Kontakt

Freies Gymnasium Bern

Beaulieustrasse 55
CH-3012 Bern
031 300 50 50

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)fgb.ch

Öffnet internen Link im aktuellen FensterKontaktformular »

Beaulieustrasse 55
CH-3012 Bern
031 300 50 50
info(at)fgb.ch
Sitemap  |  Impressum | Login

Schuljahr 2017/2018

18.-22.09.17 Sonderwoche Gymnasium vor den Herbstferien (je nach Projekt weichen die Daten um einen bis zwei Tage ab): 

  • "Quartawochen"
    • Quarta 1: Bächlitalhütte BE (Pierre-Yves Crettenand)
    • Quarta 2: Emmetten LU (Rainer Lanz, Ursula Meerstetter)
    • Quarta 3: Emmetten LU (Marcel Theiler)
  • Tertia
    • Individueller Sprachaufenthalt Französisch, zwei Wochen, entweder durch fgb. durchgeführt (in Morges VD und Saint-Maurice VS) oder individuell
  • MINT-Woche Sekunda
    • Gruppe SF BC und EF GG: Interdisziplinäre Studienreise Meeresbiologie und Vulkanismus, Napoli und Liparische Inseln (Sven Hofer, Christine Mosimann)
    • Andere Gruppen: Naturwissenschaftliche Projekte (Koordination: Adrian Vogel)
  • Maturreisen
    • Prima 1: Amsterdam (Elsbeth Zürcher)
    • Prima 2: Berlin (Marc Siegrist)
    • Prima 3: Amsterdam (Stephan Furrer)

13.-15.09.17 Die Fokusklasse verbringt ihre ersten "Fokus-Tage" im Eywaldhus in Rüeschegg-Heubach (Leitung: Michael Rothenbühler und Nicolas Egger).

08.-12.09.17 BAM 2017 - An der Berufs-und Ausbildungsmesse ist das Freie Gymnasium mit einem Stand und mit engagierter Beteiligung von 22 Schülerinnen und Schülern vertreten.

06./08.09.17 Medienprofis - Die Sexta 1 und 2 erhalten wertvolle Informationen und Tipps für den sicheren Umgang mit Medien im Internet (Pro Juventute).

05.09.17 Sporttag 2017 - Im Vierjahreszyklus ist heuer der Orientierungslauf an der Reihe. Die ganze Schule trifft sich im Könizbergwald. Das Wetter und die Schülerinnen und Schüler geben ihr Bestes, was zur ausgezeichneten Stimmung beiträgt. Dank an Sven Hofer und das Team der Sportlehrkräfte für die umsichtige Vorbereitung!

30.08.17 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss August zeigt Patrick Moser (Tertia 3) beeindruckende Tier- und Landschaftsbilder, die er als Hobbyfotograf in Schottland und auf dem Niederhorn geschossen hat.

24./25.08.17 Die Quinta 1 und 2 besucht im Alpinen Museum die Ausstellung "Wasser unser" »

15.08.17 In der Aulaveranstaltung zum Schuljahresbeginn begrüsst Rektor David Lingg die über 80 neuen Schülerinnen und Schüler sowie die neuen Mitarbeitenden. Zum Auftakt des Jahres geben Miriam Lubrich (6. VK) und Fabio Guillielmon (Sexta) eine mitreissende Kostprobe ihres Steptanz-Könnens (Koordination: Nicolas Egger). Sie besuchen die Steptanzschule Bounce TAP ».

Schuljahr 2016/2017

07.07.17 An der Aulaveranstaltung zum Schuljahresende zeigt der Rektor die am besten gelungenen 1-Minutenfilme aus den Medientagen der Quarta. Anschliessend präsentieren die Tertianerinnen und Tertianer des Schwerpunktfachs Biologie/Chemie ihr Projekt über Schleimpilze, mit dem sie beim Wettbewerb "Science on the Move" » im Final in Basel den "Best Performance Award" gewonnen haben.
Zum Abschluss verabschiedet sich David Lingg von allen, die diesen Sommer die Schule verlassen, besonders von Hans Dätwyler und Ernst Jakob, die in Pension gehen, sowie von Yannick Durand, Janina Hofer, Iris Küng, Manuel Stoller und Annina Zaugg.

30.06.17 Maturfeier 2017 - Alle 42 Kandidatinnen und Kandidaten dürfen ihr Maturitätszeugnis in Empfang nehmen! Herzliche Gratulation! Liste (PDF, 77 KB)

26.-29.06.17 Sonderwochen während der mündlichen Maturprüfungen:

  • 5. & 6. Klasse: Projekttage in Bern (Susanne Gattiker, Iris Küng/Tobias Bichsel)
  • Sexta 1: Landschulwoche, Diemtigtal BE (Nora Bachmann)
  • Sexta 2: Landschulwoche Diemtigtal (Andrea Peyera)
  • Quinta 1: Projekttage in Bern (Mark Lüdi)
  • Quinta 2: Landschulwoche, Freiburg i. B: (Ina Broekmann) 
  • Quarta: Lerntechnik-Woche "Lernen zu lernen" Synapso », Universität Bern); Medientage und Wassersporttag (Hans Dätwyler, Marc Siegrist, Sven Hofer)
  • Tertia: Landdienst (zweieinhalb Wochen)
  • Sekunda: Maturaarbeit
  • Prima: Mündliche Maturprüfungen

15.06.17 Sexta, Teilklasse Latein: Exkursion nach Laténium (Neuchâtel) und Avenches (Begleitung: Bettina von Ballmoos und Nora Bachmann).

15.06.17 Sexta, Teilklassen Naturwissenschaftliches Arbeiten: Exkursion zum Sensorium in Rüttihubelbad (Begleitung: Andrea Peyer und Donato Stillhardt). 

14.06.17 Ordentliche Vereinsversammlung

09.06.17 "Science on the Move" » - Die SF-Klasse Biologie/Chemie der Tertia schafft es mit ihrem Wettbewerbsprojekt über Schleimpilze in den Final in Basel und gewinnt den "Best Performance Award" (Leitung: Christine Mosimann). Siehe auch Semesterschrift "Weg+Ziel", Ausgabe Juni 2017.

01.06.17 Mulus 2017 - Willkommen in der Freien Psychiatrischen Klinik! Die Maturandinnen und Maturanden hüllen die Halle in weiss und Nebel und empfangen als Ärztinnen und Pfleger die ankommenden Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte. In der Aula werden gewisse Krankheitsbilder der Lehrkräfte "behandelt". Humor ist die beste Therapie!

01.06.17 Die Geologie-Exkursion führt die Tertia wie jedes Jahr ins Gasterntal (Leitung: Stephan Furer, Sven Hofer, Adrian Vogel).

31.05.17 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Mai berichten Quartanerinnen von ihrer Französisch-Exkursion nach Lausanne. Es ist der letzte Monatsschluss für die angehenden Maturandinnen und Maturanden. Die ganze Schulgemeinschaft singt ihnen zum Abschied das traditionelle Lied "Irish Blessing".

17.05.17 Tertia SF WR: Teilnahme an der Generalversammlung der Niesenbahn AG, Spiez (Roland Wüthrich)

16.05.17 Quarta SF BC: Exkursion Auried (Christine Mosimann)

10.05.17 Sekunda und Prima SF PAM: Besuch des Paul Scherrer Instituts » PSI (Peter Abegglen)

09./10./11.05.17 Chorkonzerte "Stabat Mater" (Karl Jenkins): 180 Singende, 50 Musizierende, eine ergreifende Komposition - das diesjährige Projekt der Chöre des Freien Gymnasiums Bern und des Freien Gymnasiums Zürich begeistert die Zuhörenden und Mitwirkenden gleichermassen. Die Aufführungen bringen alle Facetten des Werks zum Leuchten: grandios, herrlich, beeindruckend, schmerzlich, berührend, innig. Allen Teilnehmenden gebührt grosser Applaus, vor allem aber den Chorleitenden Ueli Senn und Micha Hornung.

05.05.17 Die 6. VK erkundet die süsse Erlebniswelt des Besucherzentrums Chocolat Frey » in Buchs (AG) und stellt selber Schokoladetafeln her (Leitung: Iris Küng).

28./29.04.17 Ornithologie-Exkursion Quarta (SF Biologie/Chemie) im Naturschutzgebiet Fanel (Leitung: Christine Mosimann).

25.04.17 In der Aulaveranstaltung zum vierten Quartalsbeginn und gleichzeitig zum Monatsende April zeigen Schülerinnen und Schüler der Quinta und Sexta Ausschnitte ihrer Ausdrucks-Choreographie aus der Sonderwoche vor den Frühlingsferien.

02.-07.04.17 Sonderwoche vor den Frühlingsferien:

  • 5. und 6. Klasse: Ferien
  • Sexta und Quinta: Wahl zwischen Schneesportlager in Fiesch oder Ateliers im fgb. (Theater, Robotik, textiles Design)
  • Quarta: Obligatorisches Schneesportlager in Fiesch
  • Tertia: Module zur Erarbeitung von Kompetenzen für Forschungsarbeiten
  • Sekunda: Erstellung der Maturaarbeit
  • Prima: Matura Prüfungsdurchläufe und Revision

31.03.17 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss März stellen die Echange-Gäste aus Morges (Quarta) ihr Gymnasium vor und schildern ihre Eindrücke zum Gastaufenthalt in Bern. Siehe Eintrag 19.03.17 (Koordination: Richard Staub). 

26.03.-12.04.17 Edinburgh Language and Culture Course, 20th Edition: Die Teilnehmenden der Sekunda verbringen zweieinhalb Wochen in der schottischen Hauptstadt in Gastfamilien und im Basil Paterson College ». Eine Rundreise durch die Highlands gehört zu den Highlights (Leitung: Stephan Furer, Uriel Geissbühler).

28.03.17 Amphibien-Exkursion Quarta SF BC im Gurtental (Leitung: Christine Mosimann).

21.03.17 fgb.-Unihockey-Cup (Koordination: Adrian Vogel) 

19.-31.03.17 Echange Quarta: Schülerinnen und Schüler aus dem Gymnase de Morges verbringen zwei Wochen im fgb. Im September erfolgt der Gegenbesuch am Genfersee (Koordination: Elsbeth Zürcher).

18.-26.03.17 Echange Sexta: Dritte Durchführung des Austauschprojekts in der Sexta mit Schülerinnen und Schülern aus dem Wallis, diesmal aus der Gemeinde Leytron: Je eine halbe Woche lang wird die Sexta halbiert und durch Gastschülerinnen und Schüler aus dem Wallis ergänzt. Derweil verbringt die andere Hälfte ihre Tage in Leytron  in Schule und Familien.(Koordination: Bettina von Ballmoos).  

06./08.03 17 Medienkompetenz: Mit einem Workshop gibt Pro Juventute den Sextanerinnen und Sextanern hilfreiche Informationen und Tipps über den Umgang mit Internet und Medien.

21./23./27.02.17 Das Angebot der "20-Minuten-Gespräche" wird von den Eltern reich genutzt: In 270 Treffen pflegen Eltern und Lehrpersonen den pädagogischen Austausch.

17.02.17 Die PPP-Teilnehmenden der Prima und Sekunda besuchen die Psychotherapeutische Praxisstelle der Uni Bern (Leitung: Klingsor Reimann). 

31.01.17 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Januar berichten Quartanerinnen und Quartaner über ihre tiefen Eindrücke ihrer Begegnung mit Asylsuchenden in der Notunterkunft in Schwarzenburg (siehe Eintrag 18.01.17).

28./29.01.17 Applaus! - Die Theatergruppe präsentiert das geistreich unterhaltsame Drama "Orpheus in der Unterwelt, die wahre Geschichte" von Samantha Seyerlein (fgb. Matur 2013). Die Vorpremiere fand gemäss Tradition am 19.01.17 in der Wilhelm-Löhe-Schule in Nürnberg statt. Das Publikum ist mit gutem Grund begeistert (Bühne: Marc Siegrist; Regie: Elke Paterson).

18.01.17 Leben in der Notunterkunft - Die Schülerinnen und Schüler der Quarta 1 und 3 besuchen die Notunterkunft für Flüchtlinge in Schwarzenburg. Den einen Halbtag verbringen sie dort, den anderen zusammen mit den Gästen im fgb. Begegnungsspiele, Führungen, Informationen machen den Tag zu einem denkwürdigen Erlebnis. Die Jugendlichen bedanken sich ausdrücklich für diese Initiative der Schule und der Flüchtlingshilfe (Leitung: Uriel Geissbühler, Sascha Lüthy, Alexandra Nikezic).

14.01.17 Lawinenexkursion Ergänzungsfach Prima Geografie, Berner Oberland (Leitung: Sven Hofer).

10.01.17 In der Aulaveranstaltung zum Jahresbeginnt gibt die Theatergruppe eine kleine Kostprobe aus dem neuen Stück "Orpheus in der Unterwelt, die wahre Geschichte", das am 28./29.01.17 zur Aufführung gelangt.

23.12.16 Adventsfeier - Zum Einstieg und Ausklang singt der Chor der Unterstufe zwei Christmas Carols von John Rutter sowie das Halleluja von Leonard Cohen (Solo Marie Du Croo). Im Hauptteil bezaubert das Duo Golden Bells » die Schulgemeinschaft mit Klängen von amerikanischen Handglocken. Wir danken dem Verein der Ehemaligen für dieses Konzert und für den wunderbaren, grossen Weihnachtsbaum in der Halle.

22.12.16 fgb.-Futsal Cup - Nach sehr fairen und spannenden Matchs holen sich die "Gunners" (Prima) den Titel auf der Gymstufe, die "Mango" (Quinta) auf der Unterstufe und die "Pizza Power" bei den Mädchen (Leitung: Mark Lüdi).

05.12.16 Die Chläuse kommen dieses Jahr einen Tag früher, weil die Sekunda und Prima am 6. Dezember abwesend sind. Die frühmorgens ankommenden Schülerinnen und Schüler erhalten wie jedes Jahr Mandarinen und warmen Punsch überreicht.

01.12.16 Adventszeit - Die Primen tragen jährlich zu einer vorweihnachtlichen Stimmung bei: Sie verteilen an bestimmten Tagen Gebäck und Getränke, musizieren und schmücken die grosse Weihnachtstanne in der Halle. Danke!

22.11.16 Berufsinformationsabend - Zwanzig Ehemalige des fgb. geben unseren Schülerinnen und Schülern der Sekunda und Prima Einblick in ihre berufliche Laufbahn nach dem Studium. Dieser Anlass findet alle zwei Jahre statt. Herzlichen Dank an die Vorstandsmitglieder des Ehemaligenvereins für die aufwändige Koordination: Alice Stucki und Marius Flury.

18.11.16 Beim traditionellen fgb.-Volleyball-Cup setzen sich die "Nikeys" (Tertia) im Finalspiel gegen die "Blueberries" (Sekunda) durch (Leitung: Greth Stöckli).

17.11.17 Im Rahmen des Pflichtwahlfaches Naturwissenschaftliches Arbeiten der Sexta besichtigen die Schülerinnen und Schüler Berns Brücken (Leitung: Andrea Peyer und Donato Stillhardt).

15.11.17 Der Verein der Ehemaligen » des Freien Gymnasiums trifft sich zur Jahresversammlung (Präsidium: Marius Flury)

12.11.17 Prima Ergänzungsfach Geografie: Besuch der Ausstellung "focus Terra" ETH Zürich (Sven Hofer).

05.11.16 Maturaarbeiten 2016 - Über 40 angehende Maturandinnen und Maturanden präsentieren am Samstag dem interessierten Publikum ihre Forschungsarbeiten. Die Palette der Themen und Fragestellungen ist erneut äusserst vielfältig und sehr einladend, das sichtbare Engagement der Autorinnen und Autoren beeindruckend. 

20.10.17 Die Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne EPFL stellt sich interessierten Schülerinnen und Schülern der Prima und Sekunda vor.

19.10.16 Hommage an das Mensa-Team - In der Aulaveranstaltung zur Quartalseröffnung steht das Team des Schulrestaurants im Mittelpunkt. Zwei Ehemalige (Matur fgb. 2016) haben im August eine kurze filmische Umfrage in der Schülerschaft aufgenommen, in der die Interviewten darlegen, was sie an der Equipe von Natalie Zimmermann so schätzen. Nebst der viel gelobten Küche ist es der persönliche und flexible Umgang mit den Jugendlichen.
Der Rektor informiert zudem über die erfolgreiche Umsetzung des Klimaschutzprogramms mit der SV-Group "One-Two-We" »: Von 2013 bis 2015 konnte im fgb. der CO2-Ausstoss um 6,5% gesenkt werden, umgerechnet rund 5 Tonnen CO2.

14.-17.10.16 "Know Thy Impact" - Kollegiumsretraite in Hertenstein: Alle drei Jahre begibt sich das ganze Kollegium auswärts in eine Schulentwicklungsklausur. Diesen Herbst befasst es sich mit der Metastudie von John Hattie "Visible Learning" ». Kernaussage: Die Haltung der Lehrperson hat hohen Effekt auf den Lernerfolg der Jugendlichen; des eigenen "Impacts" muss sie sich bewusst sein. Nach einem Inputreferat von Prof. Wolfgang Beywl (FHNW) im September vertieft die Lehrerschaft in der Retraite bestimmte Themen: Formatives Feedback, persönliches Auftreten, Geisteshaltungen, kollegiale Zusammenarbeit zur Lösung von Knacknüssen im Unterricht. Genauere Berichte siehe Semesterzeitschrift "Weg+Ziel", Ausgabe Dezember 2016.

19.-23.09.16 Sonderwoche Gymnasium vor den Herbstferien (je nach Projekt weichen die Daten um einen bis zwei Tage ab): 

  • "Quartawochen"
    • Quarta 1: Adelboden (Uriel Geissbühler, Klingsor Reimann)
    • Quarta 2: Bern: Sozialeinsatz für "VelAfrica" (Sven Hofer, Andrea Kienholz)
    • Quarta 3: Adelboden (Sascha Lüthy, Alexandra Nikezic)
  • Tertia
    • Individueller Sprachaufenthalt Französisch, zwei Wochen, entweder durch fgb. durchgeführt (in Morges VD und Saint-Maurice VS) oder individuell
  • MINT-Woche Sekunda
    • Gruppe SF BC und EF GG: Interdisziplinäre Studienreise Meeresbiologie und Vulkanismus, Napoli und Liparische Inseln (Sven Hofer, Christine Mosimann)
    • Andere Gruppen: Naturwissenschaftliche Projekte (Koordination: Pierre-Yves Crettenand)
  • Maturreisen
    • Prima 1: Italien/Kroatien (Elsbeth Zürcher, Regula Jalali)
    • Prima 2: Wien (Anselm Oberholzer, Rainer Lanz)
    • Prima 3: Amsterdam (Roland Wüthrich, Marcel Theiler)

16.-20.09.16 An der Berner Ausbildungsmesse BAM 2016 helfen wie in früheren Jahren aktive Schülerinnen und Schüler mit, das Freie Gymnasium bei den interessierten Besuchenden zu präsentieren.

06.09.16 Leichtathletik-Event fgb. - Alle vier Jahre ist am Sporttag Leichtathletik an der Reihe, ganz nach olympischem Rhythmus. Bei idealen Wetterbedingungen geben die Athletinnen und Athleten ihr Bestes, sei es Sprint, Weitsprung, Kugelstossen oder Steeple. Die positive Stimmung ist anregend und unterstützend (Leitung: Sven Hofer und Fachschaft Sport).

31.08.16 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss August berichtet Joëlle Koechlin (Sekunda 1) von ihrem Rotary-Auslandjahr in Kolumbien.

31.08.16 "Derborence" - Die Primanerinnen und Primaner begeben sich auf eine interdisziplinäre Erkundung im Walliser Ort. Französisch: Schauplätze des Romans von C. F. Ramuz. Geografie: Geologie (Leitung: Elsbeth Zürcher, Sascha Lüthy, Sven Hofer).

23.08.17 Die Sekunda besucht die Studien- und Laufbahnberatung BIZ.

16.08.16 Eröffnung des Schuljahres in der Aula - Rektor David Lingg begrüsst die Schulgemeinschaft, insbesondere die fast siebzig neuen Schülerinnen und Schüler, sowie die neuen Lehrkräfte. Er spielt acht sehr gut gelungene Kurzfilme vor, die von Quartanerinnen und Quartanern in der Medienwoche vor den Sommerferien aufgenommen wurden ("One Take - One Minute"). Zum Schluss zeigt er als Auftakt für den baldigen Leichtathletik-Sporttag Bilder des letzten Events vor vier Jahren, 2012.

Schuljahr 2015/2016

02.07.16 Die Sommerferien dauern heuer sechs Wochen! Dies ist immer dann der Fall, wenn das vorangehende Kalenderjahr 53 statt 52 Wochen lang ist. Nächstes Mal: 2021.

01.07.16 Maturfeier - 42 Maturandinnen und Maturanden (von 43) dürfen ihre Bestätigung der Studierfähigkeit entgegennehmen. Preise für besondere Leistungen: Bestes Maturzeugnis für Yanick Lüdi (5,69); zweitbestes Zeugnis für James Ansorg (5,38); Wirtschaftspreis für Yanick Lüdi; beste mathematisch-naturwissenschaftliche Maturität: Tobias Kuonen; bester Aufsatz: Florence Hügi; beste Matur in Englisch & Französisch: Ilona Schafroth; beste Matur in Deutsch & Geschichte: Yanick Lüdi.; beste PPP-Matur: Eleonora Stadtmüller. Den Preisstiftern danken wir herzlich: Buchhandlung LibRomania, Tschumi+Partner Treuhand, Burgergemeinde Bern, Christoph Grädel, Jürg Strahm, Kaya Häfeli. Der Rektor flicht das Jubiläum "100 Jahre Dada" in seine Maturrede ein. Die musikalischen Zwischenspiele werden von drei Diplomandinnen und Diplomanden selber dargebracht: Ciara O'Reilly, Nadine Ueberwasser und Serim Yildirim. Allen Maturae und Maturi herzliche Gratulation! 

01.07.16 Die Lehrkräfte, Mitarbeitenden, Pensionierten und Vorstandsmitglieder des Freien Gymnasiums treffen sich mit ihren Partnerinnen und Partnern zum traditionellen Mittagessen am Schuljahresende im Rosengarten. In ernster und humorvoller Art werden noch einmal die Kolleginnen und Kollegen gewürdigt, welche nach kurzen Jahren oder nach langen Jahrzehnten aus dem Freien Gymnasium austreten (siehe den nachfolgenden Eintrag sowie den Jahresbericht 2016 und die Ausgabe von "Weg+Ziel" Juni 2016). 

01.07.16 An der Aulaveranstaltung zum Schuljahresende zeigt der Rektor die originellen und lebendigen Fotos des "ABC-Schwarms" vom 24.06.16 (siehe Eintrag). David Lingg verabschiedet sich anschliessend von allen, die diesen Sommer die Schule verlassen, insbesondere von Franz Schafroth und Mirella Ritz, die in Pension gehen, sowie von Cornelia Nussberger und Armanda Baruti. Auch Ehemalige erscheinen zum würdigenden Abschied. Der lang anhaltende und warme Applaus berührt mehr als manches Wort.

27.-30.06.16 Sonderwochen während der mündlichen Maturprüfungen:

  • 5. & 6. Klasse: Landschulwoche, Riederfurka VS (Susanne Gattiker, Iris Küng)
  • Sexta 1: Landschulwoche, Bärau BE (Mark Lüdi)
  • Sexta 2: Projekttage in Bern (Ina Broekmann)
  • Quinta 1: Landschulwoche, Reckingen VS (Eva Grosjean)
  • Quinta 2: Projekt- und Schnuppertage in Bern (Andrea Peyer)
  • Quarta: Medienwoche und Wassersporttag (Hans Dätwyler, Marc Siegrist, Sven Hofer)
  • Tertia: Landdienst (zweieinhalb Wochen)
  • Sekunda: Maturaarbeit
  • Prima: Mündliche Maturprüfungen

24.06.16 "ABC"-Schwarm -  Der 20. Spieltag zum Jahresschluss lässt die Schülerinnen und Schüler in 20 Gruppen (stufengemischt nach Vornamen geordnet) in Bern ausschwärmen. Auftrag: Gruppenfotos zurückbringen, die durch ein Berner Bauwerk inspiriert sind. - Zum Abschluss präsentiert der Entdeckungsreisende Aschi Widmer  »in der Aula seine beeindruckende Live Reportage aus Australien (Leitung: David Lingg). 

16.06.16 Lateinekursion der Sexta nach Vindonissa mit Besuch des Legionärspfads und des Legionärslagers (Leitung: Gisela Meyer, Bettina von Ballmoos, Marcel Theiler). 

19.-30.06.16 Echanges Quarta - Gäste des Lycée-Collège de St-Maurice VS und des Gymnase de Morges VD besuchen im fgb. die Quarta während zweier Wochen. Im September werden unsere beteiligten Quartanerinnen und Quartaner (dann in der Tertia) ihren Sprachaufenthalt in der Romandie absolvieren (Koordination: Elsbeth Zürcher).

15.06.16 Hauptversammlung 2016 des Trägervereins Freies Gymnasium Bern 

15.06.16 Orientierungslauf der Unterstufe im Zollikofer Wald (Koordination: Mark Lüdi)

14.06.16 Kontakttreffen - Die Schulleitung und Klassenlehrkräfte laden alle Schülerinnen, Schüler und Eltern der zukünftigen
5. Klasse, Sexta und Quarta sowie weitere Neue in die Aula ein. Diese erhalten die nötigen Informationen, damit sie vorbereitet das neue Schuljahr im Freien Gymnasium antreten können.  

06.-10.06.16 Schriftliche Maturitätsprüfungen

03.06.16 Mulus 2016 - Am diesjährigen Maturaklamauk bereiten die Maturandinnen und Maturanden den üblichen Hindernisparcours in der Halle vor und organisieren eine abwechslungsreiche, mit humorvollen Videoclips versehene Aulaveranstaltung. 

02.06.16 Europameisterschaft Kunstturnen - die Schülerinnen und Schuler der ganzen Unterstufe und der Quarta sind in der PostFinance-Arena dabei und verfolgen die Qualifikationswettkämpfe Frauen/Elite (Koordination: Sven Hofer).

30.05.16 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Mai erklärt der Maturand Nikolais Suhr (Prima 2), wie er einen Studienplatz in den USA mit Sportstipendium (Tennis) erlangt hat.

27.05.16 Die 5. und 6. Klasse entdecken die Kiesgrube Rubigen und erhalten eine Führung über Geologie (Leitung: Iris Küng, Susanne Gattiker).

26.05.16 Die Tertia vertieft in einer Exkursion im Gasterntal Themengebiete der Geologie und Geomorphologie der Alpen (Leitung: Stephan Furer, Sven Hofer, Adrian Vogel).

26.05.16 Die Lateinklasse der Quinta begibt sich zu Grabungen nach Augusta Raurica und bewundert den berühmten römischen Silberschatz (Leitung: Bettina von Ballmoos und Nora Bachmann). 

24.05.16 Die Teilnehmenden des Optionsfachs Holzbildhauen besichtigen in Brienz die Holzbildhauerschule und das Atelier von Rolf Blöchlinger (Leitung: Annina Zaugg).

12.05.16 Eine Delegation iranischer Lehramtstudenten und einer Studentin besuchen das fgb. und nehmen Einblick in den Unterricht (Empfang: Regula Seyed Jalali).

11./12.05.16 "Anna Blume" - ich liebe dir! Der Schülerchor gewinnt die Aula ganz für sich: Pop-Lovesongs mit Soli aus den eigenen Reihen; darin eingeflochten ein szenisches Spiel mit dem dadaistischen Gedicht "Anna Blume" als Aufhänger. Einmal mehr leuchten Talente in der Schülerschaft hervor, die man im Unterricht nicht erahnen würde. Der stürmische Applaus ist mehr als verdient - danke (Leitung: Micha Hornung, Chor; Gabriele Leuenberger, Theater).

04.05.16 Das CERN in Genf empfängt die PAM-Klasse der Prima und Sekunda (Leitung: Peter Abegglen).

25.04.16 In der Aulaveranstaltung zum vierten Quartalsbeginn und gleichzeitig zum Monatsende April zeigen Chiara Biral und Ann Stettler (Quinta 1) einen Ausschnitt ihrer Ausdruckstanz-Choreographie aus der Sonderwoche vor den Frühlingsferien. Anschliessend gibt David Lingg eine kurze Vorschau auf den Spieltag vom 24. Juni.

22.-30.04.16 Interdisziplinäre Studienreise Meeresbiologie und Vulkanismus, Napoli und Liparische Inseln (Leitung: Sven Hofer, Felizia Koch). 

04.-08.04.16 Sonderwoche vor den Frühlingsferien:

  • 5. und 6. Klasse: Ferien
  • Sexta und Quinta: Wahl zwischen Schneesportlager in Fiesch oder Ateliers im fgb. (Theater, erneuerbare Energien, textiles Design)
  • Quarta: Obligatorisches Schneesportlager in Fiesch
  • Tertia: Module zur Erarbeitung von Kompetenzen für Forschungsarbeiten
  • Sekunda: Erstellung der Maturaarbeit
  • Prima: Matura-Revision

03.-20.04.16 Edinburgh Language and Culture Course - The 19th edition of this traditional fgb.-project allowed twelve students from Sekunda and Prima to improve their English, as well as to discover the fascination of Scotland's history and geography and everyday life. The two-week-language course at Basil Paterson College » was combined with homestay accommodation in Edinburgh and a short trip to the Scottish Highlands. It was a rewarding time for everybody involved. Sophie Revesz, principal of Basil Paterson College, in her course report: "The students were a delight and the class teachers hat lots of nice things to say." (Stephan Furer, Roland Wüthrich).

01.-08.04.16 Antikenreise - Neun Schülerinnen und Schüler der Latein- und Griechischkurse unternehmen eine Reise ins klassische Griechenland: Athen - Hosios Loukas - Delfi - Olympia - Nauplion - Mykene - Epidauros - Korinth - Eleusis - Athen (Leitung: Andreas Hänni, Isa Murri).

01.04.16 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss März präsentiert Johann von Graffenried (Prima 2) Live- und Videomuster seiner selbst geschriebenen Rap-Performances.

31.03.-11.04.16 Curso de español en Andalucía - Die Sekundanerinnen und Sekundaner des Schwerpunktfachs Spanisch verbringen zwei Wochen in Sevilla in einem Sprach- und Kulturkurs (Leitung: Mirella Ritz und María Moya).
 

22.03.16 Am fgb.-Unihockey-Cup wird in drei Kategorien gespielt. Wie immer werden Freude, Fairplay und Ehrgeiz gross geschrieben. Bei den Damen setzen sich die Quintanerinnen hauchdünn gegen Sextanerinnen durch. Dafür dürfen die männlichen Sextaner über den Turniersieg der Unterstufe jubeln. In der Kategorie Gymer führt kein Weg an den Lehrern vorbei, die im Final eine starke Quarta-Mannschaft bezwingen (Koordination: Adrian Vogel).

12.-20.03.16 Echanges Sexta, "Deux Langues - ein Ziel" - Zweite Durchführung des Austauschprojekts in der Sexta mit Schülerinnen und Schülern aus Derborence: Je eine halbe Woche lang wird die Sexta halbiert und durch Gastschülerinnen und Schüler aus dem Wallis ergänzt. Derweil verbringt die andere Hälfte ihre Tage jenseits des Röstigrabens in Schule und Familien. Und vice versa. (Koordination: Bettina von Ballmoos und Franz Schafroth sowie Bureau des échanges linguistiques du canton du Valais).

27.02.16 "NaSa 2016" - Am Naturwissenschaftlichen Samstag für die Quinta erleben die Schülerinnen und Schüler faszinierende Momente in drei Ateliers in Chemie, Physik und Informatik unter Anleitung der Fachlehrkräfte der Gymnasialstufe (Koordination: Christine Mosimann).

18./19.02.16 Mit einem Workshop zur Medienkompetenz gibt Pro Juventute den Sextanerinnen und Sextanern hilfreiche Informationen und Tipps über den Umgang mit Internet und Medien.

