. 6‘652.30 stieg das Vereinskapital auf Fr. 54‘527.46 an. Der Ehemaligenverein konnte also ein gewisses finanzielles Polster aufbauen.

Das Vereinsjahr 2015/2016 stand ganz im Zeichen der Einführung des elektronischen Newsletters, dessen fünfte Ausgabe Sie momentan gerade lesen. Kennen Sie jemanden in Ihrem Ehemaligen-Bekanntenkreis, der sich noch nicht für den Newsletter angemeldet hat? Gerne dürfen Sie Werbung machen. Die Anmeldung geschieht via Eingabe-Maske unter diesem Link.

Anlässlich der Hauptversammlung wurde eine Statutenänderung gutgeheissen, die vorsieht, dass der Präsident des Ehemaligenvereins Einsitz in den Schulvorstand nimmt. Das bisherige Vorstandsamt „Vertretung des Ehemaligenvereins im Schulvorstand“ wurde aufgehoben. Das vollständige, jedoch noch nicht genehmigte Protokoll der Hauptversammlung kann im internen Mitgliederbereich abgerufen werden.

Nachtrag zu den Mutationen im Vorstand: Cesar Röthlisberger, langjähriger Webmaster, trat auf das Datum der Jahresversammlung hin aus dem Vorstand aus. An dieser Stelle seien seine Dienste für den Vorstand nochmals herzlich verdankt. Zwischenzeitlich durften wir einen neuen Webmaster (Lukas Keller, Maturjahrgang 2010) und einen neuen Kassier (Markus Haefeli, Maturjahrgang 1985) willkommen heissen. Sie werden bereits vor der offiziellen Wahl durch die Jahresversammlung diesen November in ihre neuen Vorstandsämter eingeführt.

 

Auszug aus dem Schulvorstands-Bericht: Schuljahr 2015/2016

Schülerinnen und Schüler:

  • Alle Stufen: Durchführung einer neuen Projektwoche vor den Frühlingsferien (für die Prima: Maturprüfungsdurchläufe).
  • Sexta: Einführung einer obligatorischen Austauschwoche zwischen dem Kanton Wallis und dem Kanton Bern.
  • Quarta: Wahl der Schwerpunktfächer erst im 2. Semester.
  • Gymnasium: Jahrespromotion ab Schuljahr 2017/2018; zwei obligatorische Wochen Sprachaufenthalt in der Welschschweiz.

Lehrkräfte:

Rücktritte: Franz Schafroth (Prorektor Unterstufe, Sekundarlehrer), Mirella Ritz (Spanisch), Cornelia Nussberger (Religion), Armanda Baruti (Mathematik und Englisch).

Schulstrategie 2020

  • Fokusklasse ab Sommer 2017 (nach der Quinta als 9. Schuljahr oder für Neueintritte als Quartavorbereitung, danach Quarta oder Lehre).
  • Tagesschule bis 16.00 Uhr (gezielte Betreuung und Hausaufgabenmöglichkeit während der Freistunden) mit Testphase im Sommer 2017 auf Stufe 5./6.VK.

Der vollständige Bericht des Präsidenten des Ehemaligenvereins, der den Verein im Schulvorstand vertritt, kann im internen Mitgliederbereich eingesehen werden.

 

Berufsinformationsabend vom 22. November 2016

Im letzten Jahr fand bereits die sechste Ausgabe des Berufsinformationsabends statt. Dieser bietet den Schülerinnen und Schülern der Sekunda und Prima die Möglichkeit, während einer Abendveranstaltung von Ehemaligen des Freigymers Einblicke in deren Berufsalltag zu erhalten. Die Jugendlichen konnten 2016 aus 13 Berufsfeldern drei auswählen. 19 Ehemalige standen 102 Schülerinnen und Schülern in 40 ungezwungenen Gruppengesprächen Red‘ und Antwort.

Nach dem Berufsinformationsabend ist vor dem Berufsinformationsabend: Die siebte Ausgabe findet am Dienstag, 30. Oktober 2018, um 17.30 Uhr statt. Waren Sie bereits in der Vergangenheit als Referent dabei und möchten erneut teilnehmen? Oder haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne nimmt unser Präsident, Marius Flury, Ihre provisorische Anmeldung entgegen. Sie erreichen ihn via E-Mail (mflury@myself.com), per Post (Postfach 329, 4501 Solothurn) oder werktags per Telefon (032 627 87 38; Büro).

Newsletter abmelden | Daten ändern | Newsletter abonnieren | Newsletter Archiv | Website