04.02.16 Gastspiel aus Nürnberg im fgb. - Die Theatergruppe der Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg besucht das fgb. und zeigt "Woyzeck" nach Georg Büchner in ungewohnter und frischer Art. Seit 1988 besteht eine kulturelle Partnerschaft zwischen dem Freien Gymnasium und der Wilhelm-Löhe-Schule; die Theatergruppen beider Schulen kommen regelmässig für eine Aufführung nach Bern bzw. Franken.

28.01.16 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Januar berichtet James Ansorg (Prima 1) über die Gründung des Jugendparlaments Bern im Oktober 2015, bei der er massgeblich beteiligt war. Bericht in "Der Bund" »

26.01.16 Ein herrlicher Schneesporttag findet mit der ganzen Schule auf Betelberg-Lenk statt. Bei strahlendem Wetter können die Schülerinnen und Schüler verschiedene Sportarten ihrer Wahl geniessen. All dies wäre nicht möglich gewesen ohne die ausgezeichnete Organisation von Sven Hofer - Dank und Gratulation!

21.01.16 Bachelor-Studiengänge der Uni Bern werden der Prima und Sekunda im fgb. vorgestellt. Nach einem Podiumsgespräch mit Studierenden in der Aula können sich die Interessierten in Gruppen mit weiteren Studierenden austauschen (Koordination: David Lingg).

20.01.16 "...und es kamen Menschen" - Die Schülerinnen und Schüler der Quarta 1 besuchen das Durchgangszentrum in der alten Feuerwehrkaserne. Während des Vormittags kommen sie mit Flüchtlingen ins Gespräch; am Nachmittag empfangen sie sie zu einem Gegenbesuch im Freien Gymnasium (Leitung: Karin Gantenbein, Adrian Vogel, Regula Jalali).

18.01./02.02.16 Die Quintanerinnen und Quintaner besuchen die Sternwarte und das Planetarium Sirius in Schwanden (Leitung: Andrea Peyer und Eva Grosjean).

12.01.16 Eröffnung 2016 - Die Primanerin Anja Röthlisberger veranschaulicht der Schulgemeinschaft in der Aula, wie man gute Vorsätze und sogar Träume verwirklichen kann: Mit Planung, Beharrlichkeit und den richtigen unterstützenden Personen - sie bestieg den Eiger. Eindrucksvolle Bilder und Filmsequenzen nehmen einen mit in schwindelerregende und traumhafte Höhen.

23.12.15 Adventsfeier in der Aula - Die Sekundanerinnen und Sekundaner des Ergänzungsfachs Religion machen sich in humorvollen und besinnlichen Sketchs Gedanken über weihnachtliche Symbole und über die Möglichkeiten, Weihnachten über die religiösen Schranken hinweg gemeinsam zu feiern (Leitung: Janina Hofer). Sie werden umrahmt von Liedern aus verschiedenen Kulturräumen.

18.12.15 Die Prima 1 beschert alle Klassen und Lehrkräfte mit selbst gebackenen grossen Weihnachtssternen und -herzen, dies auch dank der grosszügigen Unterstützung der Bäckerei Röthlisberger - herzlichen Dank!


17.12.15 Am Weihnachts-Futsalturnier setzt sich das Lehrerteam auf der Gymer- und die Quinta 2 auf der Unterstufe durch (Koordination: Mark Lüdi).

15.12.15 Die 6. Klasse präsentiert in der Aula Plakate über Menschenrechte für Kinder und singen Lieder
(Leitung: Susanne Gattiker; Lieder: Nicolas Egger).

04.12.15 Ab diesem Jahr kommen die Chläuse zu viert! Wie immer bringen sie Punsch und Mandarinen für die ankommenden Schülerinnen und Schüler mit.

27.11.15 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss November stellt Ciara O'Reilly (Prima 1) ihren Sozialeinsatz vor, den sie nach der Matur im ganzen Jahr 2016/2017 absolvieren wird: Mit der schottischen Organisation Project Trust » wird sie in Malawi als Primarlehrerin wirken. Den ganzen Aufenthalt inkl. Reise muss sie selber finanzieren.

13.11.15 Am traditionellen fgb.-Volleyballcup holen sich die Primaner im Turnier die Trophäe, unterliegen aber in den Direktvergleichen den Lehrerinnen respektive Lehrern (Koordination: Greth Stöckli).
Rangliste: 1. Sputnick (Prima), 2. Bwin (Prima), 3. KiKü & Co. (Lehrkräfte), 4. Allez les bleus (Quarta 1)

07.11.15 Präsentation der Maturaarbeiten: Über vierzig vielseitige und gut gelungene Forschungsprojekte werden am Samstag in der Aula und in mehreren Räumen vorgestellt.

01.11.15 Der ehemalige kongolesische Kindersoldat Junior Nzita Nsuami » besucht die Prima 2 im Unterricht. Er wurde im Alter von 12 Jahren direkt von der Schule entführt und zwangsrekrutiert. Zehn Jahre verbrachte er unter militärischer Kontrolle. Heute ist er unter anderem UN-Botschafter zum Thema Kindersoldaten. Die Schülerinnen und Schüler sind sehr berührt durch die traumatischen Erlebnisse, aber auch durch den Mut und die positive Lebenseinstellung ihres Gesprächsgasts (Koordination: Elsbeth Zürcher und Regula Jalali).

23.10.15 fgb.-Betriebsausflug - Der jährliche Herbstanlass mit dem Freigymer Kollegium, den Pensionierten sowie deren Partnerinnen und Partnern führt heuer in die Berner Altstadt. Auf einem StattLand »-Rundgang lernen die Teilnehmenden mehrere Berner Persönlichkeiten der nahen und fernen Vergangenheit kennen, die durch Schauspielende dargestellt werden. Anschliessend erfreuen sie sich an einem Festmahl wie zu Zeiten der Berner Patrizier 1800.

12.10.15 Flüchtlingselend, ein Thema auch im fgb. - In der Aulaveranstaltung zum Quartalsbeginn erklärt der in der Schweiz lebende eritreische Priester Mussie Zerai » kurz und höchst eindrücklich, was so viele Menschen zur Flucht aus Eritrea bewegt, und ermuntert die Schulgemeinschaft zum kritischen Nachdenken über Gerechtigkeit und Recht. Eine Spendenaktion kommt der von Mussie Zerai geführten Flüchtlingsorganisation Agenzia Habeshia » zu Gute (Koordination: Richard Staub und Maria Luisa Willener).

14.-18.09.15 Sonderwoche Gymnasium vor den Herbstferien: 

  • "Quartawochen"
    • Quarta 1: Meiringen/Innertkirchen BE (Adrian Vogel, Pierre-Yves Crettenand)
    • Quarta 2: Eischoll VS (Andreas Hänni, Sascha Lüthy)
    • Quarta 3: Randa VS (Elke Paterson, Marc Siegrist, Ursula Meerstetter)
  • Tertia
    • Individueller Sprachaufenthalt Französisch, zwei Wochen, entweder durch fgb. durchgeführt (in Morges VD und Saint-Maurice VS) oder individuell
  • Studienwochen Sekunda
    • Sekunda 1: Sozialwoche Bukarest Rumänien (Elsbeth Zürcher, Regula Jalali)
    • Sekunda 2: Studienwoche Flumserberg SG (Anselm Oberholzer, Peter Abegglen)
    • Sekunda 3: Wirtschaftswoche Saanenland BE (Roland Wüthrich, Marcel Theiler)
  • Maturreisen
    • Prima 1: Berlin (Greth Stöckli, Klingsor Reimann)
    • Prima 2: Hamburg (Rainer Lanz, Karin Gantenbein, Christoph Grädel)

04.-08.09.15 An der Berner Ausbildungsmesse BAM 2015 helfen wie in früheren Jahren aktive Schülerinnen und Schüler mit, das Freie Gymnasium bei den interessierten Besuchenden zu präsentieren.

28.08.15 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss August berichten vier Primanerinnen und Primaner über das Geografie-Unterrichtsprojekt "Klimapioniere »" (myclimate). 

11.08.15 Eröffnung des Schuljahres in der Aula - Rektor David Lingg begrüsst die Schulgemeinschaft, insbesondere die fast sechzig neuen Schülerinnen und Schüler und stellt die neuen Lehrkräfte vor. Anschliessend zeigt er vier sehr gut gelungene Kurzfilme, welche von Quartanerinnen und Quartanern in der Medienwoche vor den Sommerferien produziert worden sind.

Schuljahr 2014/2015

03.07.15 Die Lehrkräfte, Mitarbeitenden, Pensionierten und Vorstandsmitglieder des Freien Gymnasiums treffen sich mit ihren Partnerinnen und Partnern zum traditionellen Mittagessen am Schuljahresende im Gasthof "Zum Brunnen" in Fraubrunnen. In ernster und humorvoller Art mit Worten und Bänkelliedern werden noch einmal die Kolleginnen und Kollegen gewürdigt, welche nach kurzen Jahren oder nach langen Jahrzehnten aus dem Freien Gymnasium austreten (siehe den nachfolgenden Eintrag). 

03.07.15 An der Aulaveranstaltung zum Schuljahresende gibt Christoph Grädel mit einer Diashow einen lebendigen Querschnitt durch das Schuljahr. David Lingg verabschiedet sich von allen, die diesen Sommer die Schule verlassen, insbesondere von Christoph Grädel und Rudolf Hämmerli, die in Pension gehen, sowie von Cornelia Frey, Laura Clénin und Birthe Lehmann. Auch von Schülerseite werden sympathische Abschiedsgesten eingeflochten.

02.07.15 Spieltag 2015 - Wie immer zum Jahresende treffen sich alle Schülerinnen und Schüler zum gemeinsamen Spiel. Zur Auswahl stehen verschiedene Gruppensportarten und Gesellschaftsspiele. Den Abschluss bilden die Fussballmatchs zwischen Schüler/innen und Lehrer/innen; während das Spiel der Frauen unentschieden ausgeht, müssen sich die Lehrer ausnahmsweise gegen eine sehr starke Mannschaft der Jungs geschlagen geben (Leitung: Adrian Vogel).

26.06.15 Maturfeier - 52 Maturandinnen und Maturanden  (von 56) dürfen ihre Bestätigung der Studierfähigkeit entgegennehmen. Preise für besondere Leistungen: Bestes Maturzeugnis für Tim Mallor (5,81); zweitbestes Zeugnis für Aurélie Pahud (5,65); Wirtschaftspreis für Irene Diamantis; beste mathematisch-naturwissenschaftliche Maturität: Tim Mallor; bester Maturaufsatz: Jalina Riederer; beste Matur in Englisch & Französisch: Irene Diamantis; beste Matur in Deutsch & Geschichte: Aurélie Pahud. Den Preisstiftern danken wir herzlich: Buchhandlung LibRomania, Tschumi+Partner Treuhand, Burgergemeinde Bern, Christoph Grädel, Jürg Strahm. 
Dank auch an Rudolf Hämmerli, der als Klassenlehrer selber die Schule mit "seiner" Klasse verlässt, für die besinnliche Rede. Die musikalischen Zwischenspiele werden von den Diplomandinnen und Diplomanden selber dargebracht. Allen Maturae und Maturi herzliche Gratulation!
Liste der Diplomierten

22.-26.06.15 Sonderwochen während der mündlichen Maturprüfungen:

  • 5. & 6. Klasse: Projekttage "Bern anders" (Susanne Gattiker, Iris Küng)
  • Sexta 1: Projekttage in Bern (Eva Grosjean)
  • Sexta 2: Polysportwoche im Diemtigtal (Andrea Peyer)
  • Quinta: Projekttage in Bern (Mark Lüdi, Ina Broekmann)
  • Quarta: Medienwoche (Hans Dätwyler, Christoph Grädel, Sabine Zaugg)
  • Tertia: Landdienst (zweieinhalb Wochen)
  • Sekunda: Maturaarbeit

16.06.15 Latein- und Geschichtsexkursion der Sexta nach Vindonissa mit Besuch des Legionärspfads und des Legionärslagers (Begleitung: Gisela Meyer, Bettina von Ballmoos, Eva Grosjean und Marcel Theiler) 

11.06.15 Kontakttreffen - Die Schulleitung und Klassenlehrkräfte laden alle Schülerinnen, Schüler und Eltern der zukünftigen
5. Klasse, Sexta und Quarta sowie weitere Neue in die Aula ein. Diese erhalten die nötigen Informationen, damit sie vorbereitet das neue Schuljahr im Freien Gymnasium antreten können. 

10.06.15 Hauptversammlung 2015 des Trägervereins Freies Gymnasium Bern

10.06.15 Leichtathletik-Vormittag der Unterstufe (Koordination: Mark Lüdi) 

09.06.15 Erfolgreiche Evakuationsübung mit der Berufsfeuerwehr. Die straffe Führung der Abläufe und die Disziplin der Klassen werden wie bei der letzten Simulation im November 2013 gelobt

03./09.06.15 Zwei kulinarische Aktionen, ganz verschieden - (1) Die Sechstklässlerinnen und -klässler verkaufen zum Znüni selbst gemachte gesunde (!) Imbisse und verbinden den Anlass mit einem sozialen Dienst: Die Einnahmen gehen an ein Waisenhaus in Bukarest, wo die heutige Tertia 1 im Herbst hinreisen wird. (2) Die Tertia 1 schliesst ihren zweijährigen Religionsunterricht mit einem interreligiösen Buffet ab: "Was isst Religion?"

01.-05.06.15 Schriftliche Maturitätsprüfungen

29.05.15 "Mulus 2015!" - An ihrem letzten Schultag verabschieden sich die Primanerinnen und Primaner mit dem üblichen Maturstreich, viel Schminke, Wasser und Bühnenspass von der Schüler- und Lehrerschaft. 

28.05.15 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Mai gratuliert Rektor David Lingg den rangbesten Schülerinnen und Schülern im internationalen Wettbewerb "Känguru der Mathematik", der am 19. März in über 300 Schulen in der Schweiz freiwillig durchgeführt worden ist (Koordination: Ursula Meerstetter). 

27.05.15 Geologie-Exkursion Tertia im Gasterntal (Leitung: Stephan Furer, Sven Hofer, Adrian Vogel sowie Mike Härtel, Universität Bern).  

19.-21.05.15 "Carmina Burana" (Carl Orff) - Die Chöre der beiden Freien Gymnasien Bern und Zürich übertragen ihre Begeisterung auf das Publikum in der Halle des fgb. und in der Kirche Neumünster in Zürich (Leitung: Micha Hornung). 

18.05.15 Der Vorstand verabschiedet die Revision der Strategie fgb. 2020.

28.04./01.05.15 Ornithologie-Exkursion Quarta (Schwerpunktfach Biologie/Chemie) im Naturschutzgebiet Fanel (Leitung: Christine Mosimann) 

21.04.15 Die PAM-Schülerinnen und -schüler der Prima und Sekunda besuchen das Paul-Scherrer-Institut PSI in Villigen, das grösste Forschungszentrum für Natur- und Ingenieurwissenschaften in der Schweiz (Leitung: Peter Abegglen). 

17.-25.04.15 Interdisziplinäre Studienreise Meeresbiologie und Vulkanismus, Napoli und Liparische Inseln - Die Primanerinnen und Primaner mit SF Biologie und EF Geografie machen wissenschaftliche Erkundungen auf Schnorchelgängen und auf Exkursionen zum Vesuv und Stromboli (Leitung: Christine Mosimann und Sven Hofer). 

25.03.15 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss März erzählen Manuela Wermuth (Quarta 2) und Simon Heierli (Prima 3) von ihrer Teilnahme am Bundesfinal des nationalen Debatten-Wettbewerbs "Jugend debattiert" am 20. und 21. März.

20.03.15 Sonnenfinsternis - Die Geografielehrkräfte organisieren auf dem Dach ein Programm zur Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis, ausgerüstet mit Schutzbrillen und Teleskop.

20./21.03.15 Physik-Silber - Timothy Mallor (Prima 2) belegt am Final der Schweizerischen Physik-Olympiade unter 20 Konkurrierenden den 8. Platz und erhält damit eine Silbermedaille. Für die Teilnahme an der internationalen Physik-Olympiade in Mumbai reicht es damit nicht ganz. Dennoch: Herzliche Gratulation! (Betreuung: Peter Abegglen)

17.03.15 fgb.-Unihockey-Cup (Koordination: Adrian Vogel)

 

15.-27.03.15 Echanges Quarta - Gastschülerinnen und -schüler des Gymnase de Morges besuchen die Quarta während zweier Wochen. Im September werden unsere beteiligten Quartanerinnen und Quartaner (dann in der Tertia) ihren Sprachaufenthalt in Morges VD und Saint-Maurice VS absolvieren (Koordination: Elsbeth Zürcher). 

09.-13.03.15 Echanges Sexta, "Deux Langues - ein Ziel" - Ein erstmaliges Austauschprojekt in der Unterstufe mit Schülerinnen und Schülern aus Derborence: Je eine halbe Woche lang wird die Sexta halbiert und durch Gastschülerinnen und Schüler aus dem Wallis ergänzt. Derweil verbringt die andere Hälfte ihre Tage jenseits des Röstigrabens in Schule und Familien. Und vice versa. (Koordination: Bettina von Ballmoos und Franz Schafroth sowie Bureau des échanges linguistiques du canton du Valais).

09./11./12.03.15 Naturschutztage Quarta (Biologie, Leitung Christine Mosimann und Stefanie Studer)

 

03.03.2015 Die Sekundanerinnen und Sekundaner des Schwerpunktfachs Biologie/Chemie besuchen die Novartis in Basel (Leitung: Christine Mosimann).

 

17./20.02.2015 Während eines Workshops zur Medienkompetenz gibt Pro Juventute den Sextanerinnen und Sextanern hilfreiche Informationen und Tipps über den Umgang mit Internet und Medien.

17./19./21.02.2015 Das Angebot der "20-Minuten-Gespräche" wird von zahlreichen Eltern genutzt. An den drei Tagen wird der pädagogische Dialog in fast 270 Gesprächen mit den Lehrkräften gestärkt.

01.-06.02.2015 In den beiden Schneesportlagern während der Sportwoche verbringen die Schülerinnen und Schüler schneereiche, ein bisschen sonnige und sehr fröhliche Tage auf dem Jaunpass und in Zweisimmen. Herzlichen Dank den Hauptleitenden der Fachschaft Sport und den begleitenden Lehrkräften für die freiwillige und zuverlässige Betreuung!
Ab 2016 werden die Lager durch eine obligatorische Polyschneesport- und Projektwoche vor den Frühlingsferien ersetzt.

29.01.15 In der Berner Zeitung erscheint eine von der Quinta 2 gestaltete Doppelseite zum Thema "Jugend früher - Jugend heute". Im Rahmen der Reihe "BZ in der Schule" hat die Klasse einen Tag in der Redaktion verbracht und mit Redaktoren im fgb. gearbeitet, um die spannenden Beiträge zu produzieren. Siehe Online-Dossier » mit Klassenportrait und acht Texten
(Leitung: Ina Broekmann).

24.01.15 "NaSa" - Naturwissenschaftlicher Samstag: Die Quintanerinnen und Quintaner erleben in MINT-Ateliers konkrete Anwendungsbeispiele der Mathematik und Naturwissenschaften.

 

23.-25.01.15 "Was ihr wollt" - Die Theatergruppe des Gymnasiums begeistert das Publikum mit ihrer Shakespeare-Inszenierung, hier in der Aula und eine Woche zuvor in Nürnberg in der Wilhelm-Löhe-Schule. Die zweijährige Vorbereitung wird reich belohnt, der Applaus ist mehr als verdient (Bühnentechnik: Marc Siegrist, Regie: Elke Paterson).

 

16.01.15 "Jugend debattiert" - Freigymeler bereit fürs Finale: In der regionalen Ausscheidung des Wettbewerbs "Jugend debattiert" » qualifizieren sich Simon Heierli (Prima 3) und Manuela Wermuth (Quarta 2) für den nationalen Final am 20. und 21. März im Kursaal Bern (Koordination: Birthe Lehmann). - Herzliche Gratulation!

 

06.01.15 Eröffnungsveranstaltung 2015 und Dreikönigstag - Der Rektor begrüsst die Schulgemeinschaft zum neuen Jahr. Er stellt als Gastreferenten Michel Rudin vor, Geschäftsführer Konsumentenforum, Grossrat (Matur fgb. 2005). Dieser spricht zur Schülerschaft über Konsumverhalten und Nachhaltigkeit. Anschliessend lädt David Lingg zum gemeinsamen Teilen des Dreikönigskuchens in der Halle ein. Für alle ein Stück, für viele eine Krone. Dank an den Verein der Ehemaligen des fgb.!

 

19.12.14 Adventsfeier 2014 - Zwischen zwei gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern zeigt David Lingg in der Aulaveranstaltung den Kurzfilm "Der Liebe Gott im Schrank". Anschliessend liest er einen berührenden Text vor, den ein unbekannter Schüler oder eine Schülerin des fgb. geschrieben hat; er handelt von der Wichtigkeit der menschlichen Begegnung, die den Wert des fgb. ausmacht.

 

18.12.14 Die Lateinschülerinnen und -schüler des Untergymnasiums besuchen in Basel das Antikenmuseum und die Papiermühle (Begleitung: Bettina von Ballmoos, Gisela Meyer, Rainer Lanz).

 

18.12.14 fgb.-Futsal-Cup - Hart und fair messen sich die Teams aller Stufen beim traditionellen Wettbewerb am Vorabend vor Schulschluss.

 

05.12.14 Die drei Chläuse kommen wie jedes Jahr mit Punsch und Mandarinen und begrüssen die ankommenden Schülerinnen und Schüler in der Halle.

01.-19.12.14 Adventszeit im fgb. - Die Primanerinnen und Primaner verteilen an bestimmten Tagen selbsgemachte Guetzli, belegen den Hallenboden mit einem Lichtermeer und lassen die Schüler- und Lehrerschaft gegen ein kleines Entgelt Girlanden mit Wünschen beschreiben; der Erlös kommt Médecins sans Frontières zugut.

 

29.11.14 Höhlenexkursion Höllloch (SZ) - Eine Woche vor dem Schweizer Fernsehen erforschen 13 Sekundaner des EF Geografie mit ihrem Lehrer Sven Hofer den Widmer-, Finken- und Sintergang des zweitgrössten Höhlensystems Europas.

 

28.11.14 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss November gibt die Theatergruppe des Gymnasiums eine Kostprobe der Komödie "Was ihr wollt" (Shakespeare), das am 23.-25. Januar zur Aufführung gelangt.

 

25.11.14 Berufsinformationsabend - Fast 40 Ehemalige des fgb. geben den Schülerinnen und Schülern in Gruppen Einblick in ihre berufliche Laufbahn. Sie illustrieren damit die Vielfalt professioneller Lebensläufe nach dem Studium. Der Anlass findet alle zwei Jahre statt und ist Teil des Studien- und Berufswahlkonzepts der Schule. - Ein herzlicher Dank gebührt all den Teilnehmenden sowie Alice Stucki, Michel Daum und Christoph Grädel.

 

20.11.14 Verhandlung von Werten - Die Sekundanerinnen und Sekundaner verbringen den ganzen Tag mit einem Simulationsspiel "Humania" der Schweizerischen Flüchtlingshilfe.

 

18.11.14 Der Verein Ehemaliger » des Freien Gymnasiums trifft sich zur Jahresversammlung (Präsidium: Michel Daum).

 

15.11.14 Präsentation der Maturaarbeiten - 56 Primanerinnen und Primaner stellen ihre Maturaarbeiten vor. Die engagierten und vielseitigen Präsentationen finden in simultanen Serien in zehn verschiedenen Räumen der Schule statt. Zur Mittagszeit zeigen zwei Schüler ihre Projekte in einer Plenarveranstaltung in der Aula.

 

14.11.14 fgb.-Volleycup - 14 Teams von der Quinta bis zur Prima messen sich während vier engagierten Stunden am Netz: "Gugus Dada", Sekunda, holt sich den Tagestitel im Final gegen "O2" von der Quarta 1 (Koordination: Greth Stöckli).

 

07.11.14 Begegnungstag - Die Quarta 3 besucht in Konolfingen das Durchgangszentrum, zusammen mit Stephan Furer und Christoph Grädel. Am Nachmittag erfolgt der Gegenbesuch von rund 20 Asylsuchenden bei der Quarta 3 im "Freigymer" (Projekt in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Flüchtlingshilfe).

 

31.10.-04.11.14 An der Berner Ausbildungsmesse BAM 2014 ist das fgb. an seinem Stand mit 20 motivierten Schülerinnen und Schülern vertreten.

 

30.10.14 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Oktober erklärt Caroline Bay (Sekunda 1) das System des Jugendaustauschs von Rotary International und berichtet über ihre eigenen guten Erfahrungen in Vancouver.

 

13.10.14 Zum Quartalsbeginn zeigt der Rektor der Schülerschaft in der Aula Ausschnitte aus dem Dokumentarfilm "On the Way to School" (Pascal Plisson). Er porträtiert vier Kinder in entlegenen Gebieten der Welt auf ihrem beschwerlichen Schulweg.

 

14.-19.09.14 Sonderwochen Gymnasium vor den Herbstferien: 

  • Prima 1: Maturreise nach Amsterdam (mit Rudolf Hämmerli und Rainer Lanz)
  • Prima 2: Maturreise nach Hamburg und Amsterdam (mit Sven Hofer und Pierre-Yves Crettenand)
  • Prima 3: Maturreise nach Wien (mit Peter Abegglen und Andreas Hänni)
  • Sekunda 1: Studienwoche in Scuol (mit Greth Stöckli und Elke Paterson)
  • Sekunda 2: Sozialwoche in Schaffhausen "Bikes for Africa" (mit Laura Clénin, Ursula Meerstetter und Anselm Oberholzer)
  • Tertia ohne Schwerpunktfach WR: Wirtschaftswoche, organisiert durch Handels- und Industrieverein des Kantons Bern HIV sowie Ernst Schmidheiny Stiftung
  • Tertia mit Schwerpunktfach WR: Wirtschaftswoche (mit Roland Wüthrich)
  • Quarta 1-3: "Quartawoche" in Randa (mit Christine Mosimann, Mark Siegrist, Regula Jalali, Stephan Furer und weiteren Begleitenden)

02.09.14 fgb.-Triathlon - Im Vierjahreszyklus führt die Fachschaft Sport den Sporttag im Hirzenfeld/Münchenbuchsee durch. Alle Schülerinnen und Schüler geben bei idealem Wetter ihr Bestes beim Schwimmen, Radfahren und Laufen. Dank an Sven Hofer und sein Team, herzliche Gratulation an alle Teilnehmenden für ihren Einsatz!

29.08.14 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss August berichten zehn Sekundanerinnen und Sekundaner über ihre vielfältigen Erlebnisse und Herausforderungen im Landdienst, den sie vor den Sommerferien am Ende der Tertia absolviert haben (Koordination: Christoph Grädel und Agriviva »). 

12.08.14 Erster Schultag - In der gemeinsamen Aulaveranstaltung begrüsst Rektor David Lingg alle Schülerinnen, Schüler, Lehrpersonen und Mitarbeitenden zum Schuljahresbeginn.

Schuljahr 2013/2014

04.07.14 Die Lehrkräfte, Mitarbeitenden und Pensionierten des Freien Gymnasiums treffen sich mit ihren Partnerinnen und Partnern zum traditionellen Mittagessen am Schuljahresende in der Zunft "Zu Mittellöwen" (Koordination: Christoph Grädel und Regula Jalali). 

04.07.14 An der Aulaveranstaltung zum Schuljahresende verabschiedet sich David Lingg von allen, die diesen Sommer die Schule verlassen, insbesondere von Maria-Luisa Willener, Alex Zürcher und Ilona Kollár, die in Pension gehen. Ebenfalls verabschiedet werden Karin Ritter, Andreas Würgler, Sandro Waltersperger und Richard Staub. Zum Abschluss gibt eine Diashow einen Querschnitt durch den gemeinsamen Spieltag des Tags zuvor. Der Rektor  wünscht allen erholsame Ferien und freut sich auf den neuen Schulstart am 12. August 2014. 

03.07.14 Spieltag 2014 - Wie immer zum Jahresende treffen sich alle Schülerinnen und Schüler zum gemeinsamen Spiel. Zur Auswahl stehen verschiedene Gruppensportarten und Gesellschaftsspiele. Den Abschluss bilden die Fussballmatchs zwischen Schüler/innen und Lehre/rinnen (Leitung: Adrian Vogel).

29.06.-13.07.14 Curso de español en Andalucia - Die Schülerinnen und Schüler des Schwerpunktfachs Spanisch verbringen zwei Wochen in Sevilla in einem Sprach- und Kulturkurs (Leitung: Mirella Ritz und Elke Paterson).

27.06.14 Maturfeier - 46 Maturandinnen und Maturanden (von 49) dürfen ihre Bestätigung der Studierfähigkeit entgegennehmen. Bestes Maturzeugnis für Linn Hornwall (5,77); zweitbestes Zeugnis für Corinne Gehrig (5,38); Wirtschaftspreis ebenfalls für Corinne Gehrig (5,5); beste mathematisch-naturwissenschaftliche Maturität: Ruben Häberli (5,5); bester Maturaufsatz: Hannah Ochsner. Den Preisstiftern danken wir herzlich: Buchhandlung LibRomania, Tschumi+Partner Treuhand, Burgergemeinde Bern. Dank auch an Christoph Grädel für die besinnliche Rede. Die musikalischen Zwischenspiele werden von den Diplomandinnen und Diplomanden selber dargebracht. Allen Maturae und Maturi herzliche Gratulation!

23.-27.06.14 Sonderwoche während der mündlichen Maturprüfungen:

  • 5. und 6. Klasse: Landschulwoche in Saas-Almagell (Iris Küng, Susanne Gattiker, Andrea Kienholz) 
  • Sexta 1: Landschulwoche in der Süftenenhütte/Gantrisch (Eva Grosjean, Christine Mosimann, Karin Gantenbein)
  • Sexta 2: Landschulwoche in Frutigen (Ina Broekmann, Andrea Peyer)
  • Quinta: Projekttage in Bern (Franz Schafroth, Mark Lüdi, Maria-Luisa Willener)
  • Quarta: Medien- und Informatikwoche (Hans Dätwyler, Christoph Grädel, Marc Siegrist)
  • Tertia: Landdienst (zweieinhalb Wochen)
  • Sekunda: Maturaarbeit

19.06.14 Auf den Spuren der Römer begibt sich die Sexta nach Avenches und zum Latenium in Hauterive-Neuchâtel (Leitung: Bettina von Ballmoos und Gisela Meyer). 

16.06.14 Kontakttreffen - Die Schulleitung und Klassenlehrkräfte laden alle Schülerinnen, Schüler und Eltern der zukünftigen 5. Klasse, Sexta und Quarta sowie weitere Neue in die Aula ein. Diese erhalten die nötigen Informationen, damit sie vorbereitet das neue Schuljahr im Freien Gymnasium antreten können. 

15.-27.06.14 Echanges Quarta: Gegenbesuch von Schülerinnen und Schülern des Gymnase de Morges (VD) im fgb. (Koordination: Elsbeth Zürcher)

14.06.14 SO-Summerparty - Im Lokal des ISC Bern lädt die Schülerinnen- und Schülerorganisation zu einer Disco und einem Live-Rockkonzert mit der Band "Bluestone" ein. Auch junge Ehemalige des fgb. finden sich ein. Gratulation zur Initiative und Durchführung, David Stankiewitz und Nikolai Suhr! 

11.06.14 Orientierungslauf der Unterstufe in Zollikofen (Koordination: Mark Lüdi)

05.-08.06.14 Venedig, Stadt der Musik - Die elf Schülerinnen und Schüler des Optionsfachs Musik der Tertia und Sekunda beschliessen ihr Kursprogramm mit der erfolgreichen dreitägigen Kulturreise nach Venedig. Sie besuchen Schauplätze der Venezianischen Musik, die sie während des Semesters erarbeitet haben (Begleitung: Micha Hornung, Karin Gantenbein).

03.06.14 Die Hauptversammlung des Schulvereins, präsidiert durch Robert Furrer, genehmigt die Jahresrechnung 2013 und verabschiedet sich von den Vorstandsmitgliedern Thomas Aebersold, Franz von Graffenried, Adrian Haas und Daniel Kästli. In den Vorstand gewählt wird Beat Kästli. Zahlreiche neue Vereinsmitglieder werden willkommen geheissen. Anschliessend findet das traditionelle Grillfest in der Halle und im Pausenhof statt. Der Quartaner Tibor Kiss spielt zum Auftakt zwei Sätze einer Sonate von N. Paganini für Violine und Gitarre.

02.-06.06.14 Schriftliche Maturitätsprüfungen

28.05.14 Mulus! - Die Primanerinnen und Primaner haben ihren letzten Schultag und organisieren einen farbenfrohen Parcours für Lehrer- und Schülerschaft in der Halle. In der Aula werden die Lehrkräfte in verschiedenen Sketchs imitiert und dürfen knifflige Aufgaben erfüllen. 

27.05.14 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Mai ist die Schüler- und Lehrerschaft begeistert von einer Stepptanz-Kostprobe der Beekmann-Geschwister (Silvan, Mirel) und Emma Ochsner (5. und 6. Klasse). Zum Schluss gratuliert Rektor David Lingg den rangbesten Schülerinnen und Schülern im internationalen Wettbewerb "Känguru der Mathematik" », der am 20. März in Hunderten von Schulen freiwillig durchgeführt worden ist (Koordination: Ursula Meerstetter).

27.05.-01.06.14 Mit Geschwindigkeit in die Antike - Die Griechisch- und Lateinschülerinnen und -schüler des Gymnasiums besuchen die Region Kampanien: Neapel, Torre Annunziata, Vesuv/Herculaneum, Pompeji, Paestum (Leitung: Gisela Meyer und Andreas Hänni).

22.05.14 Geologie-Exkursion - Die Tertianerinnen und Tertianer begeben sich wie jedes Jahr unter kundiger Führung ins Gasterntal (Begleiter: Stephan Furer, Sven Hofer, Adrian Vogel sowie Mike Härtel, Universität Bern). 

20.05.14 Wer sucht, der findet - Die Lateinklasse der Quinta besucht Augusta Raurica und beteiligt sich an einer Schülergrabung: Es kommen zwei Millefiori Glasscherben und Reste eines Bronzeglöckchens zum Vorschein (Leitung Maria-Luisa Willener und Bettina von Ballmoos).

06.05.14 Europatag 2014 - Der luxemburgische Botschafter Jean Faltz besucht die Primanerinnen und Primaner im fgb. und steht ihnen mit Humor und Engagement Red und Antwort (Koordination: Andreas Würgler und Delegation der Europäischen Union für die Schweiz).

30.04.14 In der Aulaveranstaltung zum Quartalsbeginn und gleichzeitig zum Monatsende April informiert Herr Kornel Otto (SV-Group Schweiz) über ein Klimaschutzprogramm, welches das fgb. ab Sommer 2014 in der Mensa einführen wird, One-Two-We »: Ziel ist eine Reduktion des CO2-Ausstosses durch klimafreundlichere Menüs.

24.04.14 Prorektorat: Im Sommer 2015 tritt Regula Jalali die Nachfolge von Christoph Grädel an; im Sommer 2016 wird Eva Grosjean Nachfolgerin von Franz Schafroth. Beide heutigen Prorektoren werden dann pensioniert. Der Vorstand bestätigt die einstimmige Wahl der Schulkommission. - Herzliche Gratulation

24.04.14 Die PAM-Schülerinnen und -schüler der Prima und Sekunda besuchen das CERN in Genf (Leitung: Peter Abegglen).

18.04.-26.04.14 Studienreise SF Biologie und EF Geografie zu den Themengebieten Meeresbiologie und Vulkanismus auf den Liparischen Inseln und im Golf Neapel (Leitung: Christine Mosimann und Sven Hofer).

28.03.14 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss März spielt Tibor Kiss (Quarta 2) zwei Sätze einer Sonate für Violine und Gitarre von N. Paganini und beeindruckt  das Publikum mit seiner feinfühligen und technisch hochstehenden Darbietung. 

26./27.03.14 Ornithologie-Exkursion Quarta (Schwerpunktfach Biologie/Chemie) im Naturschutzgebiet Fanel
(Leitung: Christine Mosimann).

23.03.-09.04.14 18th Edinburgh Language and Culture Course - A group of 23 highly motivated students from the "Sekunda" classes spent a very rewarding time doing a two-week language course at Basil Paterson College » in Edinburgh, which was followed by a short trip through the Scottish Highlands. The students managed to improve their English language skills considerably and got a substantial impression of Scottish culture and everyday life (Stephan Furer, Regula Jalali).

19./20.03.14 Chorkonzert "Berlin - Mailand retour 1756" - Rund 80 Schülerinnen und Schüler sowie 40 Erwachsene singen in der Französischen Kirche in zwei Konzerten Werke der Frühklassik: "Te Deum" von Carl Heinrich Graun und "Domine ad adjuvandum" von Johann Christian Bach (Leitung: Micha Hornung).

11.03.14 fgb.-Unihockey-Cup (Koordination: Adrian Vogel)

10./12./13.03.14 Naturschutztage Quarta (Biologie, Leitung: Christine Mosimann, Stefanie Studer)

05.03.14 Die Sekundanerinnen und Sekundaner des Schwerpunktfachs besuchen die Novartis in Basel (Leitung: Christine Mosimann).

03./04./13.03.14 Die Statue bin ich - Die Lateinklassen der Sexta und Quinta erkunden die Antikensammlung der Universität Bern (Leitung: Bettina von Ballmoos und Gisela Meyer). Siehe auch Weg und Ziel, Ausgabe Juni 2014, S.  24

27.02.14 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Februar erzählt Zouhir Bakir (Prima 1) von seinen Eindrücken an einer High School in Florida, die er einen einmonatigen Sprachaufenthalt kennenlernte. 

25.02.14 "L'Histoire du Soldat" - Exklusive bilinguale deutsch-französische Aufführung fürs fgb. im Centre Pasquart in Biel: Die ganze Prima und Sekunda erlebt die Geschichte vom Soldaten (Charles Ferdinand Ramuz/Igor Stravinskij/Mani Matter) mit Heidi Maria Glössner (Erzählerin), Michaela Paetsch (Violine), Stephan Siegenthaler (Klarinett) und Wieslaw Pipczynski (Akkordeon). Herzlichen Dank an Klaus Neftel, Vater einer ehemaligen Schülerin, für die Vermittlung und Organisation.

22.02.14 "NaSa" - Naturwissenschaftlicher Samstag: Die Quintanerinnen und Quintaner erhalten einen lebendigen und anschaulichen Einblick in Ateliers der Physik, Mathematik und Informatik. Die Lehrkräfte der Mathematik und Naturwissenschaften lassen die Teilnehmenden spüren: Exakte Wissenschaften können Männer und Frauen begeistern.  

18./20./24.02.14 An drei Abenden finden über 250 anregende "20-Minuten-Gespräche" zwischen Lehrpersonen und Eltern statt.

15.02.14 Schülerinnen und Schüler des EF Geografie üben bei der Lawinenexkursion auf der Tschentenalp bei Adelboden den Umgang mit dem Barryvox, der Sonde und Schaufel (Leitung Sven Hofer).

14.02.14 SO-Video Afternoon - Die Schülerinnen und Schüler der Vorbereitungsklassen und Sexta werden von der Schülerorganisation zu einem Filmanlass in der Schule eingeladen. Gezeigt wird der Disneyfilm "Ein Königreich für ein Lama".

09.02.-21.02.14 Echanges - 14 Quartanerinnen und Quartaner tauchen für zwei Wochen ins französische Sprachbad im Rahmen des Austauschprogramms mit dem Gymnase de Morges. »

02.-07.02.14 In den beliebten Schneesportlagern während der Sportwoche verbringen die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe halb sonnige und ganz unfallfreie Tage in Zweisimmen (Sexta/Quinta) und auf dem Jaunpass (VK). Herzlichen Dank den Hauptleitenden der Fachschaft Sport und den begleitenden Lehrkräften für die freiwillige und zuverlässige Betreuung!  

31.01.14 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Januar berichten Christian Stüssi (Sekunda 1) und Raphael Eichenberger (Sekunda 2) über ihre intensiven Trainings und Wettkämpfe im Rudern ».  

29.01.14 Bilinguale Matur - Die Quintanerinnen, Quintaner und ihre Eltern erhalten an einem Orientierungsabend Informationen über den bevorstehenden Übertritt ins Gymnasium, insbesondere über den zweisprachigen Lehrgang », der im Sommer ab der Quarta eingeführt wird. 

21./22.01.14 Die Schulevaluation: Im Rahmen eines für alle Gymnasien vorgeschriebenen Programms besucht ein Team des Instituts für Externe Schulevaluation auf der Sekundarstufe 2 IFES  »das Freie Gymnasium während zweier Tage. Mit über 90 Personen (fast die Hälfte Schülerinnen und Schüler) führt es insgesamt elf Interviews und sogenannte Rating-Konferenzen durch. Im Fokus steht die Qualitätssicherung und -entwicklung. Positives Fazit: "Was vielerorts mittels Qualitätsmanagements erreicht werden soll, ist an dieser Schule bereits da."
Auszug  (PDF, 368 KB)(8 Seiten)
Vollbericht  (PDF, 387 KB)(30 Seiten)

20.01.14 Die Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne EPFL stellt sich interessierten Schülerinnen und Schülern der Prima und Sekunda vor. Ehemalige "Freigymeler" berichten über ihre Studienerfahrungen in Lausanne.

16.01.14 Die Sekunda, EF Geografie, erforscht mit Sven Hofer das Hölloch.

15.01.14 Die Sekunda, EF Geschichte, besucht mit Andreas Würgler das Schweizerische Nationalmuseum und die Stadt Zürich.

14.01.14 Zweiter Besuchstag: Die Eltern und weitere Interessierte werden eingeladen, den Unterricht im Freien Gymnasium zu besuchen.

07.01.14 Eröffnung des neuen Jahres und Semesters - Rektor David Lingg begrüsst die Schulgemeinschaft mit einer Bilderserie des Schulhauses durch alle Jahreszeiten des Jahres 2013.

20.12.13 Adventsfeier - Das Weihnachtslied "Es ist ein Ros entsprungen" bildet das Leitmotiv der diesjährigen Feier in der Aula. Umgeben von einem Kerzenlichtermeer, wird es vorgetragen durch die Schülerinnen und Schüler der Vorbereitungsklassen (Cornelia Frey) sowie - mehrstimmig - durch die Primanerinnen und Primaner des Kunstfachs Musik (Micha Hornung). Dazwischen lesen Primanerinnen und Primaner zu zweit Gedichte und Gedanken vor. Cornelia Nussberger und Christoph Grädel sprechen über die Geschichte und Bedeutung des Lieds. Zum Abschluss erhalten alle Anwesenden je eine Rose überreicht und singen gemeinsam "Es ist ein Ros entsprungen". Danke, Christoph Grädel, für die Idee und Organisation des besinnlichen Jahresabschlusses.

19.12.13 Wie jedes Jahr am letzten Abend vor Semesterschluss messen sich die Schülerinnen und Schüler im fgb.-Futsal-Cup. Als besondere Einlage erscheint das NLA-Uni-Bern-Team "Mobulu" (mit zwei Nationalspielrn) zu je einem Spiel gegen Tertianer und Primaner. Den Cup gewinnen auf der Unterstufe die Quinta 2, im Gymnasium die Tertia 2 (Koordination: Mark Lüdi).

19.12.13 Die Sexta besucht im Landesmuseum in Zürich die Ausstellung über Karl den Grossen (Leitung: Bettina von Ballmoos und Gisela Meyer). 

06.12.13 Die drei ehrwürdigen alten Herren Samichläuse warten auch an diesem "Chlousetag" in der Eingangshalle mit Punsch und Mandarinen auf die eintreffenden Schülerinnen und Schüler.

05.12.13 South African Day - Sechs Kulturschaffende aus Südafrika bringen den Schülerinnen und Schülern der Prima und Sekunda in der Aula ihr Land und seine bewegende Geschichte mit Poesie, Musik (auf Englisch und Afrikaans) und persönlichen Schilderungen näher:

  • Diana Ferrus & Florence Filton (Poetry Reading and Performance)
  • Niël Rademan (Cabaret)
  • Goitsemang Lehobye & Jo-Nette LeKay (Sopran)
  • Arno Jones (Piano)

Der südafrikanische Botschafter in Bern, Ambassador George Johannes, eröffnet die Veranstaltung. Ein grosser Dank für den berührenden und humorvollen Anlass geht an die Botschaft sowie an den Hauptorganisator, Herrn Sherlock Fortuin.

Am selben Tag stirbt Nelson Mandela.

03.12.13 Alle Gymnasiallehrkräfte des Kantons treffen sich in Biel zum "Tag des Gymnasiums", zu dem der Erziehungsdirektor Bernhard Pulver einlädt. Hauptthema sind die konsolidierten und zukünftigen Handlungsfelder zur Entwicklung des Berner Gymnasiums sowie die Folgen der Sparmassnahmen "ASP 2014".

02.12.13 Der Vorstand genehmigt die Lancierung der zweisprachigen Maturität (Partnersprache Englisch) mit Beginn in der Quarta ab Sommer 2014. Als einziges Berner Gymnasium führt das fgb. den bilingualen Lehrgang bereits ab Quarta durch. Die drei immersiven Sachfächer werden gestaffelt eingeführt:

  • Mathematics (Quarta bis Prima)
  • Geography (Tertia bis Prima)
  • Ergänzungsfach Religious Studies oder Philosophy (Sekunda und Prima)

01.-20.12.13 Advent im fgb. - Die Primanerinnen und Primaner überraschen während des Monats Dezember immer wieder durch vorweihnachtliche Aktionen: Sie verteilen Selbstgebackenes an die Schüler- und Lehrerschaft, schmücken das Tännchen und die Palmen in der Halle, spielen Musik, posieren humorvoll als "Heilige Familie". Den besinnlichen Höhepunkt erlebt die Schulgemeinschaft am 20. Dezember in der Aula (siehe Eintrag dort). Herzlichen Dank an die drei Klassen und an ihre Klassenlehrkräfte (Regula Jalali, Christoph Grädel, Elke Paterson).

30.11.13 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss November präsentiert Ruben Häberli (Prima 2) seine Maturaarbeit über die Presse-Berichterstattungen zu den Atomkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima. 

28.11.13 Die Uni Bern im fgb. - Alle ungeraden Jahre erhalten die Schülerinnen und Schüler der Prima und Sekunda einen massgeschneiderten Einblick in fast zwanzig Bachelor-Studiengänge. Nach einer kurzen Podiumsveranstaltung in der Aula geben Uni-Studierende in Gruppengesprächen Auskunft über das Studienleben. 

27.11.13 Evakuation - Erstmals seit Jahren üben die Schüler- und Lehrerschaft eine Evakuation im Alarmfall, zusammen mit der Berufsfeuerwehr der Stadt Bern. Diese lobt die straffe Führung des Evakuationsteams und die Disziplin der Klassen.

26.11.13 Reise ins Mittelalter - Die 5. Klasse besucht das Schloss Burgdorf (Leitung: Iris Küng). Siehe auch Weg und Ziel, Ausgabe Juni 2014, S. 30. 

23.11.13 Fünfzig Maturaarbeiten werden durch die engagierten Primanerinnen und Primaner vorgestellt. Das interessierte Publikum erhält Einblick in die vielfältigen Forschungsfragen und Projekte.

22.11.13 Während einer Präventionsveranstaltung gibt die Kantonspolizei Bern den Eltern der Sexta hilfreiche Informationen und Tipps über den Umgang mit Internet und Medien ihrer Kinder. Die Klassen haben in derselben Woche dieselbe Orientierung bekommen. 

19.11.13 Der Verein Ehemaliger » des Freien Gymnasiums trifft sich zur Jahresversammlung (Präsidium: Michel Daum).

15.11.13 Am diesjährigen Volleycup spielen 23 Teams von Quinta bis Prima über fünf Stunden lang mit grossem Engagement um den begehrten Tagessieg. Das zu hundert Prozent aus Lehrkräften bestehende Team "Rosegarte" kämpft sich in den Viertelfinal. Ebenfalls gut mithalten können die jüngeren Schülerinnen und Schüler, deren Mannschaften teilweise durch Lehrkräfte verstärkt werden. Allen Beteiligten gebührt ein herzlicher Dank für den fairen Einsatz und ihren Beitrag zur guten Stimmung (Organisation: Greth Stöckli und das Sportlehrerteam).

07.11.13 Besuchstag: Alle interessierten Eltern und Bekannten werden eingeladen, den Unterricht im Freien Gymnasium zu besuchen.

01.11.13 Die Quarta 1 besucht in Biel das Durchgangszentrum „Schlüssel“ zusammen mit Regula Jalali und Elsbeth Zürcher, in Zusammenarbeit mit der Flüchtlingshilfe. Vier Tage darauf besuchen die Bewohner aus dem DZ Biel die Quarta 1 im „Freigymer“.
Am selben Tag nimmt die Quarta 3 in der Stadt Bern am Integrationsspiel Ethnopoly  »teil:
Jugendliche besuchen einen Tag lang Leute mit Wurzeln in den verschiedensten Ländern der Welt.

31.10.13 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Oktober zeigen Luka Lastric (Sekunda 1) und seine Tanzpartnerin Milena mitreissende Choreografien und Improvisationen des urbanen Tanzes - eben: "Urban Bounce" »

29.10.13 Die Primanerinnen und Primaner des SF und EF Philosophie besichtigen im Stapferhaus Lenzburg » "Entscheiden - Eine Ausstellung über das Leben im Supermarkt der Möglichkeiten“ (Leitung: Rudolf Hämmerli).

25.10.13 Betriebsausflug - Die Schule lädt alle zwei Jahre im Herbst die aktiven Lehrpersonen und weiteren Angestellten, die Pensionierten sowie die Partnerinnen und Partner zu einem Betriebsausflug ein. Nach einer eindrücklichen Besichtigung des Kieswerks Rubigen der Kästli Gruppe »  (Dank an Daniel Kästli und sein engagiertes Team) kommen alle im Restaurant Löwen in Münsingen zum Abendessen zusammen. (Organisation: Christoph Grädel).

16.10.13 In der Aulaveranstaltung zum Beginn des zweiten Quartals zeigt David Lingg den Film "Boggsen" des Vereins Lesen und Schreiben  »über Erwachsene mit sogenanntem Illetrismus. Sie verfügen trotz absolvierter Schulpflicht nicht über die grundlegenden Lese- und Schreibkompetenzen. Sie haben zwar Umgehungsstrategien im Alltag entwickelt, wollen nun aber etwas dagegen tun.  

11.-15.10.13 Retraite des Kollegiums: Fünf konzentrierte Tage verbringt das ganze Kollegium zusammen in einer Weiterbildungs- und Besinnungsklausur in Delémont. Unter dem Rahmenthema "Grenzen als Herausforderung" werden entwicklungs-psychologische Fragen zum Kindes- und Jugendalter behandelt und Konsequenzen für unsere Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern erörtert. Die eingeladenen Referentinnen und Referenten sind (alfab. Reihenfolge):

  • Arthur Brühlmeier, Pädagoge
  • Martin Inversini, ehem. Leiter der Erziehungsberatung Langenthal
  • Manfred Pfiffner, Dozent PH St. Gallen
  • Alexander Rauber, Psychologe
  • Monika Rauber, Psychologin
  • Suzanne Widmer-Steiner, Sozialarbeiterin

Die Dezember-Ausgabe der Semesterschrift "Weg und Ziel" berichtet ausführlich über die Tagung.

 

15.-20.09.13 Sonderwochen Gymnasium:

  • Prima 1: Maturreise nach London (mit Regula Jalali und Christine Mosimann)
  • Prima 2: Maturreise nach Berlin (mit Christoph Grädel und Karin Ritter)
  • Prima 3: Maturreise nach Barcelona (mit Elke Paterson und Marc Siegrist)
  • Sekunda 1: Studienwoche in Genf (mit Rudolf Hämmerli und Mirella Ritz)
  • Sekunda 2: Studienwoche in Fiesch (mit Sven Hofer, Hans Dätwyler und Adrian Vogel)
  • Sekunda 3: Studienwoche in Genf (mit Peter Abegglen und Benedikt Bietenhard)
  • Tertia 1 & 2: Wirtschaftswoche », organisiert durch Handels- und Industrieverein des Kantons Bern HIV » sowie Ernst Schmidheiny Stiftung
  • Quarta 1-3: "Quartawoche" in Randa (mit Elsbeth Zürcher, Anselm Oberholzer, Roland Wüthrich und weiteren Begleitenden)

06.-10.09.13  An der Berner Ausbildungsmesse BAM 2013 ist das fgb. mit motivierten Schülerinnen und Schülern vertreten, um den Interessierten die Schulwahl zu erleichtern.

03.09.13 "Altstadt-OL" - Alle Schülerinnen und Schüler gehen am diesjährigen Sporttag auf Postenjagd in verschiedenen Winkeln der Berner Altstadt, dies mit viel Lust und Einsatz und bei schönstem Wetter (Organisation: Sven Hofer und Fachschaft Sport, besonderer Dank an Familie Schenker und die OLG Bern für die hilfreiche Unterstützung). Ranglisten

30.08.13  In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss August berichtet Sabrina Ulmer (Sekunda 2) über ihr kontrastreiches, herausforderndes und erfolgreiches Rotary-Austauschjahr auf Iloilo (Philippinen).

13.08.13  Alle Klassen treffen sich in der ersten Lektion mit ihren Klassenlehrkräften. Schuljahreseröffnung um 10 Uhr: Der Rektor David Lingg begrüsst in der Aula alle Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeitenden zum neuen Jahr 2013/2014. 

Schuljahr 2012/2013

05.07.13 Die Lehrkräfte, Mitarbeitenden und Pensionierten des Freien Gymnasiums treffen sich mit ihren Partnerinnen und Partnern zum traditionellen Mittagessen am Schuljahresende in der Zunft "Zu Mittellöwen" (Koordination: Christoph Grädel und Regula Jalali). 

05.07.13 Die Aulaveranstaltung zum Schuljahresende bringt ein vielfältiges Programm: Als Erstes und Wichtigstes verabschiedet sich David Lingg von allen, die diesen Sommer die Schule verlassen, insbesondere von Benedikt Bietenhard, Kirsten Hübener, Peter Grossenbacher, Martin Pulver und Hansrudolf Strickler, die in Pension gehen. Ebenfalls verabschiedet werden Corinne Hess, Isabelle Rüegsegger, Patricia Wagner, Mike Wüthrich. Anschliessend werden Kostproben aus der Sonderwoche von Ende Juni vorgeführt: Der Kurzfilm eines Quarta-Trios sowie drei Rap-Gruppen der Quinta 1, die höchst rhythmus- und wortgewandt ihre Zeit im fgb.-Untergymnasium besingen. Zum Abschluss erfreut sich die Schulgemeinschaft an der Slideshow mit Augenblicken der Konzentration und Ausgelassenheit am Spieltag des Tags zuvor.Der Rektor  wünscht allen erholsame Ferien und freut sich auf den neuen Schulstart am 13. August 2013. 

04.07.13 Spieltag 2013 - Wie immer zum Jahresende treffen sich alle Schülerinnen und Schüler zum gemeinsamen Spiel. Zur Auswahl stehen verschiedene Gruppensportarten und Gesellschaftsspiele. Den Abschluss bilden die Klassenstafette und die Fussballmatchs zwischen Schüler/innen und Lehre/rinnen (Leitung: Sven Hofer und Fachschaft Sport). Flyer

28.06.13 An der Maturfeier 2013 gibt es nur frohe Gesichter: Alle 42 Kandidatinnen und Kandidaten dürfen das Maturdiplom entgegennehmen. Seit 2004 hat kein Jahrgang ein so hohes Gesamtresultat erreicht (Schnitt 4,72). Bestes Maturzeugnis für Sven Pfeiffer (5,92); zweitbestes Zeugnis für Ilona Hannich (5,84); Wirtschaftspreis ebenfalls für Ilona Hannich (5,5); beste mathematisch-naturwissenschaftliche Maturität: Moritz Walter (6); bester Maturaufsatz: Livia von Samson. Den Preisstiftern danken wir herzlich: Buchhandlung LibRomania, Tschumi+Partner Treuhand, Burgergemeinde Bern. Dank auch an die Klassenlehrkräfte Elsbeth Zürcher und Andreas Hänni sowie den beteiligten Maturandinnen und Maturanden für die berührende und humorvolle gemeinsame Rede und die musikalischen Zwischenspiele. Allen Maturae und Maturi herzliche Gratulation!
Liste der Diplomierten 

27.06.13 Spielen über Generationen hinweg - Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse wenden in der Projektwoche Interviewtechniken an. Sie führen Gespräche zum Thema "Spielen" mit Bewohnerinnen und Bewohnern des "Burgerspittels", aber auch mit kleinen Kindern, Jugendlichen, Eltern, Grosseltern, Urgrosseltern. In der fgb.-Halle geben sie mit den erfassten Interviews einen eindrücklichen Überblick über "hundert Jahre Spiel" (Leitung: Susanne Gattiker, Andrea Kienholz, Iris Küng). 

24.-27.06.13 Sonderwoche während der mündlichen Maturprüfungen:

  • 5. und 6. Klasse: Projekttage in Bern (Susanne Gattiker, Andrea Kienholz) 
  • Sexta 1: Landschulwoche in Mont Dedos oberhalb von Moutier (Franz Schafroth)
  • Sexta 2: Landschulwoche in Frutigen (Mark Lüdi)
  • Quinta: Projekttage in Bern (Eva Grosjean, Ina Broekmann, Maria-Luisa Willener)
  • Quarta: Medien- und Informatikwoche (Hans Dätwyler, Christoph Grädel, Marc Siegrist)
  • Tertia: Landdienst (zweieinhalb Wochen)
  • Sekunda: Maturaarbeit

17.06.-05.07.13 Echanges Quarta: Gegenbesuch von Schülerinnen und Schülern aus Gymnasien in Morges (VD), Saint-Maurice (VS) und Lille (F) im fgb. 

12.06.13 Leichtathletiktag der Unterstufe - Bei idealem Sportwetter geben die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse bis Quinta im Neufeld-Stadion ihr Bestes.
  

06.-09.06.13 Venedig, Stadt der Musik - Die 15 Schülerinnen und Schüler des Optionsfachs Musik der Tertia und Sekunda beschliessen ihr Kursprogramm mit der erfolgreichen dreitägigen Exkursion in einem der wichtigsten musikalischen Zentren Europas. Sie besuchen Schauplätze der Venezianischen Musik, die sie während des Semesters erarbeitet haben (Begleitung: Micha Hornung, Cornelia Frey). 

05.06.13 "Rugby Sevens" - Sieg der fgb.-Sechstklässler beim Rugby-at-School-Turnier » im Leichtathletikstadion Wankdorf: Die 26 mutigsten Schülerteams der 5. bis 8. Klassen aus Bern und Umgebung treffen sich und spielen hart aber fair mit dem ovalen Ball. 15 Freiwillige aus der 6.VK1 bilden das Team "Fätzer" und werden mit grossem Stolz als bestes Team der 6. Klassen mit einem Pokal ausgezeichnet (Begleitung: Andrea Kienholz). 

04.06.13 Die Hauptversammlung des Schulvereins, erstmals präsidiert durch Robert Furrer, genehmigt die Jahresrechnung 2012 und verabschiedet sich von den Vorstandsmitgliedern Ella de Groot und Beda Furrer.
Anschliessend findet das traditionelle Grillfest in der Halle und im Pausenhof statt. Die Sextanerin Amal Bakir spielt zum Auftakt zwei Stücke von Camille Saint-Saëns für Horn.

03.-07.06.13 Schriftliche Maturprüfungen

31.05.13 Mulus 2013! - Die Primanerinnen und Primaner verabschieden sich mit dem traditionellen Maturstreich. Nachdem sie vor Schulbeginn mit einer Rasierschaum- und Mehlorgie etwas überborden, geben sie in der Aula mit einer humorvollen Veranstaltung ihre heutigen und früheren Lehrpersonen zu Besten.

30.05.13 Römer in der Schweiz - Die Exkursion der Quinta-Lateinklasse in Augusta Raurica besteht nebst einer Besichtigung vor allem aus der aktiven Teilnahme an der Publikumsgrabung (Leitung: Maria-Luisa Willener und Gisela Meyer). 

30.05.13 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Mai erzählen Schülerinnen und Schüler der Quarta 3 von ihren Samstags-Besuchen im Altersheim des "Burgerspittels", über ihre Kontakte und positiven Eindrücke mit den Seniorinnen und Senioren.

25.05.13 Monatsbesuch Mai im "Burgerspittel" - Schülerinnen und Schüler der Quinta 3 verbringen einige Zeit am Samstagmorgen in der Cafeteria des Altersheims, verkaufen selbst gemachtes Gebäck und unterhalten sich mit den Bewohnerinnen und Bewohnern.  

23.05.13 Trotz eher unwirtlicher Wetterlage lassen sich die Tertianerinnen und Tertianer von der Geologie-Exkursion im Gasterntal nicht abhalten (Begleiter: Stephan Furer, Sven Hofer sowie Mike Härtel, Universität Bern).

22.05.13  40 Jahre fgb. auf der Beaulieumatte - im Mai 1973 wurde das neue Schulhaus eingeweiht (unter anderem mit Franz Hohler). Rund 90 Ehemalige treffen sich zu diesem kleinen Jubiläum bei einem Apéro. Zuvor lässt Christoph Grädel (Matur 1970, Prorektor) Bilder vor und nach dem Umzug von der Nägeligasse Revue passieren und Donat Graven (Matur 1976) teilt mit den Anwesenden einige Gedanken über seine Jugendzeit und seinen Dank an den "Freigymer". 

17.05.13 Die PAM-Schülerinnen und Schüler der Prima und Sekunda besichtigen das Paul-Scherrer-Institut PSI » in Villigen AG (Leitung: Peter Abegglen).

14.05.13 Junge Oekologinnen und Oekologen - Die drei Quinta-Klassen erfahren im Naturschutzzentrum La Sauge und im angrenzenden Naturschutzgebiet viel über die Wichtigkeit und verschiedene Aspekte der Biodiversität. Dieser erste fgb.-Ökotag wird begleitet durch Mark Lüdi, Christine Mosimann, Kirsten Hübener und Andrea Kienholz. 

02./14.05.13 Junge Archäologinnen und Archäologen in Avenches - Die Sexta 1 und Sexta 2 wandern von den Thermen via Osttor zum Theater und Museum, aufgehalten durch Entdeckungen von Bruchstücken römischer Ziegel. Zum Abschluss antike Wettrennen in der Arena! Die anschauliche Latein-Exkursion wird begleitet durch Denis Bérard und Maria-Luisa Willener. 

01.-05.05.13 Deutscher Evangelischer Kirchentag » in Hamburg - Unter den rund 100'000 Teilnehmenden befinden sich auch sieben Primanerinnen und Primaner in Begleitung von Cornelia Nussberger (Ergänzungsfach Religion).
Artikel Zeitung reformiert.ch » 

30.04./01.05.13 Ornithologie-Exkursion Quarta (Schwerpunktfach Biologie/Chemie) im Naturschutzgebiet Fanel
(Leitung: Christine Mosimann).

30.04.13 An der Aulaveranstaltung zur der Eröffnung des 4. Quartals und zum Monatsschluss April präsentiert Kenneth Kaufmann (Prima 1) seine für die Schule entwickelte fgb.-App, erhältlich für Android, iOS und Windows phone. Anschliessend zeigen David Stankiewitz und Kay Steiner (beide Sekunda 2) ihren Videoclip zu Mani Matters Lied "Mir hei e Verein". Zum Schluss gratuliert Rektor David Lingg den rangbesten Schülerinnen und Schülern im internationalen Wettbewerb "Känguru der Mathematik" », der am 20. März in Hunderten von Schulen freiwillig durchgeführt worden ist (Koordination: Ursula Meerstetter).

19.-26.04.13 Die 18 Primanerinnen und Primaner mit dem Schwerpunktfach Biologie und/oder dem Ergänzungsfach Geografie begeben sich auf einer neu entwickelten Studienreise nach Napoli und auf die Liparischen Inseln. Thema: Meeresbiologie und Vulkanismus (Leitung: Christine Mosimann, Sven Hofer)


10.-27.04.13 32 Sekunda students, accompanied by Stephan Furer, Christoph Grädel and Regula Jalali, participated in the 17th Edinburgh Language and Culture Course. For the first time the course took place at Basil Paterson College » and turned out to be very successful yet again. The students took full advantage of discovering Scottish Culture and every day life by working intensively in the language course and by living with local host families.


24.03.13
Goldmedaille an der Schweizer Physik-Olympiade 2013 » - Sven Pfeiffer (Prima 1) steht an der Spitze von fünf Gewinnern des Finals: Während zweier Tage lassen sich ausgewählte Gymnasiastinnen und Gymnasiasten aus der ganzen Schweiz in Tests und Praktika prüfen. Sven Pfeiffer qualifiziert sich für die Teilnahme an der Internationalen Physik-Olympiade in Kopenhagen im Juli. Mit einem Diplom ausgezeichnet wird noch ein weiterer Finalist aus dem fgb.: Moritz Walter (ebenfalls Prima 1).
Herzliche Gratulation!
Medienmitteilung des Verbands Schweizer Wissenschaftsolympiade 25. März 2013 (PDF, 71 KB)
Interview mit Sven Pfeiffer Bund/Berner Zeitung 25. Mai 2013 (PDF, 1.4 MB)

15.03.13 Die Sekunda mit Schwerpunktfach Biologie & Chemie besucht die Novartis in Basel (Leitung: Christine Mosimann).

10.-23.03.13 Echanges - 14 Quartanerinnen und Quartaner verbringen zwei Wochen in französischsprachigen Schulen und Familien, verteilt in Saint-Maurice (VS), Morges (VD) und Lille (F). Der Gegenbesuch in Bern erfolgt im Sommer. 

08.03.13 PAM-Schülerinnen und -schüler der Quarta bis Sekunda erhalten eine Robotik-Führung in der ETH Zürich (Leitung: Ursula Meerstetter).

04./06.03.13 Naturschutztage der Quarta

27.02.13 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Februar gibt Angelina Messerli (Sekunda 2) Einblick in die Wettkampfsportart Cheerleading », zu Unrecht als tänzerische Pausenunterhaltung bei Sportanlässen unterschätzt.

23.02.13 Monatsbesuch Februar im "Burgerspittel" - Schülerinnen und Schüler der Quarta 1 verbringen einige Zeit am Samstagmorgen in der Cafeteria des Altersheims, verkaufen selbst gemachtes Gebäck und unterhalten sich mit den Bewohnerinnen und Bewohnern.

19./21./25.02.13 Das Angebot der "20-Minuten-Gespräche" wird von zahlreichen Eltern genutzt. An den drei Tagen wird der pädagogische Dialog in gut 250 Gesprächen gestärkt.

16.02.13 Schülerinnen und Schüler des EF Geografie üben bei der Lawinenexkursion auf der First den Umgang mit dem Barryvox, der Sonde und Schaufel (Leitung: Sven Hofer).

03.-08.02.13 In den beiden Schneesportlagern während der Sportwoche verbringen die Schülerinnen und Schüler schneereiche, ein bisschen sonnige und sehr fröhliche Tage auf dem Jaunpass und in Zweisimmen. Herzlichen Dank den Hauptleitenden der Fachschaft Sport und den begleitenden Lehrkräften für die freiwillige und zuverlässige Betreuung!

01.02.13 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Januar liest Rebecca Talina Stauffacher (Prima 1) aus ihrer literarischen Maturaarbeit "Und das soll ich glauben?" und gibt Informationen zum Hintergrund der Entstehung.

26.01.13 Monatsbesuch Januar im "Burgerspittel" - Schülerinnen und Schüler der Quarta 3 erneuern ihren Besuch vom 15. Dezember (siehe Eintrag dort). 

25.-27.01.13 "Hairspray" - Das Broadway Musical: Drei wunderbare Aufführungen! Hairzliche Gratulation! Über 100 Schülerinnen und Schüler aus allen acht Jahrgängen beleben die Bühne singend, spielend, tanzend - konzentriert und ausgelassen. Eine dynamische Band der Swiss Jazz School begleitet sie. Eine perfekt abgestimmte Leitung macht dies alles möglich: Elke Paterson (Theater),
Micha Hornung (Chor), Marc Siegrist (Bühne), Britta Gärtner (Choreografie)
- Die begeisterten Applause der dreimalvollen Aula sind herrlich verdient! Flyer

10.01.13 Die Sekundaner des EF Geografie erforschen in Muotathal den vorderen Teil des zweitgrössten Höhlensystems Europas. Exkursionsleitung: Sven Hofer

10.01.13 Die Sekundaner des EF Geschichte besuchen mit ihrem Lehrer Andreas Würgler das Schweizerische Nationalmuseum und die Stadt Zürich.

08.01.13 Zum Jahresbeginn 2013 begrüsst der Rektor David Lingg die Schulgemeinschaft in der Aula mit der Ausschreibung eines Wettbewerbs: Die Schülerinnen und Schüler sind eingeladen, zu Mani Matters Lied "Mir hei e Verein" ein Videoclip oder eine Bilderfolge zu schaffen und bis Ende Februar abzugeben. Dank an den Ehemaligenverein » für das Sponsoring der Preise!

21.12.12 Adventsfeier - Am Tage des "Weltuntergangs" führt der frühere Bolliger Jugendpfarrer Hans-Peter Zürcher die Schulgemeinschaft mit Gedanken, Worten und Liedern durch Zeitenwenden und Wendezeiten. Die teils humorvolle, teils zutiefst besinnliche Feier findet ihren Höhepunkt in der Stille vor einem Kerzenlichtermeer auf der Bühne. Hans-Peter Zürcher ist Ehemaliger des fgb. (1953), seine Enkelin besucht diese Schule in der vierten Generation.

20.12.12 Am fgb.-Futsal-Cup geben sich die Mannschaften fair das Beste (und nicht bloss Jungs). "Oben" tragen die "SchnöppeSchäbis" (Prima 1) den Finalsieg gegen die "Ludis" (Prima 2) davon; in der Unterstufe sind es die "Quinta 1" gegen "Die "steilen Römer" (Sexta 2). Koordination: Mark Lüdi 

19.12.12 Nicht nur die Chläuse tun es: Auch die Primanerinnen und Primaner verteilen den überraschten Schülerinnen und Schülern als Adventsaktion Riesenmailändersterne oder bringen selbst gebackene "Guetzli" anderen Klassen in die Zimmer. - Danke!


15.12.12 Besuch im "Burgerspittel - Schülerinnen und Schüler der Quarta 3 verbringen einige Zeit am Samstagmorgen in der Cafeteria des Altersheims, verkaufen selbst gemachtes Gebäck und unterhalten sich mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. Im Jahre 2013 werden weitere Besuche verschiedener Klassen folgen.

06.12.12 Die Chläuse dürfen nicht fehlen - heuer wieder einmal mit ihrem treuen Ren! Alljährlich empfangen sie die ankommenden Schülerinnen und Schüler mit Mandarinen und Punsch.

30.11.12 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss November lassen die Schülerinnen und Schüler der Sekunda 1 die Schulgemeinschaft teilhaben an ihren Eindrücken von der Sozialwoche in Bukarest im September: In der Stiftung "Sfanta Macrina" » für Waisen- und Strassenkinder wurden sie mit der Realität der sozialen Not konfrontiert und waren während zahlreicher Aktivitäten mit den Kindern berührt durch deren Bedürftigkeit und Herzlichkeit (Koordination: Regula Jalali). Eine Weihnachts-Sammelaktion mobilisiert die ganze Schule.

24.11.12 Präsentation der Maturaarbeiten - 42 Primanerinnen und Primaner stellen ihre Maturaarbeiten vor. Umrahmt von einer Plenarveranstaltung in der Aula am Anfang und am Ende, finden die engagierten und vielseitigen Präsentationen in simultanen Serien in verschiedenen Räumen der Schule statt.

23.11.12 Dialog der Generationen - Im Rahmen des Religionsunterrichts treffen sich die Primanerinnen und Primaner alljährlich mit einer Gruppe älterer Menschen zum anregenden und für beide Seiten fruchtbaren Austausch in der Schule über ein vorher vereinbartes Thema, dieses Jahr über "Geld" (Koordination: Cornelia Nussberger).

22.11.12 Erfolg bei nationalem Informatik-Wettbewerb: Annina Durgiai (Quinta 1) erreicht beim "Informatik-Biber" » die maximale Punktzahl und damit Rang 1 in der Kategorie 7.-8. Schuljahr, Joel Weimann (Prima 1) schafft Rang 12 der Kategorie 11.-13. Schuljahr. 7300 Schülerinnen und Schüler aus 141 Schulen haben teilgenommen (Koordination: Hans Dätwyler). 

22.11.12 Während einer Präventionsveranstaltung gibt die Kantonspolizei Bern den Eltern der Sexta hilfreiche Informationen und Tipps über den Umgang mit Internet und Medien ihrer Kinder. Die Klassen haben in derselben Woche dieselbe Orientierung bekommen.

20.11.2012 Am Berufsinformationsabend erhalten die Schülerinnen und Schüler der Prima und Sekunda Informationen von rund 30 Ehemaligen des Freien Gymnasiums über ihre Studien und berufliche Biographie (Koordination: Christoph Grädel und Verein der Ehemaligen des fgb. »).

16.11.12 Der diesjährige fgb.-Volleyball-Cup geht mit 24 Mannschaften und bester Kampflaune übers Netz. Im Final setzen sich die Quartaner "How I Met Your Mother" gegen die "Prima 2" durch (Koordination: Greth Stöckli).

13.11.12 An der Jahresversammlung des Vereins Ehemaliger » des Freien Gymnasiums werden wichtige Unterstützungsbeiträge zu Gunsten der Schülerschaft bewilligt (Präsidium: Michel Daum).

08.11.12 Besuchstag: Alle interessierten Eltern und Bekannten werden eingeladen, den Unterricht im Freien Gymnasium zu besuchen.

02.11.12 Unsere Religionslehrerin Janina Hofer wird Kickbox-Europameisterin an der EM in Ankara (Kategorie Leichtkontakt). - Herzliche Gratulation!

01.11.12 Alle Gymnasiallehrkräfte des Kantons versammeln sich in ihren Fachschaften in verschiedenen Gymnasien und besprechen schulübergreifende Themen der gymnasialen Bildung. Die Klassen freut's, sie haben frei.

30.10.12 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Oktober berichtet Zouhir Bakir (Sekunda 1) von seinem speziellen Landdienst vor und in den Sommerferien: Über eine Strecke von 500 Kilometern begleitet er in Spanien zu Fuss und zu Pferd eine riesige Kuhherde (ca. 500 Stück) auf ihrer "Trashumancia" zu neuen Weiden. 

26./30.10.12 Die Quarta 3 besucht in Biel das Durchgangszentrum "Schlüssel" zusammen mit Regula Jalali und Karin Gantenbein, in Zusammenarbeit mit der Flüchtlingshilfe. Vier Tage darauf besuchen die Bewohner aus dem DZ Biel die Quarta 3 im Freigymer.

25.10.12 Alle zwei Jahre findet der Vorstands- und Kollegiumsabend statt. Jubiläen und Pensionierungen werden gewürdigt. Diesmal trifft sich das aktive und pensionierte Kollegium mit den Vorstandsmitgliedern im Restaurant Zunft zu Webern. Als magische Beilage zum Essen bezaubert der Quintaner Benjamin von Werdt die Anwesenden mit seinen Seiltricks und mit der Zehnernote in der Kiwi.

15.10.12 Die Bibliothek ist neu auch eine Leihbibliothek. Sie hat wichtige Änderungen erfahren: Nebst den bisherigen Nachschlagewerken und Medien wurden mit direkter Teilnahme von Schulkassen zahlreiche Bücher eingekauft, die man in neuen, gemütlichen Sitzen in der Bibliothek lesen oder auch mit nach Hause nehmen kann. In der Aulaveranstaltung zum Quartalsbeginn lesen die Schülerinnen und Schüler der 5. VK und 6. VK2 Sätze aus "ihren" Büchern vor. Symbolisch durchschneidet unsere Bibliothekarin, Ariane Blaser, auf der Bühne das Band zur Einweihung.

15.10.12 Das Schulhaus ist 40 Jahre alt. In den Herbstferien 1972 fand der Umzug von der Nägeligasse auf die Beaulieumatte statt. Am 12.10.1972 wurde das Quartal erstmals in der Aula eröffnet. - Aus diesem Anlass zeigt Christoph Grädel in der Aulaveranstaltung 40 Jahre später Bilder des früheren Schulhauses und der damaligen Baustelle und gibt einen Einblick in den Weg von der "guten alten Schule" mit ihren Veränderungen bis zur modernen Schule von heute. Die Bilder und Kommentare sind auch in der Semesterschrift "Weg und Ziel", Ausgabe Dezember 2012, zu sehen. Siehe auch das Jubiläumsbuch 2009 und die pdf-Datei mit der Schulgeschichte » auf dieser Homepage.

15.-21.09.12 Sonderwochen Gymnasium:

  • Prima 1: Maturreise nach Prag (mit Andreas Hänni und Peter Grossenbacher)
  • Prima 2: Maturreise nach Florenz (mit Elsbeth Zürcher, Rudolf Hämmerli und Benedikt Bietenhard)
  • Sekunda 1: Begegnungswoche in Bukarest, Stiftung "Sfanta Macrina" » für Waisen- und Strassenkinder (mit Regula Jalali, Janina Hofer und Ilona Kollár)
  • Sekunda 2: Studienwoche in Scuol (mit Christoph Grädel und Marc Siegrist)
  • Sekunda 3: Studienwoche in Le Fuet, Tavannes (mit Elke Paterson und Christine Mosimann)
  • Tertia mit Schwerpunktfach WR: Wirtschaftswoche (mit Roland Wüthrich)
  • Tertia, Schwerpunktfach nicht WR: Wirtschaftswoche WIWAG, organisiert durch Handels- und Industrieverein des Kantons Bern HIV » sowie Ernst Schmidheiny Stiftung
  • Quarta 1-3: "Quartawoche" in Randa (mit Greth Stöckli, Anselm Oberholzer, Karin Gantenbein und weiteren Begleitenden) 

07.09.12 SO-Filmabend - Die Schülerorganisation lädt die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe und Quarta ins Kino in der Aula ein. Rund fünfzig nehmen die Einladung an und verbringen vergnügliche Momente in der Schule.

04.09.12 Sporttag - Leichtathletik im Neufeld Stadion. Alle Schülerinnen und Schüler geben ihr Bestes im Sprint, Weitsprung, Ball-, Diskus- oder Speerwerfen, Kugelstossen und bis zuletzt bei den Steeple-Läufen. Ideale Wetterbedingungen geben den Rahmen für sportliches Engagement und gute Stimmung (Organisation: Sven Hofer und Fachschaft Sport).

31.08.12 "Treffpunkt Leben. Generationen begegnen sich" - In der Heiliggeistkirche Bern werden während einer Ausstellung spannende Interviews zum Lesen aufgehängt, welche die Sekundanerinnen und Sekundaner im letzten Frühling mit älteren Menschen, z.B. ihren Grosseltern, geführt haben. An der Vernissage werden sie auch persönlich kommentiert (Begleitung: Cornelia Nussberger). 


31.08.12 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss August spielen Annina Schenker (Violine) und Simon Wili (Piano) wunderbare kurze Werke von Telemann, Bach und Rachmaninow.

31.08.12 "Tag der Wirtschaft" - Die Prima des Schwerpunktfachs Wirtschaft und Recht besucht den von economiesuisse » in Bern durchgeführten "Tag der Wirtschaft". Das Thema der diesjährigen Veranstaltung lautet "Wissenschaft und Wirtschaft: ein schlagkräftiges Tandem" und betont eindrücklich die grosse Bedeutung der Naturwissenschaften für Wirtschaft und Wohlstand unserer Gesellschaft und damit indirekt die Wichtigkeit der MINT-Fächer für die gymnasiale Ausbildung (Begleitung: Roland Wüthrich).

23.-27.08.12 Das fgb. an der BAM - Zum ersten Mal stellt sich das Freie Gymnasium an der Berner Ausbildungsmesse vor. Die an den verschiedenen Tagen engagierten 33 Schülerinnen und Schüler erweisen sich mit ihrem Enthusiasmus als wahre Abassadoren des "Freigymers" (Koordination: Rektoratskommission).

25.08.12 "Die klingende Backstube" - Die Sekunda 1 plant Mitte September mit Regula Jalali eine Studienwoche in Bukarest und darf dort in einer Stiftung für Waisen- und Strassenkinder wohnen. Ums sich für die grosszügige Gastfreundschaft des dortigen Paters Gabriel zu bedanken, sammelt die Klasse in ihrer Freizeit Geld, mit welchem in Bukarest für die Stiftung Lebensmittel angeschafft werden: Seit Ende Mai besucht die Sekunda 1 zum dritten Mal den "Burgerspittel" im Berner Viererfeld und verkauft dort köstliche Backwaren, z. B. frisch gebackene "Züpfen" und wunderschön dekorierte "Cup Cakes". Einige Schülerinnen und Schüler verwöhnen die Einwohnerinnen und Einwohner des Spittels auch mit musikalischen Leckerbissen, es wird gesungen und musiziert. Zwischendurch reicht die Zeit auch, sich beim Halmaspiel zu messen.

 

14.08.12  Schuljahreseröffnung - Der Rektor David Lingg begrüsst in der Aula alle Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeitenden zum neuen Jahr 2012/2013.

Schuljahr 2011/2012

06.07.-13.08.12 Schöne Ferien! Wir sehen uns wieder am Dienstag, 14. August um 08.10 Uhr.

06.07.12 Die Lehrkräfte, Mitarbeitenden und Pensionierten des Freien Gymnasiums treffen sich mit ihren Partnerinnen und Partnern zum traditionellen Mittagessen am Schuljahresende in der Zunft „Zu Mittellöwen“ (Koordination: Christoph Grädel und Regula Jalali).

06.07.12 An der Aulaveranstaltung zum Schuljahresende zeigt der Rektor die originellen und lebendigen Fotos des „ABC-Schwarms“ vom Vortag (siehe 5. Juli). David Lingg verabschiedet sich von allen, die austreten, insbesondere von Denis Bérard und Hansjörg Friedli. Den viel bejubelten Abschluss bildet ein Videoclip, der vier fgb.-Lehrer (darunter eben den scheidenden Denis Bérard) als Beatles-Doppelgänger entlarvt.

05.07.12 „ABC-Schwarm“ – Der 16. Spieltag zum Jahresschluss lässt die Schülerinnen und Schüler in 30 Gruppen (stufengemischt nach Vornamen geordnet) in Bern ausschwärmen. Auftrag: Gruppenfotos zurückbringen, die durch ein Berner Bauwerk inspiriert sind. Sie werden in der Aulaveranstaltung am nächsten Tag vorgespielt. – Als Leckerbissen vor den Ferien präsentiert Aschi Widmer », Leiter von Entdeckungsreisen, in der Aula seine beeindruckende Diaschau aus Namibia und angrenzenden Ländern und berichtet über seine Erfahrungen.

04.07.12
Präsentation Medienwoche Quarta - Während anderthalb Wochen erhalten die Schülerinnen und Schüler vielfältige Einblicke in Medienarbeit durch Lehrkräfte und journalistische Fachleute. Jede Kleingruppe erarbeitet eine kurze Reportage im Raum Bern (drei Kategorien: Zeitung, Video, Foto). In der Halle und in der Aula werden die Arbeiten vorgestellt (Leitung: Hans Dätwyler, Christoph Grädel, Marc Siegrist).

02.07.12 Spenden-Gala - Zum Abschluss der 6. Klasse laden die Schülerinnen und Schüler ein zu einem unterhaltsamen und gehaltvollen Abend mit über einem Dutzend Sketches in der Aula. Vor Beginn und in der Pause erwartet ein herrliches Buffet die Gäste in der Halle mit selbst gemachten salzigen und süssen Gebäcken und Snacks. Der Anlass ist auch eine Spendenaktion zugunsten der WWF-Kampagne zum Schutz des Atlantikwalds » (Leitung: Susanne Gattiker).

30.06.-14.07.12 Curso de Español en Andalucía - Elf Schülerinnen und Schüler des Schwerpunktfachs Spanisch verbringen acht Tage in Sevilla in einem Sprach- und Kulturkurs. Bei bis 45 Grad Hitze besuchen sie auch Granada, Cádiz und Malaga (Leitung: Mirella Ritz und Elsbeth Zürcher).

29.06.12 Maturfeier - 44 von 45 Kandidatinnen und Kandidaten dürfen das Maturitätszeugnis entgegennehmen. Erstmals kommt die neue Schwerpunktgruppe PPP zum Abschluss. Bestes Maturitätszeugnis für Corinna Hornwall (Schnitt 5,61); zweitbestes Zeugnis für Amélie Speiser (5,23); Wirtschaftspreis für Corinna Hornwall (5,5); beste mathematisch-naturwissenschaftliche Maturität: Robin Rickenbach (6); bester Maturaufsatz: Ex aequo für Franca Portner und Amélie Speiser. Den Preisstiftern danken wir herzlich: Buchhandlung LibRomania, Tschumi+Partner Treuhand, Burgergemeinde Bern. Dank auch an Marc Siegrist für die feine Rede Annina Schenker und Simon Wili für die wunderbare musikalische Umrahmung. Allen Maturi und Maturae herzliche Gratulation! Namenliste

24.06.-06.07.12 Echanges Quarta: Gegenbesuch von fünf Schülerinnen und Schülern des Lycée Sainte-Marie de Beaucamps-Ligny im fgb. (siehe Eintrag 12.02.12).

19.06.12 fgb.-Fussball-Euro 2012, nicht vor dem Fernseher, sondern seit Anfang Mai in den Mittagspausen: Auf der Unterstufe setzen sich die Spanier (Quinta 1) ebenso souverän durch wie auf der Gymnasialstufe die Griechen (Lehrer). Erfreulich, dass fast alle Spiele ohne Schiedsrichter durchgeführt worden sind und es so wenige Diskussionen gegeben hat, wie noch nie. Gratulation an die Fairness!

13.06.12 Auf Niggli-Luders Spuren - Am Orientierungslauf der Unterstufe im Zollikofer Buchsiwald setzen sich folgende Läuferpaare gegen die anderen durch:
5. Klasse: Fabian Kellner & Daniel Windecker
6. Klasse: Cyril Pfister & Sebastian Weissgerber
Sexta Damen: Anina Durgiai & Stefanie Penitzka
Sexta Herren: Sandro Wanner & Andri Wüst
Quinta Damen: Simea Frühauf & Ciara O'Reilly
Quinta Herren: Nick Müller & Rafael Wanner
Koordination Mark Lüdi. Dank an Herrn Markus Schenker (OLG) für die technische und organisatorische Unterstützung.

07./12.06.12 "Römer in der Schweiz" - Die Sexta 1 & 2 begeben sich mit Gisela Meyer auf die Lateinexkursionen nach Vindonissa.

07.-10.06.12 "Venedig, Stadt der Musik" - Die 17 Schülerinnen und Schüler des Optionsfachs Musik der Tertia und Sekunda beschliessen ihr Kursprogramm mit einer dreitägigen Exkursion in einem der wichtigsten musikalischen Zentren Europas. Sie besuchen Schauplätze der Venezianischen Musik, die sie während des Semesters erarbeitet haben (Begleitung: Micha Hornung, Conelia Frey).

06.06.12 Der Berner Schriftsteller Matto Kämpf führt mit der Sexta 2 eine Schreibwerkstatt durch (iniziiert durch Ina Broekmann).

05.06.12 Anschliessend an die Vereinsversammlung (siehe unten folgend) treffen sich die Teilnehmenden mit weiteren Gästen zum traditionellen Grillfest. Zum Auftakt erfreuen die Quintanerinnen Nadine Überwasser (Violoncello) und Michelle Spiegl (Violine) die Anwesenden in der Halle mit einem wunderschönen musikalischen Spiel.

05.06.12 Die Hauptversammlung des Schulvereins wählt Herrn Robert Furrer als neuen Schulpräsidenten ab Januar 2013, Nachfolger von Charles Juillerat, der sich nach 26 Jahren aus dem Vorstand zurückzieht. Robert Furrer ist noch bis zu seiner Pensionierung im Dezember 2012 Generalsekretär der Erziehungsdirektion des Kantons Bern.

01.06.12 "Mulus 2012!" - An ihrem letzten Schultag vor den Maturitätsprüfungen begrüssen die Primanerinnen und Primaner die Ankommenden beim Eingang mit Wasserbomben - besonders zum Gaudi der jüngeren Schüler. In der Aula halten die Lehrkräfte anschliessend auf der Bühne den humorvollen Aufgaben Stand.

31.05.12 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Mai verblüfft der Sextaner Benjamin von Werdt das Publikum als Illusionist mit seinen Seiltricks und dem 64-fachen Pferdsprung - blind - auf dem Schachbrett. Im Rahmen des Pullout-Projekts zur Begabungsförderung der Schule zeigt Benjamin einen Ausschnitt seiner Arbeit.

24.05.12 Die Tertianerinnen und Tertianer begeben sich bei strahlendem Wetter ins Gasterntal auf die jährliche Geologieexkursion (Begleiter: Stephan Furer, Sven Hofer, Michael Hürlimann sowie Mike Härtel von der Universität Bern).

22./24.05.12 Die Sextanerinnen, Sextaner und ihre Eltern erhalten Informationen und Tipps für den Umgang mit neuen Medien und Internet; die Präventionsveranstaltung wird durch die Kantonspolizei Bern durchgeführt.

22.05.12 Die Lateinklasse der Quinta lernt auf einer Exkursion die Geschichte von Augusta Raurica kennen und arbeitet auf einer Grabungsstelle mit (Leitung: Maria-Luisa Willener).

30.04.12 In der Aulaveranstaltung zum Quartalsbeginn und gleichzeitig zum Monatsende April gratuliert David Lingg rangbesten Schülerinnen und Schülern im internationalen Wettbewerb "Känguru der Mathematik" », der am 15. März in Hunderten von Schulen freiwillig durchgeführt worden ist (Koordination: Ursula Meerstetter).

24.04./01.05.12 "fgb. Goes Byte" - Die Sexta 2 und 3 erarbeiten im Museum für Kommunikation die Tagesausgabe einer Online-Zeitung auf Digi-News », begleitet durch ihre Deutschlehrerinnen, Maria-Luisa Willener und Ina Broekmann. 

15.04.12 Nachwuchsbiologe - Der Primaner Philipp Aellen arbeitet sich in der Schweizerischen Biologie-Olympiade » unter 1352 Gymnasiastinnen und Gymnasiasten in die Finalrunde der 18 Besten. Er erreicht zusammen mit drei anderen Jungforschern die Bronzemedaille, die er an der Universität Bern entgegennehmen darf. Herzliche Gratulation!

11.-28.04.12  21 highly motivated and focused students from the Sekunda classes joined the 16th edition of the Edinburgh Language and Culture Course. Spending a total of 17 days in Scotland they first explored the beauty of the Scottish Highlands on a coach trip which also included visits of a ship used by Captain Scott in his expedition to Antarctica in the early 1900s, of Glamis Castle or of a Sealife Centre on the Scottish west coast. After their return to Edinburgh the students attended an intensive 2-week language course at Edinburgh University. Judging by the student and teacher feedbacks, but also by the high number of smiling faces during the whole stay in Scotland the two organisers and accompanying group leaders, Stephan Furer and Christoph Grädel, are sure that the Edinburgh course 2012 was a very successful and rewarding experience yet again.

30.03.-05.04.12 Echanges Tertia - Zwei Dutzend Schülerinnen und Schüler verbringen eine Woche in der Nähe von Lille bei Familien des Lycée Sainte-Marie de Beaucamps-Ligny » und besuchen auch den Unterricht. Es ist dies ihr Gegenbesuch nach der Visite der französischen Gruppe in Bern im Januar (Begleitung: Elsbeth Zürcher und Karin Ammann). 

30.03.12 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss März stellt Corinna Hornwall (Prima 3) ihr Maturaarbeit vor: „Asylsuchende in  Biel: Chancen und Herausforderungen“.

29./30.03.12 Ornithologie-Exkursion Quarta (Schwerpunktfach Biologie/Chemie) im Naturschutzgebiet Fanel (Leitung : Christine Mosimann).

21.03.12 „Mujeres campesinas de Colombia“ – Die Spanischschülerinnen und -schüler erfahren von Gilma Benitez Benavides an einem Begegnungsnachmittag viel über den Kampf kolumbianischer Bäuerinnen um ihr Land und über nachhaltigen Landbau (Organisation: Mirella Ritz und „Brot für alle“).

20.03.12 fgb.-Unihockeycup - Gut 20 Teams der Unterstufe und des Gymnasiums kreuzen die Klingen bzw. die Stöcke beim jährlichen fgb.-Unihockey-Frühlingsturnier (Koordination: Hans Dätwyler).

17.03.12 Höhlenexkursion Karst: Die Sekundanerinnen und Sekundaner des Ergänzungsfachs Geografie begehen mit Michael Hürlimann die Höhle Nidlenloch-Weissenstein.

08.03.12 „Die Kraft der Ermutigung“: An der internen Weiterbildungs­veranstaltung reflektieren die Lehrkräfte über Situationen und Bedingungen, unter denen Ermutigung und Entmutigung entstehen können – bei den Schülerinnen und Schülern und bei sich selber. Referent: Jürg Frick », PH Zürich.

08.03.12 Die Italienischschülerinnen und -schüler nehmen am kantonalen Italienischtag teil: „Il liceo va all’università“ (Begleitung: Kathrin Binggeli).

05./06./08.03.12 „Naturschutztage“: Die Quarta 1, 2 und 3 begeben sich mit den Biologielehrerinnen Christine Mosimann und Stefanie Studer zu ihren Arbeitseinsätzen zur Pflege von Naturschutzgebieten (Mühle Hunziken/Hechtenloch, Ins/Fanel, Rubigen).

29.02.12 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss Februar stellt Jannik Frei (Sekunda 2) kurz seine Maturaarbeit vor: seine Erzählung „Semper Fi?“ Ein US-Soldat, ursprünglich selber Opfer eines Terroranschlags, wird seinerseits Täter im Irakkrieg und schafft neue Opfer. Der Militärfaszination stehen schwere traumatische Störungen gegenüber.

26.02.-09.03.12 Echanges - Ein gutes Dutzend Quartaner/innen tauchen für zwei Wochen ins französische Sprachbad im Rahmen des Austauschprogramms mit dem Collège de l`Abbaye de Saint-Maurice (VS) » und dem Collège Claparède (GE) ». 

22./24./28.02.12 Das Angebot der "20-Minuten-Gespräche" wird auch dieses Jahr von zahlreichen Eltern genutzt. An den drei Tagen wird der pädagogische Dialog in rund 240 Gesprächen gestärkt.

21./23./27.02.12 Die Quintanerinnen, Quintaner und ihre Eltern erhalten hilfreiche Informationen und Tipps für den Umgang mit neuen Medien und Internet; die Präventionsveranstaltung wird durch die Kantonspolizei Bern » durchgeführt.

15.02.12 "HDGDL" - So lautet der Titel des Theatergastspiels des Gymnasiums der Nürnberger Wilhelm-Löhe-Schule ». Das SMS-Kürzel bedeutet "Hab dich ganz doll lieb". Nach Laura de Wecks "Lieblingsmenschen" » präsentiert das Stück die tragische Oberflächlichkeit jugendlicher Sprache und Beziehungen. Gratulation an die Truppe für die überzeugende Balance zwischen Humor und Ernst! Das Freie Gymnasium und die Wilhelm-Löhe-Schule sind seit 1988 gegenseitige Gastgeber kultureller Aufführungen (siehe z. B. Eintrag vom 29.01.11).

12.-24.02.12 Echanges Quarta: 5 fgb.-Schülerinnen und Schüler besuchen in Nordfrankreich das Lycée Sainte-Marie de Beaucamps-Ligny ». Gegenbesuch im fgb. ab 24.06.12.

05.-10.02.12 In den drei Schneesportlagern während der Sportwoche verbringen die zahlreichen Schülerinnen und Schüler sonnige und unfallfreie Tage auf dem Jaunpass (VK), in Oeschseite (Sexta/Quinta) und in Sörenberg (Gymnasium). Herzlichen Dank den Hauptleitenden der Fachschaft Sport und den begleitenden Lehrkräften für die freiwillige und sichere Arbeit!

31.01./01.02.12 „Noahs Tochter“, Oratorium von János Tamás (1936-1995): Micha Hornung führt die fgb.-Sängerinnen und Sänger zu zwei sehr eindrücklichen Aufführungen in der Französischen Kirche Bern. „,Noahs Tochter‘ ist nicht nur für den Chor des Freien Gymnasiums Bern eine veritable Entdeckung, sondern auch für das Berner Publikum.“ (Der Bund)
Flyer Text des Oratoriums

31.01.12 In der Aulaversanstaltung zum Monatsschluss Januar gibt Damian Beck (Sekunda 1) Einblick in seine intensive Trainingsarbeit für die nationalen und internationalen Wettkämpfe im Sport- und Eisklettern ».

30.& 31.01.12 Die Quintanerinnen und Quintaner lassen sich im BIZ über Studien- und Berufsbilder informieren.

26.01.12 Schneesporttag Lenk-Betelberg – Nach sehr vielen Jahren begibt sich die ganze Schule zum ersten Mal gemeinsam in den Schnee. Alle vier Jahre soll er nun wiederholt werden. Ski- und Snowboardfahren, Schlitteln, Schneeschuh- und Langlaufen, Schneewandern: Das vielfältige Angebot bei schönstem Wetter hält alle Beteiligten bei bester Laune. Herzlichen Dank an alle, vor allem an Sven Hofer und die Sportlehrkräfte für die bewundernswerte Organisation! Der abschliessende fgb.-Ballonflug wird durch den Verein der Ehemaligen » ermöglicht. Merci! Der weiteste Ballon gelangt übrigens bis ins Salzburgerland.

17.01.12 Zweiter Besuchstag: Alle interessierten Eltern und Bekannten werden herzlich eingeladen, den Unterricht im Freien Gymnasium zu besuchen.

12.01.12 Die Sekundaner des Ergänzungsfachs Geschichte besichtigen mit Andreas Würgler im Landesmuseum die Ausstellung zur Schweizer Geschichte sowie Orte in Zürich, die für die Alte Schweizergeschichte von Bedeutung sind.

11.01.12 Autorenlesung – Der französischsprachige Autor Wilfried N’Sondé (Kongo/Berlin) gibt in der Aula eine Lesung für die Quartanerinnen und Quartaner und tauscht sich mit ihnen aus.

10.-16.01.12 Echanges - Eine Gruppe von 24 Schüler/innen aus Lille (Lycée Sainte-Marie de Beaucamps-Ligny) » besucht ebenso viele Freigymeler in der ersten Schulwoche. Unterrichtsbesuche und gemeinsame Ausflüge ergeben zusammen mit den individuellen Kontakten eine sehr erfolgreiche Austauschwoche. Gegenbesuch unserer Tertianer/innen vom 30.03. bis 05.04.2012 (Koordination Elsbeth Zürcher und Karin Ammann).

10.01.12 Eröffnung des 2. Semesters und des Jahres 2012 – Der Rektor stellt in der Eröffnungsveranstaltung die neue Schülerinnen- und Schülerberaterin, Monika Rauber », vor. Er gibt Neuerungen im Promotionsreglement ab dem nächsten Sommer bekannt.

23.12.11 An der Weihnachtsfeier vor dem Semesterschluss liest der Rektor David Lingg den Aufsatz einer Primanerin vor, der die Verwirrung eines fünfjährigen Kindes schildert, als seine Mutter den Weihnachtsmann küsst. Die ganze Schule singt anschliessend vier Weihnachtslieder.

22.12.11 fgb.-Futsalcup - Die Jungs von der "Prima 3" machen ihren Traum wahr und schlagen das "Team RED", nämlich die "Jungs" von der Lehrerschaft, knapp im Penaltyschiessen. In der Unterstufe gewinnen die "DC", Quinta 1, gegen "Fisherman's Friend", Quinta 2 (Koordination: Mark Lüdi).

08.12.11 Die Eltern, Schülerinnen und Schüler der Quinta erhalten in der Aula Informationen über das Maturprofil und die Schwerpunktfächer, die schon für das kommende Schuljahr zu wählen sind.

06.12.11 "Heute komme ich nur wegen den Samichläusen zur Schule!", blufft ein Schüler gemäss Ohrenzeugen im Elferbus. Er weiss: Alle Jahre wieder begrüssen die drei alten Herren die um 8 Uhr Ankommenden in der Halle mit Punsch und Mandarinen.

30.11.11 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss November berichten Annina Schenker und Moritz Walter (Sekunda 1) über ihr Auslandjahr, das sie an verschiedenen Orten in Norwegen verbracht haben.

26.11.11 Präsentation der Maturaarbeiten - 50 Primanerinnen und Primaner stellen ihre Maturaarbeiten vor. Umrahmt von einer Plenarveranstaltung in der Aula am Anfang und am Ende, finden die engagierten und vielseitigen Präsentationen in simultanen Serien in verschiedenen Räumen der Schule statt.

23.11.11 An der Jahresversammlung des Vereins Ehemaliger » des Freien Gymnasiums werden wichtige Unterstützungsbeiträge zu Gunsten der Schülerschaft bewilligt (Präsidium: Michel Daum).

18.11.11 fgb.-Volleycup - Die Mannschaft "Quarta 3" holt sich den Meistertitel im Final gegen die "Schnöizler" von der Tertia 1. Dritter und vierter Rang für "How I Met Your Mother", Quinta 2, und "Trottüle", Quarta 2 (Koordination: Greth Stöckli).

14.11.11 Die Universität Bern stellt sich den Schülerinnen und Schülern der Prima vor. Rund zwei Dutzend Studierende geben den Interessierten in Gruppengesprächen Auskunft über Bachelor-Studiengänge.

10.11.11 Besuchstag: Alle interessierten Eltern und Bekannten werden eingeladen, den Unterricht im Freien Gymnasium zu besuchen.

03.11.11 Die Sexta 1 geht auf Sendung. Zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Eva Grosjean produzieren die Sextanerinnen und Sextaner von 9 bis 16 Uhr Radiosendungen zum Tag der Pausenmilch (PDF, 75 KB) von Swissmilk » und über die Ernährungspyramide. Die Produktion läuft auf dem Power-up Radio der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi. 

28.10.11 Alle zwei Jahre begibt sich das aktive und pensionierte Kollegium auf einen Betriebsausflug. Dieses Jahr steht die Besichtigung des hochmodernen Distributionszentrums Galexis » der Pharmagruppe Galenica » auf dem Programm. Ein herzliches Dankeschön geht an den Präsidenten des Verwaltungsrats, Herrn Etienne Jornod, für die perfekten Führungen und die sympathische Bewirtung.

28.10.11 In der Aulaversanstaltung zum Monatsschluss Oktober gibt Ilona Hannich (Sekunda 2) Einblick in ihre strenge Trainingsarbeit für die nationalen und internationalen Wettbewerbe im Voltige »
Youtube »

17.10.11 An der Aulaveranstaltung zum gemeinsamen Quartalsbeginn stellt David Lingg der Schülerschaft das neue fgb.-Leitbild » vor.

16.-28.10.11 Echanges - Besuch von 7 Gastschülerinnen und -schülern des Collège de l’Abbaye de Saint-Maurice in der Quarta des Freien Gymnasiums (Gegenbesuch unserer Quartanerinnen und Quartaner siehe 26. Februar 2012)

19.-23.09.11 Die Gymnasialklassen führen ihre traditionellen Sonderwochen durch:

  • Prima 1: Maturreise nach Berlin (mit Susanne Dietrich und Benedikt Bietenhard)
  • Prima 2: Maturreise nach Berlin (mit Christine Mosimann und Elke Paterson)
  • Prima 3: Maturreise nach St. Petersburg (mit Marc Siegrist und Anselm Oberholzer)
  • Sekunda 1: Studienwoche in Ponte Brolla (mit Andreas Hänni und Christoph Grädel)
  • Sekunda 2: Studienwoche in Ponte Brolla (mit Pierre-Yves Crettenand und Greth Stöckli)
  • Tertia mit Schwerpunktfach WR: Wirtschaftswoche (mit Roland Wüthrich)
  • Tertia, Schwerpunktfach nicht WR: Wirtschaftswoche WIWAG, organisiert durch  Handels- und Industrieverein des Kantons Bern sowie Ernst Schmidheiny Stiftung
  • Quarta 1: "Quartawoche" im Calancatal (mit Rudolf Hämmerli und Cornelia Nussberger)
  • Quarta 2: "Quartawoche" in Davos (mit Sven Hofer, Hans Dätwyler und Stephan Furer)
  • Quarta 3: "Quartawoche" in Flumserberg (mit Peter Abegglen und Micha Hornung)

31.08.11 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss August berichten vier Schülerinnen und Schüler über den obligatorischen Landdienst, den sie in der Tertia vor den Sommerferien absolviert haben, und über ihre positiven Lernerfahrungen.

16.08.11 Zum Schuljahresbeginn begrüsst der Rektor David Lingg die Schulgemeinschaft in der Aulaveranstaltung.

Schuljahr 2010/2011

08.07.2011 An der Aulaveranstaltung zum Schuljahresende zeigt Rektor David Lingg eine Diaschau des Spieltags vom Vortag, die zu zahlreichen Lachern führt und die gute Stimmung des Tages wiedergibt. Der Rektor verabschiedet sich von denjenigen, die austreten, und wünscht allen frohe Sommerferien bis zum Schulbeginn am Dienstag, 16. August.

07.07.2011 Spieltag - Auf dem Stadion Neufeld und in der Schule findet für alle Klassen der 15. fgb.-Spieltag statt. Zur Auswahl stehen Badminton, Baseball, Basketball, Beach- und Parkvolley, Fussball/Futsal, Tennis, Tischtennis, Unihockey, Gesellschaftsspiele. Eine Staffette aller Klassen schliesst den sonnigen Anlass ab; auf der Unterufe gewinnt die Sexta 2, auf Gymerstufe die Quarta 1. Herzlichen Dank, Sven Hofer und Equipe, für die tolle Vorbereitung, Gratulation an alle Schülerinnen und Schüler zu ihrem Spieltrieb.

04.07.2011 Mulus - die Maturandinnen und Maturanden verabschieden sich in der Aula von der ganzen Schülerschaft mit dem Maturstreich. Den Lehrkräften wird so einiges auf sympathische Weise "heimgezahlt", indem sie auf der Bühne verschiedene mögliche und unmögliche Aufgaben zu meistern haben.

04.07.2010 Szenisches Spiel 6. Klasse - Die Projektwoche ist der Erarbeitung von kurzen Szenen zum Thema Integration, Gruppendynamik gewidmet. Unter der Leitung von Eva Grosjean und Ina Broekmann zeigen die Schülerinnen und Schüler den Eltern ihre unterhaltsame und besinnliche Werkschau vor. "Bühne" sind verschiedene Orte im ganzen Schulhaus.

01.07.2010 Maturfeier 2011: 42 von 45 Kandidatinnen und Kandidaten dürfen das Maturitätszeugnis entgegennehmen. Der Männeranteil beträgt 58%; die Preise für besondere Leistungen gehen ausnahmsweise auch an Männer. Bestes Maturitätszeugnis: Nino Wili (Schnitt 5,8); zweitbestes Zeugnis: Janosch Doblies (5,5); Wirtschaftspreis: Sebastian Tschabold (5); beste mathematisch-naturwissenschaftliche Maturität: Nino Wili (6); bester Deutschaufsatz: Nino Wili. Wir danken den Preisstiftern herzlich: Buchhandlung LibRomania, Tschumi+Partner Treuhand und Burgergemeinde Bern. Wir danken auch Hannah und Lisa Ochsner, Valeria Moser und Florencia Zwicky für die musikalische Umrahmung. Allen Maturi und Maturae herzliche Gratulation!

15.06.2011 Bei bestem Wetter und guter Stimmung beteiligen sich die jüngeren Klassen von der 5. Vorbereitungsklasse bis zu den Quinten am Leichtathletik-Sporttag im Stadion Neufeld. Die Sekunda 3 unterstützt die Lehrkräfte beim Messen und Anfeuern der einsatzfreudigen Schülerinnen und Schüler.
 

31.05.2011 Römischer Münzfund! Die Lateinklasse der Quinta lernt auf einer Exkursion die Geschichte und den Silberschatz von Augusta Raurica kennen und arbeitet auf einer Grabungsstelle mit. Dabei wird eine römische Münze gefunden (Leitung: Gisela Meyer und Maria-Luisa Willener).

26.05.2011 Geologieexkursion Gasterntal - Die beiden Tertiaklassen unternehmen mit ihren Geografielehrern Stephan Furer und Sven Hofer sowie Mike Härtel von der Universität Bern bei schönstem Wetter eine Exkursion ins Gasterntal, um die Geologie der Alpen hautnah zu erleben.

03.05.2011 Naturwissenschaftlicher Berntag - Auf einem Parcours in verschiedenen Institutionen, Museen oder Sehenswürdigkeiten erhalten alle Schülerinnen und Schüler in stufengemischten Gruppen Informationen und Quizfragen zu vielfältigen Aspekten der Naturwissenschaften. Der Tag beginnt in der Aula mit einer humorvollen Chemie- und Physikshow von Urs Gfeller (Magic Science »). Die minutiöse und motivierte Organisation durch die Fachschaft ist schlicht beeindruckend. Den engagierten Lehrkräften gebührt ein grosses Kompliment und ein herzlicher Dank!

27.03. - 14.04.2011 A comfortably small group of very motivated students of our current Sekunda classes took part in the "Edinburgh Language and Culture Course 2011" at the English Language Teaching Centre of Edinburgh University (ELTC, formerly IALS). Unusual for the 15th edition of this project was the fact that the group of participants was male only. The boys really enjoyed the 18 days from the first to the last minute - the language course, their Edinburgh host families, the city of Edinburgh and the final trip through the Scottish Highlands and Islands. And so did the organisers, Stephan Furer and Christoph Grädel!

22.03.2011 fgb.-Unihockey-Cup - Zahlreiche Teams der Unterstufe und des Gymnasiums kreuzen die Klingen bzw. die Stöcke beim jährlichen Frühlingsturnier (Koordination: Hans Dätwyler).

19.03.2011 Höhlenexkursion - Die Sekundanerinnen und Sekundaner des Ergänzungsfachs Geografie begeben sich mit Sven Hofer ins Nidleloch SO.

15./17./18.03.2011 Naturschutztage - Die Quarta 3, 2 und 1 begeben sich mit Christine Mosimann an drei verschiedenen Tagen je zu ihrem Einsatzort in Ins, Rubigen und Lyssach.

10.03.2011 Emanuel Gfeller, Prima 2, zeigt dem interessierten Publikum in der Aula seine Film-Maturaarbeit "Das Freie Gymnasium - ein Portrait" (siehe auch 11.1.11).

10.03.2011 Erfolg mit "Latinum Helveticum" - Auch mit dem fakultativen fgb.-Lateinkurs gelangt man zu einer Lateinmatur. Seit 2011 kann in der Schweiz eine eidgenössische Prüfung in diesem Einzelfach abgelegt werden. Auf Anhieb haben die drei Primaner es geschafft: Wir gratulieren Janosch Doblies, Emanuel Gfeller und Paul von Samson!   

20.02.-04.03.2011 Sprachaustausch - Zehn Quartanerinnen und Quartaner verbringen zwei Wochen im Unterwallis, im Lycée-Collège de l'Abbaye de Saint-Maurice und in Gastfamilien. Dies im Rahmen des jährlichen Austauschprogramms der beiden Schulen.
In den zwei Wochen vom 27.02.-11.03. besuchen vier weitere Schülerinnen und Schüler das Collège Claparède, Genève. 

18.02.2011 Video Night - Die Schülerorganisation organisiert für die Unterstufe einen Filmabend. Einfach so, zum Spass und zum Zusammensein. Rund 50 Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse bis Quinta sehen in der Aula "Madagaskar 2" und "Kindsköpfe". In der Pause gibt es selbst gemachte Laugenbrötchen und Eistee.

06.-11.02.2011 In drei Schneesportlagern während der Sportwoche verbringen die zahlreichen Schülerinnen und Schüler herrlich sonnige Tage in Oeschseite, Sörenberg und auf dem Jaunpass. Herzlichen Dank den Hauptleitenden der Fachschaft Sport und den begleitenden Lehrkräften für die freiwillige und sichere Arbeit.

29./30.01. und 01.02.2011 "Lord Arthurs Verbrechen" - Von einer falschen Handleserin irregeführt, versucht Lord Arthur vergeblich, einen Mord vor seiner Hochzeit zu begehen. Das unterhaltsame Stück nach einer Erzählung von Oscar Wilde erhält grossen Applaus in den drei Auführungen. Die Premiere fand am 20.01.11 in Nürnberg in der Wilhelm-Löhe-Schule » statt. Herzliche Gratulation der Theatergruppe, der Technikcrew, Marc Siegrist (Bühne) und Elke Paterson (Bearbeitung und Regie)! Der Film (inkl. Making of) ist auf DVD erhältlich und kann zum Preis von Fr. 20.- direkt bestellt werden bei Emanuel Gfeller: emanuel.gfeller(AT)hotmail.com

25.01.2011 Autorenlesung - Dmitrij Gawrisch ist als Kind mit seinen Eltern aus der Ukraine nach Bern gekommen und hat am fgb. die Matur gemacht (2001). Als freier Schriftsteller versucht der heute in Berlin lebende Jungautor sich zu etablieren. Er liest den Schülerinnen und Schülern der Prima und Sekunda aus seinen Werken vor, ebenso aus dem in der Enstehung begriffenen Roman "Der Kranich im Schnee".
 

11.01.2011 Eröffnung des 2. Semesters und des Jahres 2011 - Die Schulgemeinsachaft sieht in der Aula den Film von Emanuel Gfeller (Prima 2) "Das Freie Gymnasium - ein Portrait". Der einstündige Dokumentarfilm ist das Produkt von Emanuel Gfellers Maturaarbeit. Er zeigt Schauplätze und Szenen sowie Interviews mit zahlreichen Personen im"Freigymer". Ein anschliessender Zusammenschnitt des "Making of" bietet einen humorvollen Einblick in das, was sonst noch gesagt oder eben auch nicht gesagt wurde. Die DVD ist für Fr. 10.- erhältlich bei emanuel.gfeller(AT)hotmail.com


23.12.2010 Semesterschluss vor Weihnachten - Die gemeinsame Aulaveranstaltung wird umrahmt durch zwei Lieder, vorgetragen von der 5. und 6. Klasse (Leitung: Cornelia Frey, siehe auch den gleich anschliessenden Eintrag unten). Der Rektor David Lingg erzählt die Geschichte "Die kleinen Leute von Swabedoo", in der es um den Tausch von Pelzchen als Symbol für gegenseitige Wertschätzung geht. Alle Anwesenden erhalten denn auch ein Pelzchen. Herzlichen Dank an Eugen Suter, Kürschner in Wabern.

21./22.12.2010 Adventskonzert in der Pauluskirche - Die Chöre des Freien Gymnasiums und die 5./6. Vorbereitungsklasse singen Lieder von John Rutter, Arvo Pärt und aus Katalonien. Den Hauptteil bildet das Weihnachtsoratorium von Camille de Saint-Saëns. Herzlichen Dank allen Singenden sowie Cornelia Frey (Leitung 5./6. VK) und Micha Hornung (Gesamtleitung) für das wunderbare Konzert!


Dezember 2010 Deutschprojekt - Die 5. Klasse erarbeitet mit Susanne Gattiker in einer Schreibwerkstatt "Geschichten auf Reisen" und stellt sie in einer wunderschönen Sammlung zusammen:

06.12.2010 Besuch der drei Samichläuse - Jedes Jahr kommen sie und überraschen die Schülerinnen und Schüler doch immer aufs Neue mit Mandarinen und Punsch in der Halle.

16.11.2010 fgb.-Futsalcup - 10 Teams des Gymnasiums und 6 Unterstufenteams kämpfen mit viel Eifer um die Punkte. Nach spannenden Spielen auf hohem Niveau setzen sich "Mahlzeit" (Tertia 2) und "Johann im Goal" (Quinta 1) in ihren Kategorien durch. 

Advent 2010 Eine grosse Kerze brennt in der Halle in der diesjährigen Vorweihnachtszeit. Dank an Martin Pulver mit seinen Klassen!

26.11.2010 fgb.-Volleycup - Die Playboy Mansion (Sekunda) stechen die Pinguins (Prima) im diesjährigen Abendturnier aus.

Die 20 Teams müssen verkleidet zum Turnier antreten. Herrlich veraltet überzeugt die Lehrermannschaft "Oldies" am meisten. Die erstprämierte Schülermannschaft N.E.R.D.S. (Sekunda) tritt mit Shorts und bunten Hosenträgern an.

09.11.2010 Am Berufsinformationsabend erhalten die Schülerinnen und Schüler der Prima und Sekunda Informationen von rund 30 Ehemaligen des Freien Gymnasiums über ihre Studien und berufliche Biographie (Koordination Christoph Grädel und Verein der Ehemaligen des fgb.).

06.11.2010 Präsentation der Maturaarbeiten - 48 Primanerinnen und Primaner stellen ihre Maturaarbeiten vor. Umrahmt von einer Plenarveranstaltung in der Aula am Anfang und am Ende, finden die engagierten und vielseitigen Präsentationen in simultanen Serien in verschiedenen Räumen der Schule statt.

26./27.10.2010 Die Quarta 1 im Kontakt mit Asylsuchenden - In Zusammenarbeit mit der Flüchtlingshilfe besucht die Quarta 1 mit Regula Jalali das Durchgangszentrum Schüssel in Biel, wo zur Zeit 72 Asylbewerbende im Alter von 3 Monaten bis 80 Jahre wohnen. Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen Einblick in das Asylverfahren und die bescheidenen Wohnverhältnisse der Bewerber. Zum Znüni werden sie mit einer Vielfalt von köstlichen Speisen aus verschiedenen Ländern verwöhnt, welche von den Bewohnern zubereitet worden sind. Am Tag darauf besuchen die Bewohner aus dem DZ Biel die Quarta 1 im Freigymer. Es gibt eine Kurzolympiade in der Turnhalle. Einem bescheidenen Znüni folgt ein Rundgang durch die Schule. Ein gemeinsames Mittagessen beendet diesen höchst spannenden und beeindruckenden Austausch.

26.09.-06.10.2010 Während der Herbstferien lernen 19 Schülerinnen, Schüler und Eltern auf einer archäologischen Reise durch Griechenland die Wiege der europäischen Kultur kennen (Organisation: Gisela Meyer und Andreas Hänni).

20.-24.09.2010 Sonderwochen Gymnasium:

  • Prima 1: Maturreise nach Amsterdam (mit Rudolf Hämmerli und Hansjörg Friedli)
  • Prima 2: Maturreise nach Barcelona (mit Stephan Furer und David Lingg)
  • Prima 3: Maturreise nach Barcelona (mit Martin Pulver und Sven Hofer)
  • Sekunda 1: Studienwoche in Vaumarcus (mit Susanne Dietrich,  Elsbeth Zürcher und Greth Stöckli)
  • Sekunda 2: Studienwoche in Kroatien (Meeresbiologie mit Christine Mosimann und Pierre-Yves Crettenand)
  • Sekunda 3: Studienwoche in Genf (mit Marc Siegrist und Peter Abegglen)
  • Tertia mit Schwerpunktfach WR: Wirtschaftswoche (mit Roland Wüthrich)
  • Tertia, Schwerpunktfach nicht WR: Wirtschaftswoche WIWAG, organisiert durch  Handels- und Industrieverein des Kantons Bern sowie Ernst Schmidheiny Stiftung
  • Quarta 1 und 3: "Quartawoche" in Randa (mit Regula Jalali, Elke Paterson, Mirella Ritz und Micha Hornung 
  • Quarta 2: "Quartawoche" in Wengen (mit Christoph Grädel, Peter Grossenbacher und Cornelia Nussberger)

14.09.2010 Sporttag - Bei strahlendem Frühherbstwetter begibt sich die ganze Schule zum Bad Hirzenfeld in Münchenbuchsee zum Triathlon. Radfahrend, schwimmend, laufend messen sich die Schülerinnen und Schüler mit vollem Einsatz. Daneben bleibt auch Zeit für spielerische Entspannung. Grosser Dank an Sven Hofer und die Sportequipe für die minutiöse Vorbereitung und an die Lehrkräfte für die Begleitung!

27.08.2010 In der Aulaveranstaltung zum Monatsschluss August gibt Jan Marti (Prima 3) einen Einblick in sein Hobby: Segelfliegen.

21.08.2010 Karst hautnah - Die SchülerInnen des EF Geografie untersuchen unter Leitung von Stefan Nussbaumer und Sven Hofer das Höhlensystem am Böli (Schrattenfluh LU).

 

Schuljahr 2009/2010 (2009 - das Jubiläumsjahr)

02.07.2010 Maturfeier 2010: Alle 49 Kandidatinnen und Kandidaten dürfen das Maturitätszeugnis entgegennehmen. Der Männeranteil beträgt 61%; die Preise für besondere Leistungen gehen aber an Frauen. Bestes Maturitätszeugnis: Olivia Steinsiepe (Schnitt 5,6); zweitbestes Zeugnis: Viviane Tanner (5,5); beste mathematisch-naturwissenschaftliche Maturität: Olivia Steinsiepe (5,5); bester Deutschaufsatz: Lisa Stucki und Leonie Nägler.Wir danken den Preisstiftern herzlich: Buchhandlung LibRomania, Tschumi+Partner Treuhand und Burgergemeinde Bern. Wir danken auch dem Trio mit Andrea Bachmann für die Piazzolla-Musik sowie Benedikt Bietenhard für die Maturrede. Allen Maturi und Maturae herzliche Gratulation!

02.07.2010 Mulus - In diesem Jahr ist der Maturstreich der Maturandinnen und Maturanden ausnahmsweise in der Schlussveranstaltung der Schule eingebettet.

25.06.2010 Rund ums Stadion Neufeld findet für alle Klassen der 14. fgb.-Spieltag statt. Bei den Fussballspielen am Nachmittag setzen sich die Lehrerinnen gegen die Sekundanerinnen und die Lehrer gegen die Sekundaner durch.

16.06.2010 Leichtathletikmessung 2010: Trotz des englischen Wetters zeigen die Schülerinnen und Schüler von der 5. Klasse bis zur Quarta viel Einsatz bei den verschiedenen Disziplinen im Bremgartenwald und Neufeldstadion.


11.06.2010 "A Tribute to Michael Jackson" - Die Schülerinnen und Schüler des Optionsfachs "Vocal Ensemble" der Tertia und Sekunda nehmen das Publikum mit auf einen Streifzug durch die Musik des unangefochtenen "King of Pop", der in diesem Monat vor einem Jahr gestorben ist (Leitung Francesca Keller).

10.06.2010 bis 13.06.2010 "Venedig, Stadt der Musik" - Die Schülerinnen und Schüler des Optionsfachs Musik der Tertia und Sekunda beschliessen ihr Kursprogramm mit einer dreitägigen Exkursion in einem der wichtigsten musikalischen Zentren Europas. Sie besuchen Schauplätze der Venezianischen Musik, die sie während des Semesters mit Theorie, Musizieren und Gesang erarbeitet haben (Leitung Micha Hornung).


02.06.2010 Sowohl das Frauen- als auch das Männerteam der Quarta 3 gewinnen in ihrer Alterskategorie das 1. Rugby@school-Turnier in Bern. Resultate und Bilder unter: www.rugby-at-school.ch Herzliche Gratulation!


29.05.2010 Erlebnis Geologie - Die drei Tertiaklassen machen mit ihren Geografielehrern Stephan Furer, Michael Hürlimann und Sven Hofer sowie dem Geologen Mike Härtel eine Exkursion ins Gasterntal. Vor Ort werden Gesteine analysiert, die Geländeformen und ihre Entstehung untersucht und die Tektonik erklärt.


14.04.2010 bis 01.05.2010 On the last day before the total ban of air travel in Europe due to the volcanic ash in the atmosphere a group of 24 dedicated and good- humoured fgb.-Sekunda students made it into Scotland. After a wonderful short trip through the Scottish Highlands the students started another, very successful 2-week language and culture course at Edinburgh University. The 14th edition of the course had again been organised by Stephan Furer and Christoph Grädel in co-operation with staff from the Institute for Applied Language Studies (IALS) of Edinburgh University.


23.03.2010 Zahlreiche Teams der Unterstufe und des Gymnasiums kreuzen die Klingen bzw. die Stöcke beim jährlichen fgb.-Unihockey-Frühlingsturnier.


18.03.2010 bis 19.03.2010 "Balkanblues" - Feurige und melancholische Lieder, eingängige und anspruchsvolle Harmonien aus Osteuropa erklingen in der Aula. Der Chor des Freien Gymnasiums unter der Leitung von Micha Hornung begeistert das Publikum mit seinem neuen Repertoire. Wunderbare Solopartien von Schülerinnen und Schülern offenbaren verborgene Talente. Grossen Applaus erhält auch die Musikformation mit dem Geiger Misa Stefanovic.


27.02.2010 Die Primaner des EF Geografie üben mit ihrem Lehrer Sven Hofer auf dem Allmendhubel bei Mürren den Umgang mit dem Lawinenverschüttetensuchgerät respektive der Sondierstange und simulieren Verschüttung und Lawinenrettung.


07.02.2010 bis 12.02.2010 Aktive Sportwoche - Regen Zuspruch finden wie jedes Jahr die fgb.-Schneesportlager in Zweisimmen und auf dem Jaunpass für die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe. Den begleitenden Lehrkräften gebührt ein grosses Dankeschön für ihren freiwilligen und kompetenten Einsatz!

21.01.2010 Leseabend Sexta - In parallelen Sessionen lesen alle Sextanerinnen und Sextaner ihren Eltern und interessierten Besuchern selbst geschriebene Kurzgeschichten vor, Produkte der Schreibwerkstätten Deutsch (Susanne Gattiker und Yolanda Bürgi). Eine beeindruckende Vielfalt von Themen und Figuren leuchtet an diesem Abend auf: Der Weltbelebungsminister, der in Erfüllung gehende Ballettraum, der getunte Lamborghini, der Schatz des alten Captains, die glimpflich abgelaufene Geiselnahme, der Kuss auf den Mund der aufgequollenen Leiche, die Versöhnung mit den Eltern, ....

12.01.2010 In memoriam - Das Freie Gymnasium nimmt Abschied von Hansueli Ramser in der Kirche Vechigen. Er ist am Neujahrstag im 62. Lebensjahr an seinem langjährigen Krebsleiden gestorben. Hansueli Ramser war 12 Jahre lang Religionslehrer. Für manche von uns war er auch Seelsorger und Quelle der Kraft und Zuversicht. Er bleibt uns ein Vorbild der Lebensbejahung.


05.01.2010 Eröffnung 2010 - An der Aulaveranstaltung berichten Jana Grädel und Simon Caduff von ihren eindrücklichen Einätzen in Tansania bzw. Indien, wo sie nach ihrer Matur 2009 in Schulen mit Kindern und Jugendlichen arbeiteten. Sie haben eine fremde Welt kennen gelernt - und ins Herz geschlossen.


17.12.2009 Die Lehrermannschaft (diesmal unter dem Namen "Ricola") holt am traditionellen fgb.-Futsal-Turnier zum Semesterende den Titel im Final gegen die "Bäbis" aus der Sekunda 2 zurück.


08.12.2009 Advent im Freien Gymnasium Bern. Herzlichen Dank an Marc Siegrist für das Aussuchen des Baumes im Wald und den Transport, Dank an die Hauswarte fürs Aufstellen und an all die Schülerinnen und Schüler, die beim Schmücken mitgeholfen haben!


07.12.2009 Alle Jahre wieder: Drei Chläuse begrüssen die ankommenden Schülerinnen und Schüler frühmorgens mit Mandarinen und Punsch.


28.11.2009 Die rund 50 Primanerinnen und Primaner stellen ihre Maturaarbeiten vor. Umrahmt von einer Plenarveranstaltung in der Aula am Anfang und am Ende, finden die engagierten und vielseitigen Präsentationen in simultanen Serien in verschiedenen Räumen der Schule statt.


27.11.2009 fgb.-Volleycup - Am traditionellen Turnierabend messen sich 20 Mannschaften. Die Niveaus sind sehr ausgeglichen: Sowohl im Final als auch im Spiel um Platz drei trifft je ein Team der Unterstufe mit einem des Gymnasiums zusammen.

19.11.2009 bis 22.11.2009 "East Coast Story" - Stehende Ovationen nach den vier Aufführungen für die gut 40 Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse, Sexta und Quinta! Das Tanzmusical mit Schauplatz Bronx/NYC bildet den farbigen und feurigen Abschluss des Jubiläumsjahrs der 150 Jahre jungen Schule. Songs, Ballett, HipHop und Sprechszenen fügen sich zu einer zweistündigen mitreissenden Show. Grosser Applaus und Dank auch für die Regie: Francesca Keller und Sabine Mommartz.


17.11.2009 Literarische Lesung - Vor über hundert Ehemaligen und Literaturfreunden liest der ehemalige fgb.-Französischlehrer Hermann Hofer, emeritierter Professor für französische Literatur an der Universität Marburg, in der Schulhalle aus seinem neuen Roman ?Berns verlorene Kindheit?. Anschliessend beantwortet er in seiner typisch lebhaften, engagierten Art Fragen. Die Buchhandlung LibRomania organisiert diesen Anlass zusammen mit dem fgb. zu dessen 150-Jahrjubiläum.


31.10.2009 Jubiläumstag des offenen Hauses - Unterhaltende Kurzlektionen mit Lehrkräften am Vormittag. Ateliers unter Schülerleitung am Nachmittag. Zur Mittagszeit ein begeisterndes Gastspiel von Massimo Rocchi.
Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher erleben einen ganz besonderen Tag im 150 Jahre jungen "Freigymer". Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und an den Hauptorganisator, Franz Schafroth! Besonderen Dank an Massimo Rocchi!


20.10.2009 bis 2.10.2009 Der traditionelle Orientierungslauf der Unterstufe findet im Bremgartenwald statt.

14.09.2009 bis 18.09.2009 Sonderwochen Gymnasium:
Prima 1: Maturreise nach Kroatien (mit Benedikt Bietenhard und Elke Paterson)
Prima 2: Maturreise nach Berlin (mit Hansrudolf Strickler und Christoph Grädel)
Prima 3: Maturreise nach Berlin (mit Sven Hofer und Peter Abegglen)
Sekunda 1: Studienwoche in Genf (mit Rudolf Hämmerli und Mirella Ritz)
Sekunda 2: Studienwoche in Fiesch (mit Stephan Furer und Christine Mosimann)
Sekunda 3: Studienwoche in Colmar (mit Martin Pulver und Odile Rozoy)
Tertia WR: Wirtschaftswoche (mit Roland Wüthrich)
Tertia nicht WR: Wirtschaftswoche (org. durch Handels- und Industrieverein des Kantons Bern)
Quarta 1: "Quartawoche" in Randa (mit Andreas Hänni, Regula Jalali und Peter Süess)
Quarta 2: "Quartawoche" in Saignelégier (mit Hansjörg Friedli und Hans Dätwyler)
Quarta 3: "Quartawoche" in Innertkirchen (mit Pierre-Yves Crettenand und Elsbeth Zürcher)

12.09.2009 Jahre Matur - Die Oberprima 1999 beginnt ihre Klassenzusammenkunft mit einem Apéro und einer Führung im "Freigymer".

04.09.2009 50 Jahre Matur - Die Oberprima 1959 beginnt ihre Klassenzusammenkunft mit einem Apéro und einer Führung im "Freigymer".


01.09.2009 "Von den antiken Spielen zu den fgb.-Spielen" - Bei strahlendem Hochsommerwetter erlebt die gesamte Schule in Avenches einen abwechslungsreichen Kultur- und Sporttag. Er wird uns sicher als einer der Höhepunkte des Jubiläumsjahres in Erinnerung bleiben. Einen besonderen Dank verdienen die Sportlehrkräfte und unser ehemaliger Sportlehrer, Martin Gilomen, für die hervorragende Organisation.


26.08.2009 "Jesus Christ Superstar" - 260 Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte folgen mit Begeisterung der Einladung von Herrn Ueli Schmocker, Mitglied der Geschäftsleitung der thunerSeespiele, Vater einer ehemaligen Schülerin des Freien Gymnasiums. Herzlichen Dank auch an Christoph Grädel für die kurzfristige und effiziente Koodination! Die Rockoper ist eine Freude!


11.08.2009 Zum Schuljahresbeginn begrüsst der Rektor die Schülerschaft in der gemeinsamen Aulaveranstaltung. Im Sinne eines Geburtstagskuchens zum 150-Jahrjubiläum der Schule erhalten alle ein fgb.-Mandelbärchen, gestiftet von Alex Zürcher und Beck Glatz Confiseur! Herzlichen Dank für die schöne Geste!


Schuljahr 2008/2009 (2009 - das Jubiläumsjahr)

03.07.2009 Abschiedsveranstaltung - Am Ende des Schuljahres verabschiedet sich die Schulgemeinschaft dankend und unter Applaus von prägenden Lehrpersönlichkeiten: Odile Rozoy (seit 1992) geht in Pension; Hansueli Ramser (seit 1992) kann krankheitshalber nicht mehr länger Religion unterrichten. Die Schule verlassen auch Franziska Oehrli (seit 1997), Kim Zollinger (seit 1999) und Christiane Stampfli (seit 2007). Alles Gute auf dem weiteren Lebensweg!

02.07.2009 Sport, Spiel und Spass am See - Der Jubiläumsspieltag findet in Erlach statt. Am Vormittag reisen die Klassen aus verschiedenen Richtungen und mit verschiedenen Mitteln zum Ort am Bielersee. Am Nachmittag engagieren sie sich in stufengemischten Workshops wie Volley-, Fuss- oder Basketball, Windsurf, Kajak, Fischen, Pétanque, Tanzkurs, SwinGolf, Schnitzeljagd u.a. Die Organisation ist vorbildlich (Dank an die Fachschaft Sport und an Martin Gilomen!), die Teilnahme der Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler voller Elan.


26.06.2009 Maturfeier 2009: Seit 1909, also genau 100 Jahren führt das Freie Gymnasium die kantonal und eidgenössisch anerkannte Hausmatur durch. Alle 64 Kandidatinnen und Kandidaten dürfen im Jubiläumsjahr das Maturitätszeugnis entgegen nehmen. Der Männeranteil beträgt 58%. Die Preise für besondere Leistungen gehen aber an Frauen: Bestes Maturitätszeugnis für Serena Grädel (Schnitt 5,9); zweitbestes Zeugnis für Sandra Auderset (5,7); Wirtschaftspreis für Flavia Wili (5,5); wir danken den Preisstiftern herzlich: Buchhandlung LibRomania und Tschumi+Partner Treuhand. Wir danken auch Micha Hornung und dem Bläserquartett für die Intermezzi sowie Regula Jalali, Marc Barben, Remy Burnens, Chantal Horst und Dominic Schmid für die Maturrede. Allen Maturi und Maturae herzliche Gratulation!


17.06.2009 Leichtathletiktag - Nach dem Waldlauf im Bremgartenwald messen sich die Schülerinnen und Schüler von der 5. Klasse bis zur Quarta im Neufeldstadion in verschiedenen Disziplinen. Der Einsatz und die Stimmung sind so prächtig wie das Wetter.
Ranglisten siehe sport.fgb.ch

10.06.2009 Pedro Lenz zu Gast - Der Berner Autor gibt der ganzen Schülerschaft in der Aula Kostproben seines früheren und heutigen Schaffens. Seine Performance zeigt die poetische Kraft der Berner Mundart im Alltag, lässt das Publikum lachen, leer schlucken, nachdenken.


05.06.2009 "Magic Cube: A Musical Showcase with Pop Pearls of the Eighties" - Die Schülerinnen und Schüler des Optionsfachs "Vocal Ensemble" der Tertia und Sekunda zeigen eine fulminante Show im Theater am Käfigturm (Leitung Francesca Keller). Vielfältig wie der Zauberwürfel interpretieren sie knapp 20 Songs der Achzigerjahre mit Soloauftritten und Chor.


02.06.2009 Hauptversammlung Schulverein - Die Vereinsversammlung genehmigt die Jahresrechnung und den Jahresbericht 2008. Neu in den Vorstand gewählt werden Beatrice Steck und Yolanda Bürgi. Das anschliessende "Gartenfest" gibt Anlass zum geselligen Austausch.


29.05.2009 Klimawettbewerb - Lorenz Bieri, Quinta 2, erhält einen iPod als Preis des Wettbewerbs, der im Rahmen der Klimaaustellung von ProClim- in der Halle ausgeschrieben war (Februar-März). Die Folgeausstellung (April-Anfang Juni) zeigt vielfältige Arbeiten von Schülerinnen und Schülern zum Thema Klimaänderung.


28.05.2009 "... school's out for ever!" - An ihrem letzten Schultag schlagen die Primanerinnen und Primaner ihr Lager in der Halle auf, teils im Camper-Look, teils als Erstklässlerinnen und Erstklässler, teils in voller Eleganz. Die Maturitätsprüfungen stehen ihnen allerdings noch bevor...


16.05.2009 Der Jubiläumsball der Ehemaligen des Freien Gymnasiums findet in gediegenem und festlichem Rahmen im Hotel Bellevue Bern statt. Gegen 240 Teilnehmerinnen und Teilnehmer geniessen den unterhaltsamen Abend mit den MUSICI VOLANTI und das köstliche Diner der Bellevue Küche. In einer fröhlichen und familiären Atmosphäre ergeben sich zahlreiche Begegnungen und Gespräche unter den Ehemaligen. Die Fotos können unter www.sevenap.ch angeschaut werden.


14.05.2009 Tournoi intercollège de football - In St-Maurice (VS) geben sich die FGB-Fussballer alle sportliche Mühe.


07.05.2009 bis 08.05.2009 "Die Schöpfung" - Mit lang anhaltendem Applaus dankt das Publikum in der Französischen Kirche dem Chor des Freien Gymnasiums und seinem Leiter Micha Hornung für das wunderschöne Jubiläumskonzert zum 150. Geburtstag der Schule. "Ein berauschendes Klangerlebnis" (Der Bund). Begleitet werden die Sängerinnen und Sänger durch das Orchester Münsingen (Hans Gafner). Solisten: Marysol Schalit (Sopran, Ehemalige des Freien Gymnasiums), Jan Martin Mächler (Tenor), René Perler (Bassbariton). Das Freie Gymnasium dankt der Burgerlichen Ersparniskasse Bern für die Unterstützung.


25.03.2009 fgb. Unihockeyturnier: 6 Unterstufen- und 4 Oberstufenteams messen sich beim fair ausgetragenen Unihockeyturnier. Der UHC Bern Ost (Sexta 2) und die Black Tanga Tigers (Tertia 3) gehen als Sieger hervor.


22.03.2009 bis 08.04.2009 About a third of all the Sekunda students take part in the by now traditional, thirteenth Edinburgh course. In the nearly three-week project organised and accompanied by Stephan Furer and Christoph Grädel the students use the opportunity of immersing themselves in the English language and Scottish culture by living with local host families, by attending an intensive two-week course at the Institute for Applied Language Studies of Edinburgh University and by finishing the project with a short trip to the Scottish Highlands and the Isle of Skye. “I'm glad that the course seems to have been successful. The students' evaluations were very positive. I'd also like to say what an exceptionally pleasant group they were to work with. It really was a pleasure to meet such bright, enthusiastic, well-mannered and good fun young people.” (Agnes Young, course director 2009, IALS Edinburgh)


21.03.2009 Der Jubiläumsgottesdienst - Alle sieben Glocken des Berner Münsters läuten zum Dankgottesdienst aus Anlass des 150. Jubiläums des Freien Gymnasiums. Pfarrer Daniel Ficker, selber Ehemaliger der Schule, spricht die Predigt zum Psalm 100 und gibt der Festgemeinde den Segen. Die Chöre des Freien Gymnasiums singen aus Haydns "Schöpfung", das Orchester Münsingen spielt das "Andante festivo" von Sibelius.


21.03.2009 Der Jubiläumsfestakt - Das Freie Gymnasium ist in Bern fest verankert (im Bild unten: Stadtpräsident A. Tschäppät, Gemeinderätin E. Olibet, Burgerratspräsident F. von Graffenried mit dem Schulpräsidenten Ch. Juillerat und Rektor D. Lingg). Beim offiziellen Festakt im Hotel Bellevue betont Regierungsrat B. Pulver in seinem Grusswort das bewährte Profil des Freien Gymnasiums zwischen Tradition und Innovation. Schülerinnen bereichern den Anlass mit Kompositionen von Fauré, Donizetti, Pink Floyd und Metallica. Beim anschliessenden Apéro freuen sich die 350 Gäste über die wunderbare familiäre und festliche Atmosphäre.


21.03.2009 Das Jubiläumsbuch - Endlich ist es so weit: Das Buch zur 150-jährigen Geschichte und zur Gegenwart des Freien Gymnasiums wird am Festakt vorgestellt und verteilt. Die Herausgeber Christoph Grädel und Benedikt Bietenhard erhalten den grossen Dank und Applaus für ihr Werk von unschätzbarem Wert.


16.03.2009 Unser Architekturbüro, die ARB Arbeitsgruppe, Bern, schenkt der Schülerschaft einen neuen Tischtennis-Tisch. Herzlichen Dank!

25.02.2009 "Lernstrategien - mit List zur Lust?" - Rund 270 Lehrkräfte der Sekundarstufe II nehmen im Freien Gymnasium an der Impulstagung der Pädagogischen Hochschule Bern teil.

13.02.2009 "Das Klima lässt uns nicht kalt" - die Veranstaltung: Mit einer Serie von Kurzreferaten von Professoren der Universität Bern wird die Ausstellung zum Klimawandel eröffnet, die bis zum 27. März in der Halle der Schule zu besichtigen ist (siehe auch den vorangehenden Eintrag). Es referieren Prof. Thomas Stocker und Prof. Martin Grosjean über wissenschaftliche Erkenntnisse zur Klimaänderung, Prof. Rolf Weingartner über Wasser im Gebirge und Prof. Hansruedi Müller über Klima und Turismus.


09.02.2009 bis 27.03.2009 "Das Klima lässt uns nicht kalt" - die Ausstellung: Die Organisation ProClim-. Forum for Climate and Global Change stellt mit sehr informativen und gut verständlichen Plakaten wichtige Aspekte der Klimaänderung dar. Rund 250 Schülerinnen und Schüler auswärtiger Schulen besuchen die Ausstellung ebenfalls.


01.02.2009 bis 06.02.2009 Für die Vorbereitungsklassen wird das Schneesportlager auf dem Jaunpass durchgeführt (mit Mark Lüdi und Yolanda Bürgi), die Sexta und Quinta fährt nach Zweisimmen (mit Franziska Oehrli, Hans Dätwyler und Martin Gilomen).

23.01.2009 bis 27.01.2009 Die Theatergruppe des Freien Gymnasiums führt an vier Abenden "Der Gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht auf. Die Vorpremiere findet in Nürnberg an der Wilhelm Löhe-Schule statt (Regie: Elke Paterson, Bild: Marc Siegrist). Die spannend inszenierte und gut einstudierte Präsentation leitet den Reigen von Jubiläumsveranstaltungen des Freien Gymnasiums ein.


06.01.2009 Das neue Semester beginnt im Freien Gymnasium mit dem neuen Jahr. An der Eröffnungsveranstaltung gibt der Rektor den Klassen und Lehrkräften einen kurzen Abriss der 150-jährigen Geschichte der Schule.

19.12.2008 Aulaveranstaltung zum Semesterschluss - Die 6. Vorbereitungsklasse (Leitung Kim Zollinger) präsentiert ein lebendiges und eindrückliches Theaterstück über die Intergration einer neuen Schülerin in einem Internat.


18.12.2008 Am Abend vor dem letzten Schultag treffen sich wie jedes Jahr die Schüler zum fgb.-Hallenfussballturnier.


09.12.2008 Gospels zum Advent: Auf der Berner Kellerbühne ONO laden die Primanerinnen und Primaner des Ergänzungsfachs Musik zu einem kleinen und sehr feinen Konzert ein (Leitung Micha Hornung).


05.12.2008 Zwei Chläuse und ihr Rentier begrüssen die ankommenden Schülerinnen und Schüler frühmorgens, wie es Tradition ist, mit Mandarinen und Punsch.


01.12.2008 Lesewettbewerb Buchhandlung Thalia - Wie viele Bücher werden innerhalb von vier Wochen (22.10.-19.11.08) gelesen? Von 120 teilnehmenden Klassen im Kanton Bern erreicht die 5. VK den zweiten und die Sexta 1 und den siebten Rang. Die 152 gelesenen Bücher ergeben einen Turm von 572 cm Höhe! Herzliche Gratulation den Leseratten!


28.11.2008 fgb.-Volleycup: Zwanzig Teams geben im sechsstündigen Turnier ihr Bestes. "Armazem" (Prima) gewinnt im spannenden Final knapp gegen "Crevettis" (Quarta).


11.11.2008 "Latin Lovers Day" - Rund 350 Lateinschülerinnen und Schüler des 8. und 9. Schuljahres aus dem ganzen Kanton Bern treffen sich zum Latein-Impulstag im "Freigymer". 19 Workshops geben ihnen Einblick in die Kultur der Antike. Ein lateinisches Theaterstück, vorgeführt durch die Lateinklassen des Freien Gymnasiums, zeigt die "discipuli" vor 2000 Jahren und heute. (Koordination Andreas Hänni, Gisela Meyer und Maria Luisa Willener)

11.11.2008 Am Berufsinformationsabend erhalten die Schülerinnen und Schüler der Prima und Sekunda Informationen von rund 30 Ehemaligen des Freien Gymnasiums über ihre Studien und berufliche Biographie (Koordination Christoph Grädel und Verein der Ehemaligen des fgb.).


01.11.2008 bis 02.11.2008 Die SchülerInnen des Ergänzungsfachs Geografie erforschen mit ihrem Lehrer Sven Hofer die Karstlandschaft rund ums Hölloch.


28.10.2008 Zum zweiten Mal führt das Freie Gymnasium den Berntag durch: In über 20 alters- und klassenübergreifenden Ateliers erforschen die Schülerinnen und Schüler vor allem kulturelle Facetten Berns. Nach einer Plenumsveranstaltung mit dem Denkmalpfleger Jean-Daniel Gross verteilen sie sich in Arbeitsgruppen in der ganzen Stadt. Ein Konzert der Berner Band "Karsumpu" in der Aula bildet die Surprise zum Abschluss.


25.10.2008 Die über 60 Primanerinnen und Primaner stellen ihre Maturaarbeiten vor. Durch je eine Plenarveranstaltung am Anfang und am Ende umrahmt, finden die interessanten und vielseitigen Präsentationen in Serien in verschiedenen Räumen statt.


15.09.2008 bis 19.09.2008 Die Sekunda 1 führt mit Benedikt Bietenhard und Martin Gilomen eine Studienwoche in Estavayer durch.

15.09.2008 bis 19.09.2008 Die Quarta 1 verbringt ihre Integrationswoche in Habkern (mit Susanne Dietrich und Peter Süess), die Quarta 2 in Saignelégier (mit Christine Mosimann und Stephan Furer), die Quarta 3 in Lajoux (mit Marc Siegrist und Hans Dätwyler).

12.09.2008 bis 19.09.2008 Auf ihrer Maturreise begeben sich die Primanerinnen und Primaner für eine Woche nach Lissabon (Prima 1 mit Andreas Hänni und Sven Hofer); nach Griechenland (Prima 2 mit Regula Jalali und Rudolf Hämmerli); nach Berlin (Prima 3 mit Elsbeth Zürcher und Christoph Grädel).

02.09.2008 Bei strahlendem Wetter findet im Neufeld-Stadion der Leichtathletik-Sporttag stand. Unter der Leitung der Sportlehrkräfte werden verschiedene Wettkämpfe in gemischten Altersgruppen durchgeführt, die jeweils von einer Primanerin oder einem Primaner geleitet werden. Am Nachmittag messen sich die Klassen in Laufbahn- und Pendelstafetten. Resultate: sport.fgb.ch


12.08.2008 Zum Schuljahresbeginn begrüsst der Rektor, David Lingg, die Schülerschaft in der gemeinsamen Aulaveranstaltung, insbesondere die fast achtzig neuen Schülerinnen und Schüler. Am Tag zuvor treffen sich alle Lehrerinnen und Lehrer zur Eröffnungskonferenz und zu gemeinsamen Vorbereitungsarbeiten.

Schuljahr 2007/2008 und früherere Jahre bis 2002

04.07.2008 Abschiedsveranstaltung - Am Ende des Schuljahres verabschiedet sich die Schulgemeinschaft unter Applaus von langjährigen, prägenden Persönlichkeiten, die in Pension gehen und sich bis zum Schluss immer wieder neu für diese Schule eingegeben haben: Franz Sury (seit 1970), Martin Gilomen (seit 1977), Sabine Bumann (seit 1989), Ruth Sury (seit 2002). Auch Tim Utz (2002) verlässt uns, um an einer anderen Schule ein Vollpensum anzunehmen. Lieben Dank und alles Gute auf dem weiteren Lebensweg!

01.07.2008 "Mani Matter Konzertabend": Die 5. Vorbereitungsklasse musiziert und spielt Lieder und Szenen rund um den Berner Troubadour. Originaltexte und -lieder, frische, kreative Adaptionen und Verfremdungen folgen einander in instrumentalen Einlagen, Gesang, szenischem Spiel, Rezitation, Tanz und Film. Nach einem Apéro sind Plakate zu Mani Matters Liedern zu besichtigen. Kim Zollinger, Cornelia Frey, Franziska Oehrli und Alex Zürcher haben die Klasse zu diesem interdisziplinären Projekt geführt: Chapeau und bravo!

30.06.2008 "Mulus" - Fröhlicher Kontrast zur Maturfeier: Am diesjährigen Maturstreich werden die Lehrkräfte in der Aula zum Theatersport aufgeboten. Sven Hofer geht unter tosendem Applaus als Sieger des Spontanimprovisationscontests hervor.


27.06.2008 Maturfeier 2008: 49 von 50 Kandidatinnen und Kandidaten dürfen das Maturitätszeugnis entgegen nehmen. Der Männeranteil ist mit fast 70% besonders hoch. Die Preise für besondere Leistungen gehen aber mehrheitlich an Frauen: Bestes Maturitätszeugnis für Serena Galli (Schnitt 6,0!); zweitbestes Zeugnis für Yvonne Eisenring und Valentin Steinsiepe (je 5,6); Wirtschaftspreis für Angela Ketterer (5,5); wir danken den Preisstiftern herzlich: Buchhandlung LibRomania und Tschumi+Partner Treuhand. Wir danken auch Micha Hornung und dem Chor des Ergänzungsfachs Musik für die Intermezzi sowie Elke Paterson und Christoph Grädel für die dynamische Maturrede. Allen Maturi und Maturae herzliche Gratulation!


18.06.2008 Die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe und Quarta zeigen ihre Leistungen bei der jährlichen obligatorischen Leichtathletik-Messung.


16.06.2008 "König Florians Tochter haut ab" - Die 6. Vorbereitungsklasse überzeugt unter der Leitung von Franziska Oehrli mit einem abendfüllenden, spannenden Theaterspiel rund um ein gelangweiltes Königspaar und seine erfrischend aufmüpfige Tochter.


13.06.2008 bis 14.06.2008 Bieler Lauftage 10 x 10 km-Staffel - Herzliche Gratulation dem Bandi-Post-fgb.-Team und seinem Coach Martin Gilomen zum 12. Rang unter 166 Laufteams! Ein Schüler kommentiert: „Wir konnten die letzte Nacht in vollen Zügen geniessen und Erfahrungen sammeln, welche uns keiner mehr nehmen kann. Wir haben diese Zeit absolut genossen und sind euch sehr dankbar, uns für diesen Lauf bewegt und motiviert zu haben.“


06.06.2008 "Black Ivory: A Showcase with Music from R'N'B to Soul" - Das Vocal Ensemble, bestehend aus Tertianerinnen und Tertianern, begeistert das Publikum im Theater am Käfigturm. Das abendfüllende überzeugende Songprogramm entstand in nur vier Monaten unter der Leitung von Francesca Keller im Optionsfach "Stimmbildung", einem Pflichtwahlfach des Freien Gymnasiums.


29.05.2008 Alle Tertianerinnen und Tertianer begeben sich unter der Leitung der beiden Geografielehrer Stephan Furer und Sven Hofer sowie in Begleitung des Geologen Mike Härtl auf die gemeinsame Geologie-Exkursion ins Gasterntal.


24.05.2008 "Spring Dance" - Der SO-Ball 2008 lässt die Schülerinnen- und Schüler in ungewohnte Rollen schlüpfen. Ballkleid und Anzug sind der Dresscode, Tanzschritte sind gefragt und alles macht Spass. Natürlich setzt sich Discomusik durch und bis um 2 Uhr morgens ist die Stimmung auf der Tanzfläche herrlich gut gelaunt und bewegt. Die Schulhalle lässt am Montagmorgen nicht ahnen, was für ein Fest hier gestiegen ist. Fast schade.


09.04.2008 bis 26.04.2008 Nearly two thirds of all the Sekunda students can use the opportunity of improving their English language competence in a two-week language course in a native English speaking environment. The rather large but also very harmonious and highly interested group makes it possible that the tradition of the Edinburgh course will continue. The language course is a full success again and confirms the popularity of our students among Edinburgh host families. The four-day trip to the Scottish Highlands and the Isle of Skye adds to the unique experience for everybody involved. Stephan Furer and Christoph Grädel, who have been in charge of the Edinburgh project for the 12th time, are looking forward to organising the Edinburgh Culture and Language Course in 2009.


30.03.2008 bis 04.04.2008 In der ersten Woche der Frühlingsferien findet das Tourenlager des fgb. statt. 13 Jungendliche aus der Quarta, Tertia und Sekunda erklimmen unter der Leitung von Bergführer Michael Gasser und Geografielehrer Sven Hofer die Gipfel rund um St. Antönien GR, um die Abfahrten im meterhohen Pulverschnee mit den Skiern oder dem Snowboard zu geniessen.


07.03.2008 bis 08.03.2008 "Rock Legends" - Die Chöre des Freien Gymnasiums bieten an zwei Konzerten dem begeisterten Publikum einen lebendigen und abwechslungsreichen Querschnitt durch Pop- und Rocksongklassiker der letzten vierzig Jahre. Solodarbietungen und instrumentale Intermezzi enthüllen verborgene Talente von Schülerinnen und Schülern. Dem Chorleiter Micha Hornung und seiner Equipe ein herzliches Dankeschön!


25.01.2008 "Café Littéraire" am Freitagabend: Die Schülerinnen und Schüler der Sexta stellen ihren Eltern in Kurzreferaten Jugendbücher vor. Sie richten zudem für jedes Buch einen kreativen Tisch in der Halle ein, wo die Eltern auch schriftlich ein Feedback zum Referat geben können. In der Pause findet ein angeregter Austausch unter den Teilnehmenden statt. (Leitung durch die Deutschlehrerinnen: Susanne Gattiker und Yolanda Bürgi)

08.01.2008 An der Aulaveranstaltung zum Semesterstart 2008 stellte unter anderem die Kinder- und Jugendförderung "infoclick.ch" das Jugendprojekt "Junior Experts" vor.

21.12.2007 Die fröhlich-besinnliche Adventsfeier 2007 zieht den Bogen über Nord- und Südamerika: Der Rektor berichtet über Sommer-Weihnachten auf der Südhalbkugel und die Schülerinnen und Schüler der Quinta singen amerikanische Weihnachts- und Wintersongs. Anschliessend werden die Zeugnisse des ersten Semesters übergeben.


20.12.2007 Die Lehrermannschaft "Oldies" verteidigt bravourös ihren Titel am diesjährigen Weihnachts-Hallenfussballturnier, zuletzt im Finalspiel gegen die "T-Wolves".


06.12.2007 Der Chlaus kommt - nein: gleich drei Chläuse begrüssen die ankommenden Schülerinnen und Schüler frühmorgens mit Mandarinen und Punsch.


30.11.2007 "Pizzen" vor "Schwarzi Schaf" vor "The Beauties & the Beast": Dies sind die Namen der drei Gewinnerteams des diesjährigen Volley-Cups. Mit viel Einsatz und Humor geben gut zwanzig Mannschaften ihr Bestes und sich selber zum Besten.

01.11.2007 Maturaarbeiten: Die Absolventinnen und Absolventen des Ergänzungsfachs Sport präsentieren ihre Maturaarbeiten in der Aula.

29.10.2007 "Kästnernacht"! Die 6. Klasse verbringt die Nacht vom Montag auf den Dienstag in der Schule. Geschichten von Erich Kästner lesen, vorlesen, hören, Verfilmungen ansehen - und natürlich Spass haben im dunklen Schulhaus: Das macht die Nacht zum unvergesslichen Erlebnis. (Leitung: Franziska Oehrli)


12.10.2007 Weiterbildungs-"Retraite": Vom 12. bis 16. Oktober 2007 widmet sich die gesamte Lehrerschaft (inkl. sogenanntes "Backoffice") in Stels im Prättigau (GR) der Frage nach der Eigenverantwortlichkeit der Schülerinnen und Schüler in- und ausserhalb des Unterrichts. Dabei wird natürlich auch die Verantwortung der Lehrpersonen behandelt. Eine Reihe von Projekten wird in den kommenden Wochen und Monaten weiterbearbeitet, und hoffentlich im Verlauf von 2008 umgesetzt werden.

17.09.2007 Die sogenannte "Quartawoche" führt die Quarta 1 mit Rudolf Hämmerli und Sven Hofer im Tessin durch; die Quarta 2 verbringt die Woche mit Stephan Furer und Elsbeth Zürcher im Kiental; unter der Leitung von Martin Pulver und Franziska Oehrli findet die Studienwoch der Quarta 3 in Meienried bei Büren statt.

14.09.2007 bis 19.09.2007 Auf ihrer Maturreise erkunden die Prima 1 und 2 (mit Christoph Grädel und Benedikt Bietenhard bzw. mit Elke Paterson und Hansueli Ramser) Berlin; die Prima 3 (mit Marc Siegrist und Kim Zollinger) lernt Prag genauer kennen.

11.09.2007 Im Zollikofenwald findet bei strahlendem Wetter der Freigymer-Sporttag als Orientierungslauf für alle Klassen statt. Der Einsatz ist gross: Noch nie wurden alle Posten von so vielen Schülerinnen und Schülern gefunden wie dieses Jahr. Einen OL für fast vierhundert Kinder und Jugendliche zu organisieren braucht Geschick, Begeisterung und eine eingespielte Equipe: Ein Kränzchen für die Sportlehrkräfte! Ranglisten siehe sport.fgb.ch


31.08.2007 Der alle zwei Jahre durchgeführte Betriebsausflug ist dieses Jahr ganz der Verabschiedung von Urs Zürcher gewidmet, der nach fast zwanzigjähriger Zeit als Rektor in Pension gegangen ist. Heutige und ehemalige Lehrkräfte, Angestellte, Vorstandsmitglieder und weitere Gäste nehmen an dem Anlass teil. Ein erster Höhepunkt ist die Aufführung des Gabrieli-Chors in der Jesuitenkirche in Solothurn. Während des Abendessens in Utzenstorf würdigen verschiedene unterhaltsame Darbietungen den "Berner namens Zürcher Ursus" als Schulleiter und Menschen.

14.08.2007 Zum Schuljahresbeginn begrüsst der Rektor, David Lingg, die Schülerschaft in der gemeinsamen Aulaveranstaltung, insbesondere die fast achtzig neuen Schülerinnen und Schüler. Sechs neue Lehrkräfte heisst er herzlich willkommen. Am Tag zuvor trafen sich alle Lehrerinnen und Lehrer zur Eröffnungskonferenz und zu gemeinsamen Vorbereitungsarbeiten.


06.07.2007 In der Aulaveranstaltung zum Schulende werden die langjährigen Hauptlehrkräfte Prof.Dr. Urs Martin Zahnd (32 Dienstjahre) und Anton Mächler (37 Dienstjahre) sowie Rektor Urs Zürcher (19 Dienstjahre) verabschiedet mit aktiver Unterstützung des Kollegiums und der Schülerschaft. Am Ende des Anlasses übernimmt der neue Rektor, David Lingg, vor der Schülerschaft die Hausbibel und damit das Fundament unserer Schule.


05.07.2007 Am traditionellen Spieltag verteilt sich die ganze Schule in viele Sport-Ateliers in der ganzen Stadt. Am Nachmittag wandern die Klassen auf verschiedenen Wegen mit ihren Klassenlehrkräften auf den Gurten, wo ein opulentes Kuchenbuffet wartet. Wir danken allen Bäckerinnen und Bäckern! Die neuste Trendsportart "Trashball" wird in einer Demonstration vorgestellt, worauf sich alle Spieltagteilnehmenden mit grösserem und geringerem Erfolg in der neuen Sportart üben...


02.07.2007 Am Mulus verabschieden sich die Maturandinnen und Maturanden mit einem Maturklamauk, an dem fast der ganze Lehrkörper "aktiviert" wird, von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern.


29.06.2007 An der Maturfeier hält Marc Siegrist, Klassenlehrer der Prima 3, die Maturrede. Der Preis für die beste Maturitätsprüfung geht an Laura Clénin, der Preis für die zweitbeste Prüfung an Michael Erlach. Den Wirtschaftspreis erhält Sascha Liniger.


28.06.2007 An der Erwahrungssitzung kann der Erfolg von 50 Maturandinnen und Maturanden festgestellt werden. Vier Kandidierende haben die Prüfung nicht geschafft, werden aber wohl in einem Jahr Erfolg haben.

20.06.2007 Der Leichtathletikmorgen der jüngeren Klassen (von der 5. Vorbereitungsklasse bis zu den Quarten) verläuft bei gutem Wetter in aufgeräumter Stimmung.

18.06.2007 Die Burgergemeinde Bern dankt unseren jüngeren Schülerinnen und Schülern fürs Zeichnen der Vorlagen für verschiedene Einladungskarten: Franz von Graffenried, Präsident der Burgergemeinde Bern, überbringt in einer Aulaveranstaltung mit der ganzen Unterstufe des Freien Gymnasiums den persönlichen Dank, und Alex Zürcher als Zeichenlehrer der Künstlerinnen und Künstler übergibt den Preisträgerinnen und Preisträgern die von der Burgergemeinde gestifteten Preise.


21.05.2007 bis 24.05.2007 Mit drei begeisternden Konzerten im Temple du Bas Neuchâtel, in der Französischen Kirche Bern und im Neumünster Zürich führen die vereinigten Chöre der Freien Gymnasien Zürich und Bern mit der "Second Line Big Band" den "Psaume 96" von René Borel und Ausschnitte aus den "Sacred Concerts" von Duke Ellington auf. Die beiden Musiklehrer Micha Hornung und Ueli Senn haben wiederum für die Sängerinnen und Sänger sowie für die Zuhörenden ein unvergessliches Konzert gestaltet.


11.05.2007 Das Kollegium wählt in stiller Wahl seine Vertretung für die nächsten vier Schuljahre in die Schulkommission und in den Vorstand. Es delegiert Mark Lüdi als Vertreter der Sekundarlehrerschaft und Stephan Furer für die Gymnasiallehrerschaft.

23.04.2007 In der Quartalseröffnung nach den Frühlingsferien hält Pfr. Hansueli Ramser eine nachösterliche Besinnung, die musikalisch umrahmt wird von unseren Sechstklässlerinnen Annina, Livia und Noemi, welche sechshändig auf dem Klavier spielen.

11.04.2007 bis 28.04.2007 The Institute for Applied Language Studies of Edinburgh University receives the 11th group of students from our school for an intensive English language and culture course. Once again the course is a full success, due to the enthusiasm of our students, the high standards of their local teachers and the opennesss and friendliness of the local host families. The four-day trip through the Scottish Highlands is just an added extra, very much appreciated by the students. The organisers Stephan Furer and Christoph Grädel have never seen the Highlands in such sunny and warm weather before.


10.03.2007 Am "Ski et Snowboard intercollèges" in Les Crosets/Portes du soleil nimmt neben Gruppen aus Neuchâtel, Fribourg, Lausanne, Genève und St-Maurice eine grössere Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Freien Gymnasiums als einzige deutschschweizerische Crew teil. Lukas Schmid erreicht im Snowboard als Dritter einen Podestplatz und der zweite Teamrang der Damen geht an unser Team. Wir gratulieren herzlich allen Aktiven und dem Coach Martin Gilomen!


16.02.2007 Vier Jungparteien von Bern stellen sich in einer Aulaveranstaltung den Tertien, Sekunden und Primen vor und berichten von der Arbeit von Jungpolitikern. Eine angeregte Fragestunde zeigt das Interesse und die verschiedenen Positionen unserer Schülerinnen und Schüler.

15.02.2007 bis 18.02.2007 Fachschaft Moderne Fremdsprachen: From Thursday evening 15th till Sunday night 18th February the faculty of Modern Languages spent very rewarding days in London. Not only did the language teachers see a fantastic staging of Shakespeare's "Twelfth Night" and visit various cultural landmarks, all the English, French, Italian and Spanish teachers spoke English most of the time. For the non-English experts it was an excellent experience to get back the feeling of the language learner who makes mistakes and has to search for words, but improves her/his foreign language competence by using the target language as much as possible.

12.02.2007 In der Aulaveranstaltung zu Beginn des Quartals zeigt und kommentiert Urs Zürcher zum Thema "Ästhetik und Verantwortung" Ausschnitte aus Filmen von und mit Leni Riefenstahl.

04.02.2007 bis 10.02.2007 Die Schneesportlager auf dem Jaunpass für die jüngeren Schülerinnen und Schüler (Leitung Yolanda Bürgi und Mark Lüdi) und in Adelboden für die älteren Schülerinnen und Schüler (Leitung Hans Dätwyler und Martin Gilomen) leiden etwas unter dem Schneemangel - die Stimmung in beiden Lagern hat aber überhaupt nicht gelitten.


31.01.2007 Martin Gilomen gelingt es, irgendwo im Berner Oberland noch so viel Schnee zu finden, dass er die Schneesportlagerleiter auf ihre anspruchsvolle Aufgabe vorbereiten kann.

29.01.2007 Die Schulkommission wählt Christine Mosimann zur neuen Biologielehrerin, welche Dr. Franz Sury im Sommer 2007 einen Teil der Lektionen und im Sommer 2008 das ganze Pensum abnehmen wird. Franz Sury wird auf diesen Zeitpunkt in Pension gehen.

26.01.2007 bis 30.01.2007 Die Theatergruppe des Freien Gymnasiums zeigt Goethes "Faust" und belegt, dass auch engagierte Laien den schwierigen Stoff in eindrücklicher Art darstellen können. Die drei Aufführungen unter der Leitung von Elke Paterson und Marc Siegrist werden von einem grossen und dankbaren Publikum begeistert verdankt.


26.01.2007 Die Sponsorinnen und Sponsoren der Aktion "ein Herz für Stühle" treffen sich zu einer Feier, um den erfolgreichen Abschluss der Sammelaktion zur Renovation der Aula zu zelebrieren. Im Anschluss an die Feier sind die Gäste zur Première der "Faust"-Aufführung eingeladen.

26.01.2007 Das Kollegium lässt sich an einem Weiterbildungsnachmittag vom Spezialisten Christopher Szaday in neuen Ansätzen der Behandlung von "Mobbing"-Fällen schulen.

17.01.2007 bis 20.01.2007  Die Theatergruppe des Freien Gymnasiums hat unter der Leitung von Elke Paterson und Marc Siegrist Goethes Faust I in der Wilhelm-Löhe-Schule in Nürnberg aufgeführt. Der bereits zur Tradition gewordene Auftritt in Nürnberg war ein schöner Erfolg und wurde vom zahlreich erschienenen Publikum mit grossem Applaus belohnt.


14.01.2007 bis 26.01.2007 Eine grosse Gruppe von Quartanerinnen und Quartanern besucht das Gymnasium des Collège/Licée de l'Abbaye de St-Maurice im Unterwallis. Wir danken unseren Walliser Kolleginnen und Kollegen sowie den Schülerinnen und Schülerinnen herzlich für die Gastfreundschaft: Der Austausch verbessert nicht nur die Französischkenntnisse, sondern ist ein wichtiger Beitrag zum Verständnis einer anderen Sprachregion!

09.01.2007 An der Aulaveranstaltung zu Beginn des neuen Semesters präsentiert die hausinterne Gruppe "Knigge today" einen Film zum Thema "Anstand".

22.12.2006 Die 5. Vorbereitungsklasse präsentieret an der hausinternen Adventsfeier in der Aula vor allen Klassen, Lehrkräften und Mitarbeitenden ihr Weihnachtsmusical "Ds Flötemeitli vo Bethlehem". Die Schulgemeinschaft honoriert das frisch und keck vorgetragene Schülertheater unter der Leitung von Franziska Oehrli mit gespannter Stille und mit viel Applaus.


21.12.2006 Am fgb.-Hallenfussballturnier, das in diesem Jahr zum zweiten Mal durchgeführt wird, wettstreiten insgesamt 17 Teams von der 5. Klasse bis zur Prima um die Preise. Am Schluss setzt sich das Lehrerteam durch.


20.12.2006 Die öffentliche Adventsfeier in der prallgefüllten Pauluskirche wird zu einem besinnlichen und würdigen Anlass. Wir danken den mitwirkenden Schülerinnen und Schülern aus den Vorbereitungsklassen, den Sexten, den Sekunden und dem Ergänzungsfach Musik unter der Leitung von Cornelia Frey, Francesca Keller und Micha Hornung. Ein Sonderdank geht auch an Pfr. Hansueli Ramser für die Lesungen.


06.12.2006 Wie schon in früheren Jahren begrüssen auch dieses Jahr zwei Samichläuse die Schülerinnen und Schüler vor Schulbeginn. Ruten gibt es wieder keine, dafür aber Mandarinen und Apfelpunsch, den der Leiter der Mensa spendiert.


04.12.2006 Bei guter Stimmung findet der diesjährige Chlousecup mit 16 Mannschaften statt. Das Lehrerteam siegt, übergibt die Preise jedoch den bestplatzierten Schülerteams. Den Preis für die die beste Verkleidung erhalten die Primanerinnen und Primaner von «Mila goes holiday».


07.11.2006 Dreissig ehemailge Schülerinnen und Schüler des Freien Gymnasiums stellen sich für einen ganzen Abend den Primen und Sekunden zur Verfügung, um in 20 Workshops über Erfahrungen und Hinweise zu allen möglichen Berufsfeldern zu berichten.
Der vom Vorstand des Ehemaligenvereins zusammen mit der Schulleitung organisierte Anlass wird zu einem vollen Erfolg, und wir sind überzeugt, dass nicht nur die hervorragenden Informationen, sondern auch die vertraute und konstruktive Atmosphäre des Abends allen Beteiligten viel gegeben haben.


06.11.2006 Der Efficiency Club Bern besucht mit seiner Erfa-Gruppe 3 das Freie Gymnasium, um mit den Schülerinnen und Schülern der Sekunda 1 beim gemeinsamen Mittagessen an gesprächsfördernd übersichtlichen Tischen zum Thema "Verstehen Alte Junge - und Junge Alte?" anregende und vertrauensvolle Gespräche zwischen den Generationen zu führen. Sicher haben die Enkel- und die Grosselterngeneration von den Diskussionen profitiert.


27.10.2006 Berntag I: Die ganze Schulgemeinschaft widmet sich einen Tag lang unserer Stadt unter geografischen und geschichtlichen Perspektiven. Nach einem einleitenden Referat von Prof.Dr. Urs Zahnd besuchen die Schülerinnen und Schüler in altersgemischten und klassenübergreifenden Gruppen 21 Workshops. Die Morgen- und Nachmittagsexkursionen gelingen nach dem Bericht der Gruppenleiter zu unserer vollen Zufriedenheit - und zum Glück macht auch das Wetter mit.


27.10.2006 Berntag II: Zum Abschluss des Berntags referiert Gemeinderätin Reglula Rytz über die vielfältigen Aufgaben einer Gemeinderätin bei der Entwicklung unserer Stadt.


26.10.2006 Die Theatergruppe der Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg war während drei Tagen Gast am Freien Gymnasium und hat in der Aula die Tragödie "Macbeth" von Shakespeare aufgeführt. Wir gratulieren den Leitenden, Christof Mähner und Sabina Wild, sowie der Theatergruppe für die eindrückliche Vorstellung.


24.10.2006 Der "Latin-Lover-Tag", organisiert von der kantonalen Fachschaft "Klassische Sprachen" und von den Lateinprofessoren der Universität Bern, findet zum zweiten Mal in unseren Räumen statt. Wir freuen uns darüber, dass die 350 zusätzlichen interessierten Schülerinnen und Schüler mit ihrem "Latein-Kongress" problemlos im Schulalltag integriert werden konnten.


23.10.2006 bis 28.10.2006 Die Prima 2 führt eine technisch-naturwissenschaftlich-historische Studienreise unter der Leitung von Dr. Franz Sury und Dr. Hansjörg Friedli nach München.

16.10.2006 In der Aulaveranstaltung zu Beginn des Quartals berichtet Brigitte Rychen von der dem Inselspital angegliederten Informationsstelle "Prävention von Essstörungen praxisnah" (www.pepinfo.ch) über Erscheinungsformen von Essstörungen und sensibilisiert Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer darauf, wie sie auf vermutete Essstörungen bei Menschen in ihrer Umgebung reagieren sollen.

25.09.2006 bis 05.10.2006 Eine grosse Gruppe von Griechisch- und Lateinschülerinnen und -schülern nimmt an einer freiwilligen Griechenland-Kulturreise teil, die von Andreas Hänni und Gisela Meyer geleitet wird.

18.09.2006 bis 22.09.2006 Die Studienwoche der Quarta 1 in Itravers findet unter derLeitung von Prof.Dr. Benedikt Bietenhard und Peter Süess, jene der Quarta 2 in Wengen unter der Leitung von Hans-Rudolf Strickler und Dr. Peter Grossenbacher statt.

16.09.2006 bis 23.09.2006 Die Maturreisen führen die Prima 1 mit Mirella Ritz und Pfr. Hansueli Ramser nach Lissabon, die Prima 2 mit Dr. Franz Sury und Prof.Dr. Urs Zahnd nach Prag und die Prima 3 mit Marc Siegrist und Christoph Grädel nach Kroatien (Bild: Aufnahme von Trogir).


13.09.2006 Aus Anlass des 50-Jahre-Jubiläums gibt uns der Maturjahrgang 1956 die Ehre. Die ehemaligen Schülerinnen und Schüler besichtigen einige Orte des neuen Schulhauses und lassen sich vom Rektor über Veränderungen und Gleichgebliebenes berichten.

05.09.2006 Ein herrlicher Sporttag: Das Wetter zeigt sich von der besten Seite, die anwesenden Schülerinnen und Schüler geben sich grosse Mühe und dank den Helferinnen und Helfern läuft alles rund. Zufällig anwesende Zuschauer loben die einsatzfreudige und freundliche Schülerschaft mehrmals ausdrücklich - das freut uns.


04.09.2006 Die Schulkommission wählt Peter Süess, der im vorhergehenden Schuljahr als Lehrbeauftragter gewirkt hat, zum neuen Hauptlehrer für Chemie und Mathematik.

01.09.2006 Reto Rottermann, zweiter Hauswart seit August 2001, verlässt das Freie Gymnasium, um eine andere Stelle anzutreten, die ihm regelmässigere Arbeitszeit bringen wird.

01.09.2006 Ein kleiner Schmorbrand, verursacht durch Handwerkerarbeiten in der Heizanlage, führt zu Rauchentwicklung und damit zu einer vorübergehenden Evakuierung des ganzen Gebäudes. Beruhigt können wir feststellen, dass die Evakuierung und die Rückkehr ins Haus flüssig und ruhig vonstatten gegangen sind.

15.08.2006 Die Schulgemeinschaft beginnt das Schuljahr mit einer Veranstaltung in der schon fast fertig renovierten Aula. Nach den Begrüssungen der neuen Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer durch den Rektor zeigt und kommentiert Christoph Grädel den Film "Der liebe Gott im Schrank".

30.06.2006 An der Maturfeier kann der Prüfungserfolg von 39 Maturae und Maturi gefeiert werden.Leider sind drei Prüflinge nicht durch die Prüfung gekommen. Dr. Rudolf Hämmerli, Klassenlehrer der Prima 1, hält die Maturrede. Miriam Grädel erhält den Preis für die beste, Kaspar Bachmann den Preis für die zweitbeste Gesamtleistung. Benjamin Minder erhält den Preis für die beste Leistung im Schwerpunktfach Wirtschaft und Recht. Ausserdem dürfen wir wiederum einen Durchhaltepreis überreichen an eine Schülerin oder einen Schüler, dessen oder deren Namen nicht publiziert wird. Erstmals erhält die Person mit dem knappsten Resultat einen "Trösterpreis". Wir danken auch hier den Stiftern der Preise herzlich!


21.06.2006 Bei bestem Wetter und guter Stimmung beteiligen sich die jüngeren Klassen von der 5. Vorbereitungsklasse bis zu den Quarten am Leichtathletik-Sporttag im Stadion Neufeld. Die Sekunda 2 unterstützt die Lehrkräfte beim Messen, Organisieren und Anfeuern der einsatzfreudigen Schülerinnen und Schüler.


19.06.2006 Das einzige Spiel, welches die Schweizer Nationalmannschaft an der Fussball-Weltmeisterschaft während der Unterrichtszeit spielt, verfolgt die ganze Schule in der Aula auf Grossprojektion. Die Emotionen in der Aula entsprechen jenen der Fussball-Arena in Dortmund - und das Lehrerkollegium spendet Popcorn...

06.06.2006 An der diesjährigen Hauptversammlung unter der Leitung von Charles Juillerat werden an Stelle der zurückgetretenen Annalies Everts und Monique Bloch die beiden neuen Schulkommissionsmitglieder Barbara Schmid, Uettligen, und Pfarrerin Ella Wyss, Wohlen, in den Vorstand gewählt. Franz von Graffenried, Claudia Preiswerk und Beat Spirgi stellen sich dem Vorstand für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung.
Die Versammlung genehmigt auch die Rechnung 2005, die bei einem Umsatz von 7,5 Millionen Franken mit einem Überschuss von Fr. 70'000.- abschliesst.
Im Anschluss an die Hauptversammlung treffen sich die knapp 100 Anwesenden zum wichtigen zweiten Teil, dem "Gartenfest" im Schulhof.


02.06.2006 Am 31. Mai und 1. Juni fanden in der Französischen Kirche die zwei Konzerte "Psalmen" mit Werken von Mendelssohn, Rutter und Bernstein statt. Beteiligt waren das Jugend Symphonie Orchester des Konservatoriums Bern (Einstudierung Ingo Becker), Marysol Schalit, Sopran, und die Chöre des Freien Gymnasiums unter der Gesamtleitung von Micha Hornung. Starke Musik zu starken Texten, vorgetragen von engagierten Mitwirkenden - für die vielen Zuhörenden war es ein Genuss.

18.05.2006 Erstmals nimmt eine Mannschaft des Freien Gymnasiums am "Tournoi intercollèges de football" in St-Maurice teil - und ist dabei die einzige Mannschaft aus der Deutschschweiz.

16.05.2006 Andreas Pauling, Ehemaliger des Freien Gymnasiums, informiert auf spannende und übersichtliche Art alle Sekundanerinnen und Sekundaner über Grundlagen und aktuelle Erkenntnisse zum Thema "Klimawandel". Die Schülerinnen und Schüler lassen sich vom promovierten Klimatologen in die komplexen Zusammenhänge der Thematik einführen und zeigen mit ihren anschliessenden Fragen, dass sie sich der Aktualität und Brisanz des Themas sehr bewusst sind.

15.05.2006 Denis Bérard wird vom Kollegium in stiller Wahl für eine zweite Amtsdauer als Vertreter der Sekundarlehrerschaft in die Rektoratskommission gewählt.

13.05.2006 Der diesjährige Ball "Spring Dance", organisiert von einigen aktiven Sekundanerinnen und Sekundanern, wird zu einem vollen Erfolg. Die festlich gekleideten Ballteilnehmenden tanzen in der zum perfekten Ball-Lokal umgestalteten Halle in zufriedener und gediegener Atmosphäre.


24.04.2006 In der Aulaveranstaltung der ganzen Schule zum Quartalsbeginn stellen Pfr. Hansueli Ramser und Michel Jaccard den Komponisten Heinrich Schütz und dessen Werk "Feget den alten Sauerteig aus" vor. Alle Klassen erhalten eine vom Ehemaligen-Verein gestiftete Oster- "Colomba".

25.03.2006 bis 12.04.2006 For the tenth time Stephan Furer and Christoph Grädel have taken a large group of students of ‘Sekunda’ to the Highlands of Scotland and to Edinburgh University for a two and a half weeks’ language and culture course experience. The 32 students, who were highly motivated, took full advantage of the opportunity to improve their English language skills and to explore interesting new aspects of Scottish culture. At the end of the course the four-day trip to the Highlands of Scotland was a highlight, indeed!


21.02.2006 Am traditionellen Eishockeyturnier auf der KaWeDe-Eisbahn gewinnt die jüngste Mannschaft als "Selektion Unterstufe".

14.02.2006 Martin Gilomen, unser langjähriger Sportlehrer, erhält in Anerkennung seiner Verdienste zur Förderung des Jugendsports den diesjährigen Berner Panathlonpreis. Wir freuen uns für Martin und gratulieren herzlich!

13.02.2006 In der Aulaveranstaltung zum Quartalsbeginn präsentiert Gion-Andrì Büsser seinen Kurzfilm "Luca", den er im Rahmen seiner Maturaarbeit erstellt hat.

06.02.2006 bis 11.02.2006 Die drei Schneesportlager auf dem Jaunpass (Leitung Mark Lüdi und Yolanda Bürgi), in Zweisimmen (Leitung Franziska Oehrli) und in Adelboden (Leitung Hans Dätwyler und Martin Gilomen) finden bei gutem Wetter und auf wenig, aber gutem Schnee statt. Die Stimmung scheint in allen drei Lagern gut gewesen zu sein, und wir sind dankbar, dass auch in diesem Jahr keine schweren Unfälle zu melden sind.

01.02.2006 Die Sportlehrkräfte bereiten sich in einem harten eintägigen Kurs unter der Leitung von Martin Gilomen auf die Leitung der Schneesportlager vor.


25.01.2006 David Lingg, zurzeit Direktor der Schweizerschule Sao Paulo, wird vom Vorstand des Freien Gymnasiums Bern nach einer intensiven Auswahlarbeit und nach Anhörung des Kollegiums zum neuen Rektor mit Amtsantritt im August 2007 gewählt. Urs Zürcher wird auf diesen Zeitpunkt in den Ruhestand treten.


14.01.2006 Die Geographie-, Geschichts- und Wirtschaftslehrkräfte des Freien Gymnasiums begeben sich auf ihrer jährlichen Weiterbildungsexkursion unter der Leitung von Urs Zürcher nach Schüpfen, wo sie bei klirrender Kälte Aspekte der Dorfchronik, der Geographie und der Wirtschaft kennenlernen, so zum Beispiel in der Kiesgrube von Stämpfli & Cie.


23.12.2005 An der gemeinsamen Adventsfeier in der Aula zeigt die 5. Vorbereitungsklasse unter der Leitung von Kristina Zollinger die Weihnachtsgeschichte mit Szenen aus dem heutigen Leben. Stephan Matter, Oboe, Sarina Lafranchi, Klavier, Nina Reber und Svetlana Markovic, Celli, rahmen unter der Leitung von Micha Hornung die Feier mit Musik ein.


02.12.2005 An traditionellen Volleyballnachtturnier "fgb Chlausen-Cup" beteiligen sich 19 Teams. Allen Teams ist vorgeschrieben, dass permanent mindestens eine Frau auf dem Spielfeld sein muss. Es siegen die "Teachers I" (Sportlehrkräfte) vor den "Yvettes Toujours" (Prima 1/2).

17.11.2005 Die Hauptschultheatergruppe der befreundeten Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg bringt vor der gesamten Schulgemeinschaft das Stück "Das schaffe ich!" zur Aufführung. Anne Aichinger und ihrem vierzigköpfigen Team ist eine hervorragende Aufführung geglückt, die langen Applaus erntete. Das Stück, welches die Welt aus der Sicht eines leicht autistischen Jungen darstellte, zeigte in eindrücklicher Weise, wie unser Leben aus einer anderen Optik hinterfragt werden kann.


04.11.2005 Der Philosoph Prof.Dr. Peter Bieri von der Freien Universität Berlin, vielen auch bekannt als der Romanautor Pascal Mercier, stellt sich den Primen für zwei denkwürdige Stunden zum Gespräch.

20.10.2005 Der Orientierungslauf der Unterstufe findet bei angenehmem Herbst- und somit optimalem Laufwetter im Bremgartenwald statt.

17.10.2005 An der Aulaveranstaltung zum Beginn des neuen Quartals heissen wir Oliver Riesen als neuen Lehrer für Biologie in zwei Quarten willkommen. Urs Zürcher orientiert über die anlaufende Aktion zur Neumöblierung der Aula und zeigt zum Welternährungstag Ausschnitte aus Jürg Neuenschwanders Film "Begegnungen auf der Milchstrasse".

17.09.2005 bis 22.09.2005 Die Quarta 2 verbringt ihre Studienwoche unter der Leitung von Regula Jalali und Franziska Oehrli in der Lenk.

16.09.2005 bis 24.09.2005 Die Maturreisen führen die Prima 1 nach Istanbul (mit Dr. Rudolf Hämmerli und Pfr. Hansueli Ramser), die Prima 2 nach Rom (mit Stephan Furer und Prof.Dr. Urs Zahnd) und die Prima 3 nach Berlin (mit Dr. Hansjörg Friedli und Elke Paterson).

06.09.2005 Der diesjährige Sporttag beginnt mit einer Riesenstaffette, die im Freibad Weyermannshaus mit verschiedenen Schwimmelementen beginnt und nach fast zwei Stunden mit 200 m Stelzenlaufen und 100 m Sackhüpfen im Stadion Neufeld endet. Nach der verdienten Mittagspause messen sich die Klassen in drei weiteren grossen Staffetten. Der ganze Anlass verläuft in bester Stimmung und bei optimalen Wetterverhältnissen. Wir danken den Sportlehrkräften herzlich für die Organisation.
Tagessiegerin wird die Tertia 3, gefolgt von der Sekunda 2, der 5. Vorbereitungsklasse (!) und der Quinta 1.


01.09.2005 Die YOUNG VOICES ODESSA unter der Leitung von Tetyana Yakovchuk und ein Bandura-Ensemble unter der Leitung von Tetyana Markovska schenken der ganzen Schulgemeinschaft ein schönes Aula-Konzert mit ukrainischer Volksmusik. Die jungen Musizierenden von der Stoljarskij-Spezialmusikschule Odessa zeigen uns eindrücklich, auf welchem Niveau sie singen und das ukrainische Nationalinstrument spielen können. Wir danken Werner Schmitt, Leiter der Musikschule Konservatorium Bern, herzlich für die Vermittlung des Anlasses.

27.08.2005 Der Maturjahrgang 1985 beginnt das 20-Jahr-Jubiläum mit einer Besichtigung des Hauses, geführt von Rektor Urs Zürcher, und mit einem Apéro in der Halle.

25.08.2005 Der Maturjahrgang 1955 besucht zum fünfzigjährigen Maturjubiläum die alte Schule am neuen Ort, lässt sich von Prorektor Christoph Grädel das "neue" Haus und die aktuelle Schule zeigen und besucht während einer Lektion den Unterricht in verschiedenen Gymnasialklassen.

16.08.2005 Zum gemeinsamen Schuljahresbeginn treffen sich alle Klassen und die Mitarbeitenden in der Aula. Rektor Zürcher begrüsst die neuen und bisherigen Schülerinnen und Schüler und stellt die beiden neuen Lehrkräfte Peter Süess (Chemie und Mathematik) und Benedikt Käsermann (Geographie) vor. Dr. Hansjörg Friedli zeigt aus Anlass des Einstein-Jubiläums das immer noch funktionierende Physik-Experiment, das Albert Einstein zusammen mit dem damaligen Physiklehrer des Freien Gymnasiums, Dr. Daniel Huber, gebaut hat, und erläutert in didaktisch brillanter Form zwei grundlegende Erkenntnisse Einsteins.

30.06.2005 An der Erwahrungssitzung zu den diesjährigen Maturitätsprüfungen am Freien Gymnasium Bern wird der Erfolg von 22 Schülerinnen und 29 Schülern festgestellt. Nach langen Jahren ist es dieses Jahr wieder einmal so weit, dass ALLE KANDIDIERENDEN BESTANDEN haben. Wir gratulieren den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern und danken allen Lehrkräften und auch den Eltern herzlich für die nicht immer leichte Begleitung in den letzten Jahren!


07.06.2005 Die Hauptversammlung unseres Trägervereins tagte zum ersten Mal im Sommer, weil wir das Rechnungsjahr umgestellt haben.
Die Versammlung genehmigte unter der Leitung ihres Präsidenten, Charles Juillerat, die Rechnung des Kurzrechnungsjahrs August-Dezember 2004, die ausgeglichen abschloss, und wählte Ursula Abegg, Juristin, wieder als Vorstandsmitglied für eine weitere Amtsdauer.
Im Anschluss an die offizielle Versammlung trafen sich die Vereinsmitglieder und ihre Partnerinnen und Partner zum Gartenfest im Innenhof des Freien Gymnasiums. An diesem Anlass nahmen ungefähr hundert Personen teil.

30.05.2005 Elsbeth Zürcher-Gerber ist vom Kollegium für eine weitere Amtszeit von vier Jahren (August 2005 bis Juli 2009) als Vertreterin der Gymnasialstufe in der Rektoratskommission wiedergewählt worden.l

26.05.2005 bis 27.05.2005 140 Sängerinnen und Sänger bringen zweimal in der fast gefüllten Aula ein vergnügliches Konzert mit "Lovesongs" zur Aufführung, welches von den Szenen des kleinen Theaterstücks "Anna-Blume, ich liebe dir!" bereichert wird. Das Theaterstück wurde für den Anlass geschrieben von Gabriele Leuenberger und aufgeführt von Mélanie Leuenberger und Fabian Guggisberg; die Chöre sangen unter der Leitung von Micha Hornung.


27.04.2005 Auf dem inneren Pausenhof stellt Herr Fuchs den sog. "Fuchsteller" vor, auf dem sich künftig unsere Schülerinnen und Schüler in den Pausen vergnügen dürfen. Wichtig bei diesem Spielgerät ist, dass nur GEMEINSAM und mit viel Rücksicht aufeinander gespielt werden kann.
Wir danken dem Ehemaligenverein herzlich für die Spende des grossen Spielgeräts!


25.04.2005 In der Aulaveranstaltung zu Beginn des neuen Quartals bringt Wale Liniger, "Bluesprof" aus den USA, ergreifenden Blues und viele Informationen über den Blues.

01.04.2005 Alain Kunz, Prima 3, gewinnt am "Grand Concours" der "10ème Semaine de la langue française et de la francophonie" den ersten Preis und kann somit für zehn Tage ans "Festival d'Avignon". Wir gratulieren herzlich!

31.03.2005 Die Schülerinnen und Schüler des Förderkurses Musik führen unter der Leitung von Micha Hornung vor den Eltern und Freunden ihre "Opera piccola" auf, die sie im Laufe der letzten Wochen selbst geschrieben und komponiert hatten.


30.03.2005 bis 16.04.2005 For the ninth time Stephan Furer and Christoph Grädel have taken 22 students of ‘Sekunda’ to the Highlands of Scotland and to Edinburgh University for a two and a half weeks’ language and culture course experience. The students, who were highly motivated, took full advantage of the opportunity to improve their English language skills and to explore interesting new aspects of Scottish culture.


15.03.2005 bis 22.03.2005 Die Sekunda 2 führt unter der kundigen Leitung von Dr. Franz Sury und Stephan Furer ihre Studienwoche am Wattenmeer durch.


05.03.2005 Der Weiterbildungstag der Fachschaft Musik/Gestalten führt die Lehrkräfte unter der Leitung von Michel Jaccard nach Einsiedeln, wo sie eine profunde Führung durch die Klosteranlagen und unter kundigster Leitung einen Intensivnachmittag zum Thema "Gregorianik" erleben.

04.03.2005 bis 06.03.2005 Die Italienischschülerinnen und -schüler von der Quarta bis zur Prima besuchen unter der Leitung von Kathrin Binggeli Bologna "per scoprire e conoscere una città, respirare un po' d'aria italiana, chiacchierare e conversare con persone di madrelingua ed entrare in contatto con il modo di vivere degli italiani".

21.02.2005 An der Aulaveranstaltung zum gemeinsamen Quartalsbeginn stellt Rektor Zürcher den seit zehn Jahren amtierenden Hauswart, Christian Jaquet, und den Leiter unserer Mensa, Andreas Graf, vor.

14.02.2005 bis 18.02.2005 In einer Retraite-Woche auf der Wartburg am Bodensee befasst sich das gesamte Kollegium des Freien Gymnasiums intensiv mit der Frage nach unserem "Proprium", also nach jenen Elementen, welche das Freie Gymnasium prägen. Die Antworten zum Tagungsthema werden mit einzelnen Projekten schon in den nächsten Monaten, bei grundsätzlicheren Aspekten vielleicht erst in einem Jahr erkennbar werden.

31.01.2005 Mit einer Hallenveranstaltung in der grossen Pause verabschiedet sich die Schulgemeinschaft von Evelyn Müller, die ein Jahr lang in der Administration mitgewirkt hat, und von der ersten Bibliothekarin des Freien Gymnasiums Bern, Ursula Carrard, die in Pension geht und ihre Arbeit schon an Ariane Blaser weitergegeben hat.

29.01.2005 bis 01.02.2005 Die Theatergruppe unter der Leitung von Elke Paterson und Marc Siegrist führt in drei gut besuchten Vorstellungen WANDEL auf - ein nach einem Hörspiel von Max Frisch von Elke Paterson realisiertes Theaterstück. Das Publikum ist begeistert.

28.01.2005 Die Schulleitungen evangelischer Schulen der Schweiz tauschen Erfahrungen aus am Jahrestreffen 2005 im Freien Gymnasium Basel.


26.01.2005 Die Sportlehrkräfte absolvieren ihren Schneesport-Wiederholungskurs unter der strengen und begeisternden Leitung von Martin Gilomen.


20.01.2005 Die Theatergruppe des Freien Gymnasiums unter der Leitung von Elke Paterson und Marc Siegrist führt das Stück "Wandel" nach Max Frisch in der befreundeten Wilhelm-Löhe-Schule in Nürnberg auf.


11.01.2005 An der Hauptversammlung des Trägervereins unserer Schule unter dem Vorsitz von Charles Juillerat werden Suzanne Schär Pfister, Dr. Thomas Aebersold und Daniel Kästli für eine weitere Amtsdauer von vier Jahren als Vorstandsmitglieder bestätigt. Die Versammlung genehmigt den Jahresbericht des Rektors und die Rechnung des Schuljahrs 2003/2004.

04.01.2005 In der Aulaveranstaltung zu Beginn des Quartals begrüssen wir unsere neue Bibliothekarin, Ariane Blaser-Weymuth. Peter Hunziker, Moritatensänger, Bänkelsänger und Drehorgelmann, stellt sodann eine Reihe seiner wunderschönen alten Instrumente vor, deren Töne und interessantes, auf Grossleinwand projiziertes Innenleben die ganze Schulgemeinschaft zu faszinieren vermag.

16.12.2004 Zur gemeinsamen Schuladventsfeier treffen sich alle Klassen und die Lehrkräfte und Angestellten in der Aula. Unser Streichorchester spielt das Weihnachtskonzert von Giuseppe Torelli unter der Leitung von Micha Hornung, und die Tertia 2 mit Pfr. Hansueli Ramser liest selbst verfasste Texte zu Weihnachten.

15.12.2004 An der öffentlichen Adventsfeier in der voll besetzten Pauluskirche singen und spielen die Chöre und das Orchester des Freien Gymnasiums unter der Leitung von Micha Hornung. Iris Burkhardt begleitet auf der Harfe und Pfr. Hansueli Ramser liest verschiedene Texte.


09.12.2004 Am Brückenbauwettbewerb, den die ETH Zürich für Gymnasien ausgeschrieben hatte, erreichen vier Schüler der Quinta 2 als weitaus jüngste Teilnehmer den ehrenvollen 8. Platz unter neun Teams.


19.10.2004 Im Herbst fanden sich auf Einladung von Andreas Hänni und Bernadette Schnyder von der Universität Bern rund 400 Acht- und Neuntklässler aus dem ganzen Kanton zu einem „Latin-Lovers“-Tag in unserer Schule zusammen. Sie besuchten – ohne wesentliche Beeinträchtigung des regulären Schulbetriebs! – je drei Workshops und erhielten vom erweiterten Mensa-Team unter Andreas Graf eine römisch empfundende schmackhafte Mahlzeit. Um die Aktualität des Lateins und der römischen Kultur sinnenfällig zu machen, übernahmen neben engagierten Lehrkräften auch Dozierende und Studierende der Altertumswissenschaften und Studierende der Rechtswissenschaften und der Biologie einen Workshop. Das Echo war bei allen Beteiligten rundum positiv.


11.10.2004 Zum Quartalsbeginn finden sich alle Klassen in der Aula ein und verfolgen mit konzentriertem Interesse den Bericht über den griechisch-katholischen Priester Elias Chacour, der sich als Palästinenser in Israel um ein friedliches Zusammenleben der Angehörigen aller Religionen in seinem Land bemüht.

11.10.2004 Unser Architekturbüro, die ARB Arbeitsgruppe, schenkt den Schülerinnen und Schülern einen neuen Tischtennis-Tisch. Herzlichen Dank!

12.09.2004 bis 17.09.2004 Die Quarta 1 verbringt ihre Studienwoche unter der Leitung von Christoph Grädel und Stephan Furer in Wengen. Neben verschiedenen Exkursionen zum Thema "Das bekannte und unbekannte Lauterbrunnental" setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Problemen im heutigen Alpenraum auseinander. Unter anderem kommen sie in zahlreichen Interviews auch mit der einheimischen Bevölkerung in Kontakt.


11.09.2004 bis 18.09.2004 Auf der Maturreise fährt die Prima 1 mit Birgit Riedi und Marc Siegrist nach Sizilien, die Prima 2 mit Prof.Dr. Benedikt Bietenhard und Pfr. Hansueli Ramser nach Wien und die Prima 3 mit Hans-Rudolf Strickler und Peter Abegglen nach Amsterdam.

31.08.2004 Bei optimalen Wetterbedingungen trifft sich die ganze Schule im Forum Sumiswald zum diesjährigen Sporttag. Neben den üblichen Sportaten können dieses Mal auch ganz urchige Spezialitäten wie Platzgen, Hornussen und Schwingen gewählt werden.

30.08.2004 bis 03.09.2004 Die ETH Zürich besucht mit einer grossen Hallenausstellung unsere Schule. Die Ausstellung ist von verschiedenen Begleitanlässen geprägt:
Am Eröffnungsabend referieren Prof.Dr. Hans-Rudolf Ott, Vorsteher des Departements Physik der ETH, Maurin Schmid, Vorsteher der Zentralstelle für Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung, Prof.Dr. Louis Schlapbach, Direktor der EMPA, Andreas Dürsteler, Swisscom AG, und Marina de Senarclens, Geschäftsführerin IngCH. Leider ist der Anlass schwach besucht.
Am Aktionstag können alle Gymnasialklassen die vielen Stände in der Halle besuchen, wo ihnen Angehörige der ETH Versuche und Demonstrationen vorführen und besonders auch zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung stehen.
Ein grosses Echo findet auch der Brückenbauwettbewerb, auf den jüngere und ältere Schülerinnen und Schüler phantastische Gebilde von je 96 cm Länge und mit einem Gewicht von maximal 100 Gramm gebaut haben. Der hausinterne Gewinner wird an einen Wettbewerb nach Zürich eingeladen, wo er eine verbesserte Brücke prüfen lassen kann.
Etwa 160 Zuhörende vereinigen sich am Mittwochabend zu einem Orientierungsanlass: Enrico Manna, dipl.Bauing.ETH, stellt das neue Studiensystem der ETH vor, Susanne Dräyer Relling und Stefan Wyss berichten über ihre Arbeit als praktizierende "dipl.Ing.ETH" und Ruth Hermann von der Akademischen Berufsberatung Bern schildert ihre Berufswahl-Unterstützungsangebote.
An einer Lehrerkonferenz werden alle Lehrerinnen und Lehrer in die allgemein zugängliche Unterrichtshilfe "educETH" durch Hans G. Fischer eingeführt.

10.08.2004 Am gemeinsamen Schuljahresbeginn in der Aula spielen die 30 jungen Musikerinnen und Musiker der "Midwest Young Artists" aus Chicago unter der Leitung von Dr. Allan Dennis - und sie ernten einen begeisterten Applaus.

24.06.2004 An der Erwahrungssitzung zur diesjährigen Maturitätsprüfung am Freien Gymnasium Bern unter dem Vorsitz von Dr. Jean-Carlo Flückiger kann der Maturerfolg von fünfzig Maturandinnen und Maturanden festgestellt werden. Eine Schülerin hat leider die Prüfung nicht bestanden. Wir gratulieren den Erfolgreichen und wünschen der einen Schülerin alle nötige Energie zum neuen Anlauf!

24.04.2004 Am Fachschaftstag besuchen die Deutschlehrer und –lehrerinnen das Centre Dürrenmatt in Neuenburg. Neben zahlreichen Gesprächen unter einander ermöglicht der Besuch des Museums einen Einblick in das Schaffen Friedrich Dürrenmatts, das seinen Niederschlag sowohl im Wort als auch im Bild gefunden hat.

19.04.2004 An der Aulaveranstaltung zu Beginn des Quartals zeigt Peter Hilty, Bauing. ETH und Ehemaliger des Freien Gymnasiums, faszinierende Bilder von seiner zehnmonatigen Durchquerung Afrikas.

21.03.2004 bis 07.04.2004 Eighteen highly motivated and grateful students of "Sekunda" take part in the eighth "Edinburgh Language and Culture Course" at IALS, a language institute of Edinburgh University. They take advantage of the opportunity to improve their English language skills, but also add to their cultural and social experience by exploring aspects of Scottish culture and by living with local families. By now students from fgb. are well-liked guests, both at IALS and with the Edinburgh hosts. Stephan Furer and Christoph Grädel, the course organizers, are looking forward to the next course in 2005.


11.03.2004 bis 12.03.2004 Wolfgang Amadeus Mozarts Adagio KV 411 für Streicher und das Requiem KV 626 werden in einem begeisternden Konzert in der Französischen Kirche dargeboten vom Jugendorchester Köniz verstärkt und den Chören der Freien Gymnasien Zürich und Bern unter der Leitung von Micha Hornung.

01.03.2004 bis 05.03.2004 Studienwoche der Sekunda 3 in Lenk zum Thema "Klimaveränderungen und Auswirkungen auf den Tourismus", Leitung Hans-Rudolf Strickler und Sven Hofer

09.02.2004 Prof.Dr. Katharina Altwegg-von Burg berichtet in der Aula zum Quartalsbeginn über den Kometenjäger "ROSETTA" und das Berner Instrument "ROSINA", welches am 26. Februar 2004 ins Weltall befördert wird und uns im Jahr 2014 von einem Kometen Bilder und Untersuchungsergebnisse senden wird.

06.02.2004 Evelyn Müller-Corpataux tritt ihre Stelle als Mithilfe in der Administration an.

30.01.2004 In der Halle verabschieden wir uns mit der ganzen Schulgemeinschaft von zwei verdienten Mitarbeiterinnen, die in den Ruhestand treten. Margrit Trumpf hat 23 Jahre lang als Mithilfe im Büro gewirkt und Alice Stucki hat genau 29 Jahre lang ihre Drehscheibenfunktion als "Buchhalterin und noch viel mehr" wahrgenommen.

29.01.2004 Die 3 Quarten und die Quinta 2 bestreiten unter der Leitung von Michel Jaccard ein kurzes Konzert, das mit Tanzeinlagen von Schülerinnen dieser Klassen unter der Leitung von Franziska Oehrli abgeschlossen wird. Viele Eltern und Angehörige freuen sich an der "Singing & Dancing"-Veranstaltung in der Aula, die vom Jazztrio Willy Schnyder, Daniel Schläppi und Danilo Djurovic unterstützt wird.

13.01.2004 An der Hauptversammlung des Schulvereins nehmen 78 Mitglieder teil. Charles Juillerat löst den langjährigen und verdienten Präsidenten Prof.Dr. Martin Klopfenstein ab. Als neue Vorstandsmitglieder werden Pfr. Daniel Ficker, Dr. Adrian Haas, Mark Lüdi und Stefan Zürcher gewählt. Mit wesentlich schlankeren und totalrevidierten Statuten werden gute Voraussetzungen für die Entwicklung der Schule in den nächsten Jahren geschaffen.


06.01.2004 Der gemeinsame Aulaanlass zum Semesterbeginn wird bestritten von der Tertia 2 zusamamen mit Pfr. Hansueli Ramser und Christoph Grädel. Aus Anlass des Dreikönigstags berichtet die Klasse über die biblische Grundlage und deren Fortentwicklung und gestaltet dazu eine eindrückliche Besinnung.

19.12.2003 Die diesjährige Adventsfeier in der Aula wird gestaltet von Sascha Spiegl, Blockflöte, Serena Galli, Klavier, und von der 5./6. Vorbereitungsklasse unter der Leitung von Kristina Zollinger.

11.11.2003 In einem kurzen Hallenanlass der ganzen Schule nimmt Rektor Zürcher Bezug auf die "Warnstunde Spardruck", die von kantonalen Personalverbänden für heute ausgerufen worden ist: Bildungsinvestitionen sind die besten Investitionen in die Zukunft!

31.10.2003 Heute ist der letzte Arbeitstag von Carol Stauffer in der Mensa. Wir wünschen Frau Stauffer viel Glück und Zufriedenheit in der nächsten Lebensphase und danken herzlich für ihren wichtigen Beitrag ans gute Betriebsklima in der Mensa.

13.10.2003 An der Aulaveranstaltung zu Beginn des Quartals berichtet Philbert Johnson, 1. Sekretär der Botschaft der Republik Ghana, über sein Land.

15.09.2003 bis 19.09.2003 Die Quarta 2 verbringt unter dem Motto "Zäme schaffe - zämeschaffe" eine Arbeits- und Besinnungswoche in Bordei unter der Leitung von Ruth und Dr. Franz Sury sowie Kirsten Hübener.

15.09.2003 bis 19.09.2003 Die Sekunda 2 führt ihre Studienwoche zum Thema "Architekturmonumente im Tessin" unter der Leitung von Katharina und Prof.Dr. Benedikt Bietenhard in Bellinzona durch.

12.09.2003 bis 19.09.2003 Die diesjährigen Maturreisen führen die Prima 1 mit Anton Mächler und Christoph Grädel nach Barcelona, die Prima 2 mit Regula Jalali und Elsbeth Zürcher nach Griechenland und die Prima 3 mit Elke Paterson und Hansueli Ramser ebenfalls nach Barcelona.

11.09.2003 Der Informations-Kiosk der Akademischen Studien- und Berufsberatung in der Halle findet regen Zuspruch.

11.09.2003 Die Archäologie-Exkursion der Lateinschülerinnen und -schüler von Maria-Luisa Willener leidet ein bisschen unter dem misslichen Wetter.

09.09.2003 Der Orientierungslauf der ganzen Schule findet in den Wäldern um Wahlendorf statt. Vielleicht ist es gerade die kühle Witterung, die viele Gruppen zu sehr guten Leistungen anspornt und insgesamt eine gute Stimmung unter den Schülerinnen und Schülern erkennen lässt.

05.09.2003 Auf dem alle zwei Jahre stattfindenden Betriebsausflug begeben sich alle Mitarbeitenden des Freien Gymnasiums zusammen mit den Partnerinnen und Partnern sowie einigen Direktionsmitgliedern ins Schloss Jegenstorf zu interessanten Führungen und anschliessend in den Landgasthof Schönbühl zum gemeinsamen Nachtessen.

30.08.2003 bis 31.08.2003 Die Schülerinnen und Schüler des Förderkurses Musik geniessen einen Wochenendkurs mit dem Perkussionisten Stephan Rigert.

12.08.2003 Am ersten Schultag trifft sich die ganze Schulgemeinschaft in der Aula. Die Gastschülerin Kazue Hada aus Hiroshima, Japan, spielt auf dem Klavier und Pfr. Hansueli Ramser gibt einige gute Ratschläge zum Schulanfang. Simone Hotz, Präsidentin der Schülerorganisation (SO), stellt die SO vor, und David Herren, Mitglied des Vorstands der SO, stellt sich einem Interview.

09.08.2003 Eine Gruppe von jungen Schülerinnen beteiligt sich mit einem Team "young girls fgb" am Peacely-Cup und erreicht an diesem Fussball-Wettkampf den ausgezeichneten zweiten Platz. Wir gratulieren Nathalie Bratschi, Jana Grädel, Serena Grädel, Soraya Jalali, Claudia Lädrach, Nathalie Lädrach, Louisa Nelle und Annika Wyss herzlich zum Erfolg!


26.06.2003 In der Erwahrungssitzung der Maturitätsprüfungen kann der Prüfungserfolg von 62 Schülerinnen und Schülern festgestellt werden. Wir gratulieren den Schülerinnen und Schülern herzlich zum Erfolg. Leider erreichen eine Schülerin und ein Schüler das Ziel nicht - wir hoffen aber sehr, dass sie im nächsten Jahr im zweiten Anlauf bestehen werden!

13.06.2003 Beim erstmals durchgeführten Nachbarschaftsapéro nehmen etwa fünfzig Nachbarn die Gelegenheit zu einer kleinen Führung im Schulhaus und zur Teilnahme am anschliessenden Konzert in der Aula wahr.

13.06.2003 Der Chor des Freien Gymnasiums Bern, diesmal vor allem mit den Schülerinnen und Schülern der Unterstufe, bringt ein sommerlich leichtes Konzert von Melodien aus bekannten Filmen. Unter Leitung von Micha Hornung und in Begleitung einer Band von Ehemaligen führen die über hundert Schülerinnen und Schüler in der fast voll besetzten Aula ein mit herzlichem Applaus bedachtes Konzert auf.

11.06.2003 Bei bestem Wetter und in guter Stimmung findet der Leichtathletiktag der Klassen der obligatorischen Schulpflicht statt. Wir gratulieren allen Beteiligten, besonders den organisierenden Sportlehrkräften!

13.05.2003 Das "Theater 58" spielt vor der versammelten Schülerschaft die deutschsprachige Erstaufführung von Peter Müris Bühnenfassung des Werks von Paulo Coelho "Der Alchimist" und erntet warmen Applaus der Schülerinnen und Schüler.

09.05.2003 In einer Hallenveranstaltung verabschiedet die Schulgemeinschaft den verdienten Mensa-Leiter, Robert Merz, der sich anderen Aufgaben widmen will. Die 5. Vorbereitungsklasse mit Micha Hornung singt zum Abschied zwei Lieder, und zum Schluss des Anlasses laden Robert Merz und sein Nachfolger Andreas Graf die ganze Schule zu einem Abschiedstrunk ein.

28.04.2003 bis 02.05.2003 Die Quarta 2 begibt sich unter der Leitung von Yolanda Bürgi und Dr. Hansjörg Friedli in eine Studienwoche nach Crêt-Bérard im Kanton Waadt.

22.04.2003 In der Aulaveranstaltung zu Beginn des neuen Quartals berichtet Michèle Mérat, ehemalige Schülerin des Freien Gymnasiums, wie sie als zweite Schweizerin erfolgreich den Gipfel des Mount Everest erreicht hat. Die wunderschönen Aufnahmen und die sympathisch bescheidene Erzählweise der Referentin ernten begeisterten Applaus.

22.04.2003 bis 29.04.2003 Die Sekunda 2 begibt sich unter der Leitung von Ruth und Dr. Franz Sury auf eine Wattenmeer-Expedition, die nicht zuletzt auch wegen des guten Wetters bleibende Eindrücke hinterlassen wird.

13.04.2003 30.03.2003 to 12.04.2003. Parallel to the students' course in Edinburgh eight enthusiastic teachers attend a course in "Dealing with Academic Texts in English" at Edinburgh University, too. They improve their skills in using English teaching material in their subjects and also evaluate suitable material to be used back home. This course is a one-off project organized by our school's English department and coordinated by Regula Jalali. It is linked with the new language concept.


12.04.2003 For the seventh time since 1994 Stephan Furer and Christoph Grädel take a group of "Sekunda" students to the Highlands of Scotland and Edinburgh University for a two and a half weeks' language and culture experience. The students speak and learn a lot of English and also appreciate their local host families, the Scottish Country Dancing and the unusually nice weather very much.


20.03.2003 In einer Hallenveranstaltung zu Beginn des Unterrichts bittet die ganze Schulgemeinschaft mit dem "Dona nobis pacem" um baldigen Frieden auch im Irak. Die "Erklärung zum Frieden" der Schweizer Kirchen und israelitischer und muslimischer Organisationen wird verlesen, und mit einem Gebet von Franz von Assisi zeigt Pfr. Hansueli Ramser, welchen Beitrag zum Frieden jeder einzelne Mensch leisten kann.

14.03.2003 bis 16.03.2003 Die Italienischschülerinnen und -schüler der Quarten, Tertien und Sekunden üben sich mit Erfolg im Anwenden ihrer Sprachkenntnisse auf einer Exkursion nach Genua unter der Leitung von Kathrin Binggeli.

11.03.2003 Am schulinternen Unihockey-Turnier messen sich 10 Mannschaften in einem sportlichen und vergnüglichen Anlass.

01.03.2003 Der Ball in der grossen Halle - mit der Tanzfläche im Parterre und den Tischen auf den Galerien - wird zu einem gediegenen und bestens gelungenen Fest.

25.02.2003 In den diesjährigen Naturschutztagen helfen die Quarten bei besten Wetterverhältnissen und entsprechender Arbeitsmoral mit bei der Pflege verschiedener Naturschutzgebiete im Seeland. Unter der Leitung des Naturschutzinspektorats und mit der organisatorischen Unterstützung durch Dr. Franz Sury und die Klassenlehrer wird wieder ein schöner Beitrag an den Naturschutz geleistet.


10.02.2003 Die Schülerorganisation (SO) startet ein Unterstützungsprojekt für Entwicklungshilfe in Simbabwe: In Ergänzung zum Stand, der in der Halle auf die Arbeit von Caritas Schweiz hinweist, berichtet Marianne Huber in der Aulaveranstaltung zum Beginn des Quartals über ein Ernährungsprojekt für 30'000 Schülerinnen und Schüler in Simbabwe. Eine von der SO in der Mensa aufgestellte gläserne Sammelsäule soll in den nächsten Tagen allen Freigymelern die Möglichkeit geben, etwas ans Essen der afrikanischen Schülerinnen und Schüler zu zahlen.

22.01.2003 Auch dieses Jahr absolvieren die Leiterinnen und Leiter unserer Schneesportlager einen Schneesportinstruktorenkurs unter der Leitung von Martin Gilomen.

21.01.2003 Am Schulbesuchstag nehmen Eltern und weitere Angehörige unserer Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit wahr, am Unterricht ihrer Kinder oder Enkel oder Patenkinder usw. teilzunehmen.

17.01.2003 Das jährliche Treffen der Schulleitungen evangelischer Schulen der Schweiz findet dieses Jahr in unserer Schule statt.

06.01.2003 In der Aulaveranstaltung zu Beginn des Quartals stellt Rektor Urs Zürcher der Schulgemeinschaft Afrika- und Afrikanerbilder von 1900 bis 1980 vor.

20.12.2002 Zur Adventsfeier trifft sch die ganze Schulgemeinschaft in der Aula. Die BFM-Klasse mit Micha Hornung eröffnet die Feier mit Musik, Pfr. Hansueli Ramser liest die Weihnachtsgeschichte und die 6. Vorbereitungsklasse unter der Leitung von Franziska Oehrli liest und inszeniert einen weihnächtlichen Text.

18.12.2002 Die 6. Vorbereitungsklasse präsentiert den Eltern an einem Vernissageabend Projektarbeiten, die im Deutschunterricht mit der Klassenlehrerin, Kristina Zollinger, entstanden sind.

12.12.2002 Die beiden Sexten führen in der Aula die weihnächtliche Kantate "Scrooge" nach Charles Dickens (Musik: Steve Pogran) auf. Unter der Leitung der beiden Musiklehrer, Micha Hornung und Michel Jaccard, gelingt den engagierten Sängerinnen und Sängern ein schönes kurzes Konzert, das von vielen Angehörigen besucht worden ist, die sogar gerne noch etwas mehr gehört hätten!

22.11.2002 Am Direktions- und Kollegiumsabend, der alle zwei Jahre unseren "Verwaltungsrat" und das aktive und pensionierte Kollegium zusammenbringt, verabschieden wir uns mit bestem Dank für die geleisteten Dienste von Verena Schwander, die aus der Direktion und aus der Schulkommission zurückgetreten ist. Im Zentrum des Abends steht die Verabschiedung von Gottfried Richard, der 1949 als Schüler ins Freie Gymnasium eingetreten ist, seit 1961 als Lehrer bei uns gewirkt hat und vor einem Jahr in Pension gegangen ist.

20.11.2002 Von Schlagzeugklängen angelockt, versammelt sich die Schülerschaft in der Zehn-Uhr-Pause vor dem Portal der neuen Bibliothek. Nach ein paar kurzen Worten des Rektors und des Hausvorstands und dem Dank an die Sponsoren, darunter die Firma Schärer AG aus Münsingen, wird die neue, erweiterte Bibliothek den Schülerinnen und Schülern zugänglich gemacht. Endlich ist das "Schmuckkästchen" des Schulhauses als Arbeitsinstrument auch für die Klassen aufgeschlossen.


18.11.2002 bis 30.11.2002 Schülerinnen und Schüler aus dem Collège de l'Abbaye de St-Maurice beteiligen sich während zweier Wochen am Unterricht der Quarten und wohnen in Familien von Schülerinnen und Schülern des Freien Gymnasiums.

02.11.2002 An der offiziellen Einweihungsfeier zur Beendigung der Fassadenrenovation, zur Einführung des neuen Erscheinungsbilds und vor allem zur Eröffnung der grosszügig erweiterten Bibliothek begrüsst Jürg Hügli eine festlich gestimmte Versammlung mit Grossräten, mit Pfr. Robert Furrer, Generalsekretär der Erziehungsdirektion, als Vertreter des Erziehungsdirektors, mit Frau Gemeinderätin Edith Olibet, mit Vertretern des Architekturbüros arb, von beteiligten Unternehmungen, von befreundeten Schulen, mit den Mitgliedern des Schulvereins, des Kollegiums und der Schülerorganisation des Freien Gymnasiums. Zum Abschluss des Anlasses eröffnet Alexander Schärer (Bild) als Vertreter seiner Familie den neuen Bibliothekspavillon, dessen Gestelle und Tische von USM U. Schärer Söhne AG, Münsingen, gestiftet worden sind.


02.11.2002 bis 03.11.2002 Die Première der Operette "Im Weissen Rössl" in der ausverkauften Aula erntet begeisterten Applaus. Das Theaterteam von vierzig Mitgliedern und der Chor mit achtzig Schülerinnen und Schülern führen unter der Leitung von Renate Adam, Christoph Grädel, Micha Hornung und Marc Siegrist die bekannte Operette mit jenem Schuss von Selbstironie auf, der das Werk noch heute zu einem herrlichen Genuss werden lässt. In einer beschwingten Aufführung ohne Durchhänger und ohne Längen zeigen die Schülerinnen und Schüler eine in allen Teilen gelungene Aufführung, in der die Spielfreude und Begeisterung der Spielenden ständig zu spüren ist.


26.10.2002 Der Maturjahrgang 1952 feiert sein fünfzigjähriges Maturitätsjubiläum mit einer Klassenzusammenkunft und lässt sich vom Rektor die alte Schule in den neuen Räumen zeigen und kommentieren.

23.10.2002 Die neuen Schülerinnen und Schüler aller Klassen treffen sich in der Aula mit der Schülerberaterin, Sabine Künzli, und mit dem Rektor, Urs Zürcher. In der halbstündigen Veranstaltung wird die besondere Situation der neuen Schülerinnen und Schüler in ihren Klassen und in der Schule angesprochen, damit sich die Neuen möglichst bald und gut integrieren können.

21.10.2002 Nach viermonatigem Unterbruch können die Schülerinnen und Schüler wieder ins Schulhaus zurückkehren. In der Aulaveranstaltung zu Beginn des Quartals berichten Laurent Cantalou als Architekt ETH, Alain Krähenbühl als leitender Bauführer und Paul Wolke als Fassadeningenieur über den Umbau und die Umbauzeit. Christoph Grädel als Hausvorstand zeigt einige Bilder über die Neuerungen am Hause und muss auch einige Gebrauchsanweisungen zum noch nicht ganz fertigen Haus geben. Im Anschluss an die Aulaveranstaltung feiern die Schülerinnen und Schüler mit einem kleinen Znüni und bei Alphornklängen den Wiederbezug des Hauses.

14.10.2002 bis 18.10.2002 Das gesamte Kollegium absolviert eine Weiterbildungsveranstaltung im Bildungszentrum Crêt Bérard in der Nähe des Genfersees. In fünf intensiven Arbeitstagen verfolgen die Lehrerinnen und Lehrer die Frage, wie unsere Schulkonvention besser im Schulalltag verwirklicht und ernst genommen werden kann. Unter dem Tagungsthema "Insieme" erarbeitet das Kollegium einen Massnahmenkatalog und kommt sich auch im Ausdrücken der gegenseitigen Wertschätzung näher.

20.09.2002 Die von der Universität Bern zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten können dem Eigentümer zurückgegeben werden. Wir danken auch an dieser Stelle allen Verantwortlichen der Universität für die freundliche Aufnahme - die Schülerinnen und Schüler haben sich wohl gefühlt und gerne einmal etwas Universitätsluft von ferne geschnuppert.

16.09.2002 bis 20.09.2002 In der Projektwoche vor den Herbstferien begeben sich viele Klassen in Landschulwochen und Studienwochen. Vier Klassen geniessen einen besonderen Unterricht in den Räumen der Universität mit einem speziellen Stundenplan.

13.09.2002 bis 20.09.2002 Auf der Maturreise begibt sich die Prima 1 mit Stefan Dick und Prof.Dr. Benedikt Bietenhard nach Irland, die Prima 2 reist mit Christoph Grädel und Dr. Hansjörg Friedli nach Istanbul und die Prima 3 fährt mit Michel Jaccard und Martin Pulver nach Barcelona.

12.09.2002 Der diesjährige Orientierungslauf aller Schülerinnen und Schüler findet bei angenehmem Laufwetter im frühherbstlichen Wald der Engehalbinsel statt.

11.09.2002 Zur Feier des bald einmal beendigten Baus des Bibliothekspavillons und der auch schon weit vorangeschrittenen Sanierung der gesamten Fassaden treffen sich alle am Bau beteiligten Handwerker mit den Architekten des Büro arb und mit der Schulleitung zu einem "Bauznüni", an dem fast neunzig Personen teilnehmen.


23.08.2002 Am 5. FREIGYMER TRI- UND DUATHLON rollen, biken, schwimmen und laufen alle Schülerinnen und Schüler in insgesamt zehn verschiedenen Kategorien verschiedener Fortbewegungsmöglichkeiten.

13.08.2002 Zum Schuljahresbeginn treffen sich alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer zu einem Eröffnungsgottesdienst in der Pauluskirche. An der Feier unter Leitung unseres Religionslehrers, Pfr. Hansueli Ramser, kommen auch Vertreterinnen und Vertreter der Schülerorganisation und des Lehrerkollegiums zum Wort. Im Anschluss an die Feier begeben sich die Klassen in ihre provisorischen Unterrichtsräume an der Universität (Muesmatt und Unitobler)